MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

Nachrichten der letzten Wochen

Neue Methode zur Vitamin-D-Messung entwickelt
Unter „Vitamin D“ versteht man eigentlich eine große Gruppe chemisch verwandter Substanzen (Calciferole), die eine Vielzahl an Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper regulieren. Insbesondere ist der Stoff für seine zentrale Rolle bei der Knochenmineralisierung bekannt. In einer Studie der Med Uni Graz wurde nun eine Methode entwickelt, um den Vitamin-D-Haushalt besser beurteilen zu können.

Welt-AIDS-Tag: Jährlich mehr als 400 Neuinfektionen in Österreich
Rund 9.000 Menschen in Österreich leben mit einer HIV-Infektion. Im vergangenen Jahr kamen laut Zentrum für Virologie der MedUni Wien 473 Neuinfektionen hinzu. Der durchschnittliche Wert lag von 2017 bis 2021 bei 409 Neuinfektionen pro Jahr.

Spital für Kuscheltiere öffnet wieder von 5. bis 7. Dezember 2023
Zum 20. Mal öffnet das Teddybär-Krankenhaus, eine Zusammenarbeit zwischen der MedUni Wien, der Austrian Medical Students‘ Association (AMSA), der Wiener Ärztekammer und dem akademischen Fachverein österreichischer Pharmazeut_innen, vom 5. Dezember 2023 an drei Tagen in Wien seine Tore.

Austrian Health Report 2023: Gesundheitssystem ist nicht GenZ-fit
Zum zweiten Mal wurden im Austrian Health Report brennende Gesundheitsthemen wie Digitalisierung, Vorsorge oder Gesundheitskompetenz abgefragt. Rund ein Drittel der Befragten war zwischen 16- und 29 Jahre alt.

Safran wirkt in der Menopause gegen Depressionen
Wenn’s draußen früh dunkel, feucht und ungemütlich wird, sinkt bei zahlreichen ÖsterreicherInnen die Stimmung in den Keller. Frauen im Wechsel, die unter depressiven Verstimmungen leiden, macht der Winter mit seinen kurzen Tagen ganz besonders zu schaffen. Doch keine Sorge: Die Apotheke Natur hilft.

Keine schweren kardiovaskulären Ereignisse durch Behandlung mit JAK-Inhibitoren
Medikamente aus der Gruppe der Januskinase (JAK)-Inhibitoren werden zunehmend in der Behandlung von Gelenkrheuma eingesetzt. Eine Analyse des deutschen Biologika-Registers RABBIT zeigte keine Hinweise auf eine erhöhte Rate von schweren kardiovaskulären Ereignissen im Vergleich zu anderen Rheumamedikamenten.

ÖGDV präsentiert KI-gestützte Diagnose- und Therapiekonzepte aus Österreich
Die Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV) stellte am 29. November am Vortag der dreitägigen Jahrestagung in Salzburg bei einem Pressegespräch innovative Diagnose- und Therapiekonzepte aus Österreich vor.

Genom-Chirurgie ermöglicht mikrochirurgische Eingriffe am Genom
Die Gentherapie-Experten Prof. Dr. Hildegard Büning und Prof. Dr. Axel Schambachaus dem Institut für Experimentelle Hämatologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben gemeinsam mit fünf weiteren Experten in einem jetzt erschienenen Übersichtsartikel in der Fachzeitschrift „The Lancet“ den aktuellen Stand der Gentherapie zusammengefasst.

Dunning-Kruger-Effekt: Wer am wenigsten weiß, überschätzt seine Lebensmittelkompetenz
Der Dunning-Kruger-Effekt ist in vielen Bereichen zu beobachten: Diejenigen, die am wenigsten wissen, halten sich oft für besonders kompetent; während jene, die über viel Wissen verfügen, ihre eigene Kompetenz eher unterschätzen.

Rolle der Cylicin-Proteine bei männlicher Unfruchtbarkeit aufgedeckt
Für eine erfolgreiche Befruchtung sollten sich Spermien rasch vorwärtsbewegen und normal geformt sein. Die dafür notwendige einzigartige Struktur bilden die Samenzellen in der Spermiogenese aus.

Neuer Therapieansatz bei Prurigo Nodularis
Dermatologe Prof. Jörg Wenzel vom Universitätsklinikum Bonn (UKB) und der Universität Bonn hat zusammen mit Incyte, ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in den USA, eine Strategie für die Behandlung von Patienten mit starkem Juckreiz (Prurigo nodularis) mit Ruxolitinib Creme entwickelt.

Mit RNA-Wirkstoff Leukämie bekämpfen
Jedes Jahr erkranken etwa 13.000 Personen in Deutschland an Leukämnien, einem Sammelbegriff, der verschiedene Formen von Blutkrebs zusammenfasst, von denen trotz intensiver Chemotherapien bis zur Hälfte an der Krankheit versterben. Hinzu kommt, dass die Therapien starke Nebenwirkungen haben und insbesondere die Neubildung gesunder Blutzellen hemmen.

„Nein“-Sagen unter der linguistischen Lupe
Wie funktioniert die Verneinung in der Sprache? Und wie hängen die sprachlichen Strukturen hierfür mit der Wahrnehmung im Gehirn zusammen? Solchen Fragen widmet sich der Sonderforschungsbereich 1629 „Negation.

Mit CAR-T-Zell-Therapie refraktäre autoimmune Muskelschwäche bekämpfen
"Die Patientin konnte im wahrsten Sinne ihren elektrischen Rollstuhl gegen ein E-Bike tauschen“ so beschrieb Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum, auf dem diesjährigen Neurologie-Kongress in Berlin den Therapieerfolg mit einer CAR-T-Zell-Therapie bei einer Patientin mit einem seltenen autoimmunen Myasthenie-Syndrom.

ÖPG veröffentlicht vier Info-Videos zum Thema Bewegungsstörungen
Die leicht verständliche Videoreihe, die auf der ÖPG-Website unter www.parkinson.at sowie auf YouTube zur Verfügung steht, beleuchtet die unterschiedlichen Formen dieses oft missverstandenen Symptoms und vermittelt alles Wissenswerte zum Thema.

Mehrtägige Ultradistanz-Radfahrt führt zu Überwässerung und Ödemen
Dass extremer Ausdauersport wie Ultraradfahren* zu körperlichen Überlastungssymptomen führen kann, scheint naheliegend. Für den boomenden Rad- und Ultraradsport sind evidenzbasierte Daten bislang jedoch spärlich.

CORA-T-Zellen sollen die Organabstoßung in Schach halten
Ein gespendetes Organ bleibt für den Körper immer fremd und wird vom Immunsystem bekämpft. Um eine Abstoßung zu verhindern, muss die komplette Immunabwehr ein Leben lang unterdrückt werden.

Neue Therapieoption soll Metastasen bei Hautkrebs verhindern
Als äußerst aggressive Form von Hautkrebs ist das kutane Melanom nach wie vor mit einer hohen Sterblichkeit verbunden. In der Bekämpfung der tödlichen Metastasierung sind in jüngster Zeit zwar enorme Fortschritte erzielt worden, doch sind bestehende Therapiemaßnahmen weiterhin in vielen Fällen nicht zielführend.

Studienergebnisse des BaCoM in München präsentiert
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat im März 2021 unter Federführung des LMU Klinikums den Bayerischen ambulanten COVID-19 Monitor – kurz BaCoM – ins Leben gerufen, um die gesundheitlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie bei Pflegebedürftigen und ihren Versorgern näher unter die Lupe zu nehmen.

Neue Achillesferse von Leukämiezellen bei Kindern entdeckt
Leukämien sind die häufigste Krebsart bei Kindern. Die Behandlung erfolgt mit intensiver Chemotherapie, die aufgrund ihrer unspezifischen Wirkungsweise schwere Nebenwirkungen hat.

CD-Labor für Mechanische Kreislaufunterstützung der MedUni Wien eröffnet
Implantierbare Blutpumpen haben sich bei Erwachsenen mit Herzinsuffizienz als Standardtherapie etabliert. Für betroffene Kinder stehen jedoch aufgrund ihrer anatomischen und physiologischen Gegebenheiten bis heute nur nicht-implantierbare Pumpensysteme zur Verfügung, die einen stationären Aufenthalt notwendig machen.

Grenzen des Large Language Models in der Präzisionsmedizin aufgezeigt
Je besser man die Biologie eines Tumors versteht, desto mehr Ansätze für die Behandlung gibt es. Um Patienten eine auf ihre Erkrankung zugeschnittene, personalisierte Therapie anbieten zu können, ist eine aufwändige Analyse und Interpretation verschiedener Daten nötig.

Cyborg-Technologien zur Selbstoptimierung
Die nächste Generation digitaler Technik hält in der Schweiz Einzug: Künstliche Intelligenz ist bereits angekommen, Cyborg-Technologien zur Selbstoptimierung noch nicht.

Zehn Prozent der Neugeborenen kommen zu früh auf die Welt
Am 17. November ist Weltfrühgeborenentag. Allein in Deutschland werden jährlich ca. 60.000 Kinder zu früh geboren. Das bedeutet, dass eines von zehn Neugeborenen zu früh das Licht der Welt erblickt. Damit stellen die Frühgeborenen eine der größten Kinderpatientengruppen dar.

FH Campus Wien eröffnet neues Kompetenzzentrum Digital Health and Care
Das neu eröffnete Kompetenzzentrum Digital Health and Care der FH Campus Wien erforscht und entwickelt Technologien an der Schnittstelle von Gesundheitswissenschaften, Angewandter Pflegewissenschaft sowie Technik und fördert die interprofessionelle Vernetzung der Disziplinen.

EU-Pharma-Gesetzgebung überarbeitet
Die EU-Pharma-Gesetzgebung enthält in der derzeitigen Überarbeitungsversion Maßnahmen, die ihre Ziele konterkarieren.

MedUni Wien Absolventen dürfen uneingeschränkt in den USA studieren
Das Diplomstudium Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien war im Sommer 2023 durch die Akkreditierungsagentur AHPGS nach internationalen Standards ohne Auflagen akkreditiert worden.

Präventionsprogramm kann Diabetes vorbeugen
Menschen mit erhöhtem Risiko, an Diabetes zu erkranken, profitieren von Empfehlungen zu Ernährung und Bewegung. Das konnten WissenschaftlerInnen des Heidelberger Instituts für Global Health der Medizinischen Fakultät Heidelberg in Kooperation mit den Universitäten Göttingen, Stanford und Birmingham in einer Studie zeigen.

OTC- Markenhersteller Engelhard eröffnet erste Zweigniederlassung in Wien
Seit September 2023 gibt es eine Veränderung in der österreichischen Vertriebsstrategie von Engelhard. Die Betreuung der beliebten OTC-Marken Prospan®, Sinolpan® und isla® werden seit dem 1. September 2023 direkt vom Engelhard-Headquarter in Niederdorfelden bei Frankfurt am Main übernommen.

Binge Eating Disorder und Alkoholmissbrauch in Österreich auf dem Vormarsch
Die Zahl der Menschen mit Suchterkrankungen ist in jüngster Zeit auch in Österreich deutlich angestiegen – und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Neben der Alkoholabhängigkeit und dem Missbrauch von „Neuen psychoaktiven Substanzen“ ist es vor allem die „Esssucht“, die im klinischen Alltag zunehmend Sorgen bereitet.

Erforschung neutralisierender Antikörper könnte Weg zu HIV-Impfstoff ebnen
Trotz jahrzehntelanger Forschung gibt es weiterhin keinen Impfstoff, der vor einer HIV-Infektion schützt. Aktuell wird jedoch davon ausgegangen, dass eine solche Impfung nur effektiv sein kann, wenn durch sie auch neutralisierende Antikörper in den geimpften Menschen gebildet werden.

Erstmals 3D-Drucker-Implantat in Gehörgang eingesetzt
Erstmals hat die HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) einen erwachsenen Patienten mit einem individuell angepassten Implantat für den äußeren Gehörgang versorgt.

KI-Anwendung in der Arzneimittelforschung keine schwarze Magie
Künstliche Intelligenz (KI) ist immer weiter auf dem Vormarsch. Bislang erschienen die Anwendungen häufig wie eine Black Box: Wie die KI zu ihren Ergebnissen kommt, blieb oft im Verborgenen.

Wirksamkeit von CBD als Schmerzmittel klinisch nicht nachweisbar
Cannabidiol (CBD) wird von manchen Anbietern als Schmerzmittel z. B. bei Kniearthrose vermarktet. Tierexperimente hatten bei Gelenksabnützung Hinweise auf eine entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung der Substanz ergeben, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird.

Risikobewertung nach schwerer Komplikation bei Leberzirrhose verbessert
Bei mehr als der Hälfte der PatientInnen mit fortgeschrittener Lebererkrankung liegen Krampfadern im Bereich der Speiseröhre und des Magens vor, bei gut einem Fünftel von ihnen kommt es zu Blutungen aus diesen Varizen in den Verdauungstrakt. Dabei handelt es sich um eine lebensbedrohliche Komplikation, die nach wie vor zur hohen Sterblichkeit beiträgt.

ÖÄK fordert BM Rauch auf, Kurs in den Abgrund zu verlassen
Der Konflikt Ärztekammer gegen Bundesminister geht weiter: Durch die Neuregelung bei Ambulanzgründungen drohe ein Ausverkauf des Gesundheitssystem an Investoren.

Frühe Diagnostik bei Pankreaskarzinom entscheidend
Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) gehört zu den dritthäufigsten Tumoren des Magen-Darm-Trakts. In Deutschland erhalten jährlich knapp 17.100 Menschen die Diagnose.

Inbetriebnahme der Penicillin-Produktion in Kundl sorgt für Versorgungssicherheit
Die letzte in Europa verbliebene Penicillin-Produktion im Tiroler Kundl wurde über die vergangenen zwei Jahre modernisiert und erweitert.

Erinnerungen an Corona-Pandemie vom Impfstatus beeinflusst
In mehreren Studien hat ein Forschungsteam aus Bamberg, Chicago, Erfurt/Hamburg und Wien untersucht, wie Wahrnehmungen und Verhaltensweisen während der Pandemie künftige Einstellungen prägen und wie die Erinnerung an Empfindungen während der Pandemie durch Wahrnehmungen der aktuellen Situation verzerrt sein können.

Krebsimmuntherapie mit veränderten CAR-T-Zellen verbessern
Die CAR-T-Zell-Therapie ist für viele Erkrankte mit Blut-, Knochenmark- oder Lymphdrüsenkrebs eine letzte Hoffnung, wenn andere Behandlungen wie Chemotherapie erfolglos bleiben. Ein limitierender Faktor ist, dass die dabei eingesetzten Zellen schnell einen Erschöpfungszustand erreichen.


ältere MedAustria Nachrichten

MedAustrias RSS Feed

 

 

 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.