MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

onkologie

Neue Methode zur Quantifizierung von Melanomzellen in Lymphknoten
Melanom: Neue Methode erlaubt frühe Verlaufsprognose und bessere Therapieplanung

Digitales Mammographie-Screening verbessert Vorsorge deutlich
Eine aktuelle Studie relativiert Befürchtungen relativiert, dass mit der Einführung des digitalen Mammographie-Screenings und der damit verbundenen häufiger gestellten Diagnose von DCIS in großem Maße biologisch weniger relevante Formen diagnostiziert werden.

Revolutionäre Mammographie an der Klinik Diakonissen Linz
Brustkrebsvorsorge neu: Bis zu 50% weniger Strahlenbelastung

Patientinnen mit Krebsvorstufe DCIS profitieren von Strahlentherapie
Radioonkologen empfehlen: Gleich nach der ersten Operation bestrahlen

Lungenkrebs: "Selbstschutz" von Tumorzellen kann blockiert werden
Die Autophagie hilft Tumorzellen, etwa bei einer Chemotherapie, länger zu überleben, indem sie sozusagen auf einen Energiesparmodus umschalten, um sich selbst zu schützen.

Zusammenhang zwischen Melatonin und Krebsrisiko entdeckt
Krebsforscher an der Harvard School of Public Health haben nun eine Entdeckung gemacht: Höhere Dosen des Schlafhormons Melatonin könnten ein niedrigeres Risiko für Prostata-Krebs bedeuten.

Neue Methode zur Identifizierung von genetisch bedingtem Krebsrisiko
Neue Methode, mit welcher sich das hohe Krebsrisiko bei betroffenen Patienten besser identifizieren lässt, vorgestellt.

Molekularer Brückenbauer schützt gegen Krebs
MHH-Forscher entdecken: RAD50-Protein könnte besondere Schutzfunktion haben

Regorafenib: Anhaltspunkt für geringen Zusatznutzen
Das IQWiG sieht Vorteil beim Gesamtüberleben, aber Nachteil bei schweren Nebenwirkungen

Brustkrebspatientinnen profitieren von einmaliger Bestrahlung während der OP
Ergebnisse der Langzeitbeobachtung im Rahmen der TARGIT-Studie in The Lancet veröffentlicht

Die Rolle von Autoantigenen bei der Entstehung von bösartigen Erkrankungen des Immunsystems
Über die Entstehung des Plasmozytom (bzw. Multiples Myelom), einer bösartigen Erkrankung des Knochenmarks, ist wenig bekannt.

Neuartiges Experimentalsystem nimmt akute myeloische Leukämie ins Visier
Die akute myeloische Leukämie (AML) entsteht, wenn die Reifung weißer Blutzellen aus Vorläuferzellen in bestimmter Weise gestört ist und sich Vorläuferzellen ungehemmt vermehren.

Tumoren: Wildes Zellwachstum stoppen?
Jena: Forscher des Leibniz-Instituts für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) in Jena haben einen Mechanismus in der Zelle aufgeklärt, der das unkontrollierte Wachstum von Krebszellen erklärt.

Gentest + Tumormarker = bessere Früherkennung von Gallenwegskrebs?
Wissenschaftler der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg veröffentlichen im Journal of Hepatology

Immuntherapie: Doping für die Killerzellen
Die Arbeitsgruppe um Professor Hinrich Abken an der Uniklinik Köln arbeitet an einer Therapie, die Immunzellen befähigt, Tumorzellen trotzdem im Gewebe aufzuspüren und zu vernichten.

Vemurafenib: Trotz neuer Daten kein verändertes Ergebnis
IQWiG: Ergebnisse zu späteren Auswertezeitpunkten unsicher, da Patienten zwischen Therapien wechseln

Neue Daten zu Krebs in Deutschland
Im Jahr 2010 sind in Deutschland 252.400 Männer und 224.900 Frauen an Krebs erkrankt, das hat eine aktuelle Schätzung des Zentrums für Krebsregisterdaten im Robert Koch-Institut gezeigt.

Eiweißmoleküle in der Virushülle als Schlüssel für eine erhöhte Antikörperwirkung
Professor Christian Sinzger vom Institut für Virologie in Ulm untersucht welche Bedeutung ein Eiweißmolekül des menschlichen Cytomegalovirus mit der Bezeichnung gO für die Resistenz des Virus gegenüber Antikörpern hat.

DGIM bietet maßgeschneiderte Fortbildung für Jungmediziner
Karriereforum „Chances“ auf dem 120. Internistenkongress der DGIM; 26. bis 29. April 2014, Rhein-Main-Hallen Wiesbaden

Hoffnung für Millionen PatientInnen mit Myeloproliferativen Neoplasien
ie Wiener Entdeckung einer Genmutation, die für rund 15 Prozent der Blutbildungsstörungen Myeloproliferative Neoplasien verantwortlich ist, war ein vielbeachtetes Highlight beim Jahrestreffen der American Society of Hematology (ASH).

Bauchspeicheldrüsenkrebs - Risiko schon vor Ausbruch erkennen
Greifswalder und Rostocker Wissenschaftler wollen den ersten Gentest für die Pankreatitis und das Pankreaskarzinom entwickeln

Krebszellen den Garaus gemacht
An dem bereits gut erforschten Krebsprotein STAT5 fanden die WissenschafterInnen neue Möglichkeiten für die Entwicklung wirksamer Medikamente.

Neue Ansätze zur frühen Diagnose und Therapieoptimierung beim Pankreaskarzinom
Das Pankreaskarzinom ist durch eine extrem hohe Sterberate gekennzeichnet, die maßgeblich auf eine späte Diagnose zurückgeführt werden kann.

MDC-Forscher: Warum der Basale Brustkrebs so aggressiv sein kann
Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Darunter ist eine Form besonders aggressiv: der Basale Brustkrebs, auch Östrogen-negativer Brustkrebs genannt.

Mehr Sicherheit in der Strahlentherapie durch die Korrektur von Bildartefakten
Für die präzise Dosisberechnung bei der Strahlentherapie einer Krebserkrankung werden Bilder des Patienten benötigt, die mit Hilfe von Röntgen-Computertomographen (CT) gewonnen werden.

Dem Prostatakrebs auf der Spur
Neue Biomarker verbessern künftig die Diagnostik von Volkskrankheiten wie beispielsweise Prostatakrebs.

Enzalutamid bei Prostatakrebs: Anhaltpunkte für Zusatznutzen
IQWiG: Längeres Gesamtüberleben bei Patienten ohne viszerale Metastasen, Komplikationen an Knochen sowie Schmerzprogression verzögert

DGVS aktualisiert Leitlinie Pankreaskarzinom:
Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs auf Basis neuester Studien verbessern

Rauchverbote retten Menschenleben
Offener Ärztebrief an den Bundespräsidenten und die Spitzen der Regierung – "Interessen der Gesundheit stehen über jenen der Wirtschaft"

Hemmung des Onkoproteins AVEN als therapeutisches Konzept gegen Brustkrebs
Brustkrebs tritt hauptsächlich bei Frauen auf und ist der häufigste bösartige Tumor der Brustdrüse. An Brustkrebs sterben mehr Frauen als an irgendeiner anderen Krebserkrankung.

Buchrezension: Therapiehandbuch Gynäkologie und Geburtshilfe
Diagnostik und Therapie - praxisgerecht und alltagstauglich

Das körpereigene Immunsystem im Kampf gegen Krebs stärken
Die Bekämpfung von Tumoren mit sogenannten T-Killerzellen der körpereigenen Immunabwehr zeichnet sich als vielversprechende Methode in der Krebstherapie ab.

Lymphdrüsenkrebs bei Kindern: Bildgebende Verfahren verbessern Diagnose und Behandlung
Die meisten Kinder mit Lymphdrüsenkrebs lassen sich erfolgreich behandeln ohne Strahlentherapie mit ihren oft schädlichen langfristigen Nebenwirkungen

Weltpremiere für High-End-CT an der Medizinischen Fakultät Mannheim
Patienten mit Niereninsuffizienz profitieren von deutlich reduzierter Kontrastmittelgabe

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52
Insgesamt 1822 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.