MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

onkologie

Leberkrebs durch chronische Entzündung
Programmierter Zelltod (Apoptose) scheint das Tumorwachstum zu begünstigen

Deutsches Dickdarmkrebs-Screeningprogramm ein Erfolg
Präsentation der Ergebnisse einer bahnbrechenden Studie auf der UEG Week, Europas größtem Gastroenterologenkongress, geplant

Patientenleitlinie Magenkrebs erschienen
Die neue Pateintenleitlinie soll Empfehlungen für PatientInnen verständlich gemacht

Zielgerichtete Krebstherapie: Ursache für Hautentzündungen identifiziert
Zielgerichtete, erfolgreiche Krebstherapien werden sehr oft von belastenden Nebenwirkungen begleitet.

Risikoeinschätzung für Darmkrebs möglich
Polypen der Dickdarmschleimhaut sind ein häufiger Befund bei Vorsorge-Darmspiegelungen. Einige Untergruppen von Polypen gelten als Vorläufer von Darmkrebs.

Tumorstammzellen erkennen, markieren, angreifen
Biomarker unterstützen Strahlentherapie von morgen

Buchrezension: Operationsatlas Gynäkologische Onkologie
Diese Neuerscheinung bietet eine interdisziplinäre Darstellung aller wichtigen gynäkologisch-onkologischen Operationen

Neuer Ansatz für die Behandlung von Brustkrebs
Ret-Enzyme (Ret-Kinase) als neues und vielversprechendes therapeutisches Ziel

Neue Genmutation bei Leukämie entdeckt
Spezifische Mutationen (N676K) im FLT3-Rezeptor können zur Entwicklung einer akuten myeloischen Leukämie beitragen.

Wie viel Sonne braucht der Mensch?
Dresdner Studie will Fakten zum Optimum zwischen gesundheitsfördernder und gesundheitsschädigender Menge an UV-Strahlung ermitteln

'Dicke Luft' begünstigt Lungenkrebs
Feinstaub auch unterhalb des Grenzwerts gefährlich

Leukämie: Urintest besser als Biopsie
Multizentrische Studie beweist erhöhte Überlebenschancen für Leukämie-Patienten - Test ermöglicht frühzeitige Behandlung von Komplikationen nach Stammzelltransplantation

Rapamycin lässt Mäuse länger leben, bremst aber kaum den Alterungsprozess
Die Lebensverlängerung dürfte sich aus verlangsamten Krebswachstum ergeben.

Neue Erkenntnisse zu Hautkrebs und Schuppenflechte
Aktuelle Studie bringt neue, weitreichende Einblicke in die Regulation der Zellteilung von Hautzellen während der Entwicklung und im Alterungsprozess:

Darmkrebs-Früherkennung bei familiärem Risiko
Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) stellt den Nutzen von Screenings für für unter 55-Jährige aufgrund der unklaren Studienlage in Farge

Wie Zentriolen während der Zellteilung in Schach gehalten werden
Die Fähigkeit von Zellen sich zu teilen ist einer der wichtigsten und grundlegendsten Prozesse des Lebens. Dabei werden zunächst alle zellulären Bestandteile verdoppelt, bevor sie anschließend gleichmäßig auf die zwei entstehenden Tochterzellen aufgeteilt werden.

Krebstherapie 2013: wirksamer und komplexer
In 80 Tagen beginnt in Wien die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie.

Kinder nach Nierentransplantation vor Krebs schützen
Ein gängiges Anti-Virus-Medikament kann nierentransplantierte Kinder vor Krebs schützen

Darmkrebs früh erkennen ist besser als Heilen
Aktuelle Leitlinie setzt auf Vorsorge

Lauftraining lässt defekte Nerven-Stammzellen reifen
Ursache des CHARGE-Syndroms, einer schweren Entwicklungsstörung, ist ein genetischer Defekt.

Häufige Hirntumoren bei Kindern haben gemeinsame Ursache
Die häufigsten Hirntumoren bei Kindern haben eine gemeinsame Ursache – einen überaktiven zellulären Signalweg.

Knochenmarkkrebs gezielt bekämpfen
Erstmals besonders aggressives Protein bei Patientin gehemmt

Hirntumoren: Appetit auf Aminosäuren fördert Aggressivität
Ein Enzym, das den Abbau bestimmter Aminosäuren ermöglicht, macht Hirntumoren besonders aggressiv.

Nierenkrebs, Melanom im Auge und Mesotheliome: eine gemeinsame Gen-Prädisposition
Forscher haben bei einer Familie mit vielen ungeklärten Krebserkrankungen entdeckt, dass einige Prädispositionen für Nierenkrebs auf Mutationen im BAP1-Gen zurückzuführen sind.

Erste Ergebnisse der CLL11-Studie
Optimierte Behandlung von älteren CLL-Patienten möglich

Genetischer Zusammenhang zwischen Diabetes und Krebs
Ein internationales Forscherteam beschreibt eine genetische Veränderung, die hilft, den Zusammenhang zwischen Typ 2 Diabetes und Krebs besser zu verstehen.

Basler Forscher entdecken wichtigen Schaltkreis bei Krebsmetastasen
Bei der Verteilung von Krebszellen im Körper und der Metastasenbildung spielt ein bestimmter Gen-Hauptschalter eine zentrale Rolle

Onkologie: Wandernden Zellen auf der Spur
LMU-Wissenschaftler zeigen in einer neuen Studie einen Mechanismus, wie es zur Bildung solcher Metastasen kommt.

Neue S3-Leitlinie zum hepatozellulären Karzinom
Richtige Diagnose und Therapieempfehlungen auf aktuellem Stand

Neue Methode zur Erfassung der Virulenz von Krebserkrankungen
Französische ForscherInnen zeigen eine neue Form der Prognostik hinsichtlich der Virulenz von Tumoren auf.

AML: Fetthülle um Medikament schützt vor Nebenwirkungen
AML: Neue Studie an der MHH

Onkologie: Gegenseitige Wirkverstärkung kann Leben retten
Methadon in der Krebsforschung: Dr. Claudia Friesen und ihrem Team gelingt weiterer Durchbruch

Mehr Kontrast im kleinen Becken
Die Studie „PET/MRT mit 68Ga-DOTATOC in der Diagnostik neuroendokriner Tumoren“ der Universitätsklinik Essen zeigt, wie nützlich die Methode gerade bei Tumoren der Weichteile sein kann.

Protein verhindert die Selbsttötung von Immunzellen
Für Immunzellen ist das Protein „c-FLIP-R“ im wahrsten Wortsinn überlebenswichtig: Fehlt dieses Molekül, töten sich die Zellen selbst ab – und können so ihre Aufgabe, die Bekämpfung von eingedrungenen Krankheitserregern, nicht mehr erfüllen.

Tumorwachstum mit afrikanischen Heilpflanzen stoppen
Untersuchungen mit Benzophenonen aus kamerunischen Pflanzen zeigen Erfolg gegen multidrugresistente Tumore

Strahlungsarmer Blick auf Kindertumoren
Auf dem 94. Deutschen Röntgenkongress stellen Radiologen des Universitätsklinikums Tübingen, eines der wenigen PET/MRT-Zentren in Deutschland, die neue Technik vor.

Familienschicksal Colon-Ca
Vorsorgliche Dickdarm-Entfernung senkt Risiko bei erblichem Darmkrebs

Elektroschocks für Krebszellen
Eine neue Methode zur lokalen Behandlung von Krebs stellt der Radiologe Professor Dr. Christian Stroszczynski (Regensburg) auf dem diesjährigen Deutschen Röntgenkongress vor.

Neu erschienen: Patienteninformation zum follikulären Lymphom
Das Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. hat eine gut verständliche Kurzinformation zu diesem Krankheitsbild herausgegeben.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52
Insgesamt 1822 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.