MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

transplantation

Zukunft Regeneration – Selbstheilung nutzen, Selbstheilung stärken
Zweiter Report aus dem Translationszentrum für Regenerative Medizin Leipzig: Perspektiven der regenerativen Forschung zwischen gesellschaftlicher Erwartung und wissenschaftlicher Realität.

Deutsche verhüten verantwortungsbewusst
DGCH: Gesetzgebung zur Transplantation muss sich ändern

Theodor-Frerichs-Preis der DGIM geht an Freiburger Forscher
Wichtiger Mechanismus für Spender-Empfänger-Erkrankung bei Leukämietherapie aufgeklärt

Verkehrs-assoziierte Luftverschmutzung beeinflusst Langzeit-Erfolg der Lungentransplantation
Laut Resultaten einer in „Thorax“ publizierten Studie ist bei Lungen-Transplantierten, die in der Nähe einer viel befahrenen Straße wohnen, sowohl das Risiko der Entwicklung einer Bronchiolitis obliterans als auch das Mortalitätsrisiko deutlich gesteigert.

Kontrastmittel macht Durchblutungsstörungen sichtbar
Anders als in vielen anderen westlichen Ländern ist die Herzkatheterdiagnostik in Deutschland immer noch dominierend.

"Molekulare Schere" macht Viren den Garaus
Der Biochemiker Jens Kurreck forscht an der Behandlung von Virusinfektionen und an Schmerztherapien

Zulassung für GvHD-Prophylaxe bei Stammzelltransplantationen
Das Paul-Ehrlich-Institut hat Fresenius Biotech als erstem Unternehmen in Deutschland die Zulassung für den Einsatz eines polyklonalen Antikörpers in der Stammzelltransplantation erteilt.

Lebensrettendes Plasma schneller vom Spender zum Patienten
Ein neues Plasmapräparat wurde jetzt am Institut für Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Jena entwickelt.

DGTHG-Leistungsstatistik 2010 veröffentlicht
Gesamtzahlen herzchirurgischer Eingriffe gleichbleibend -Hinweis auf potenzielle Nachteile neuer Therapieverfahren

Buchrezension: Regenerative Medicine
Ein internationaler Überblicksband zur Regenerativen Medizin ist dieses Monat im Springer Verlag erschienen

Unterschiedliches Geschlecht zwischen Spender und Empfänger beeinflusst Erfolg der Herztransplantation
Bei der Herztransplantation scheint die Kombination männlicher Empfänger - weiblicher Spender im Vergleich zu den anderen Kombinationen ein erhöhtes Risiko in sich zu bergen.

Neue radiologische Wege in der kardiologischen Bildgebung
Anlässlich des Todestages von Wilhelm Conrad Röntgen, dem Entdecker der nach ihm benannten Strahlung, feiert die Österreichische Röntgengesellschaft am 10. Februar 2011 den ersten Europäischen Röntgentag.

Regeneration von Nierenschäden bei erwachsenen Zebrafischen
Unter Beteiligung von Wissenschaftlern des Leibniz-Institutes für Altersforschung in Jena konnte eine Gruppe von US-Forschern erstmals Stammzellen in der Niere erwachsener Zebrafische nachweisen.

UKE-Forscher züchten erstmals Lebergewebe aus Leberzellen
Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Leberzellen neues Lebergewebe zu bilden.

Bessere Vorhersage von Operationsrisiken in der Herzchirurgie
Operationsrisiken in der Herzchirurgie lassen sich mit der Bestimmung der cerebralen Sauerstoffsättigung schnell, einfach und - bei Patienten mit hohem Risiko - verlässlicher als mit den bisher üblichen Methoden vorhersagen.

Effektivität von Caspofungin bei Transplantatempfängern mit invasiven Mykosen
Laut Resultaten einer deutschen Studie stellt Caspofungin im Klinikalltag eine wirksame und gut verträgliche Option für die Behandlung wahrscheinlicher oder nachgewiesener invasiver Pilzinfektionen mit Candida oder Aspergillus bei Patienten nach Organtransplantation dar.

"Danger signal“ bei Stammzelltransplantationen entschlüsselt
Schwere Komplikationen nach Stammzelltransplantation könnten gemindert werden

Einfluss des Gewichts der Spenderniere auf Transplantatüberleben
Eine Gewichtsinkompatibilität zwischen Spenderniere und Empfänger reduziert das Langzeitüberleben des Transplantats.

Mehr Lebensqualität für nierentransplantierte Patientinnen und Patienten
Die Teleassistierte Nachsorge für nierentransplantierte Patientinnen und Patienten könnte bundesweit, aber auch international zum Vorbild werden.

Geschlechtsspezifische Reaktionen auf Spenderherzen nachgewiesen
Young Investigator Award des jährlichen Treffens der österreichischen Gesellschaft für Transplantation, Transfusion und Genetik für Frau Dr. Aliabadi (MedUNI Wien)

Neuentdeckter Zelltyp unterstützt die Selbstheilungskräfte des Herzens
Rostocker Wissenschaftler klären Zusammenspiel von Hormon- und Immunsystem – therapeutische Anwendung denkbar

Stammzelltransplantation: Neue Therapie soll Überlebenschancen erhöhen
Für viele Patienten mit bösartigen Erkrankungen ist die Transplantation von blutbildenden Stammzellen eines Fremdspenders (allo-HSCT) die einzige Hoffnung auf Heilung.

Deutscher Ethikrat diskutiert Äußerungspflicht zur Organspende
Der Deutsche Ethikrat hat Ende Oktober im Rahmen seines "Forums Bioethik“ darüber diskutiert, inwieweit der Staat verlangen kann, dass sich jeder zur Organspende erklärt.

Wachstum oder Zelltod – Stress entscheidet über die Signale
Das Signalprotein Rheb kommt in vielen Körperzellen, besonders im Gehirn vor. Es ist wichtig für Wachstumsprozesse – bei Zellstress zeigt es aber sein zweites Gesicht.

Buchrezension: Dein Herz - Eine andere Organgeschichte
In seinem neuen Buch übernimmt Dietrich Grönemeyer die Perspektive eines Patienten mit Herzproblemen. Die Angst vor dem Herztod kennt Dietrich Grönemeyer aus eigener Erfahrung. Vorhofflimmern als Folge einer Herzmuskelentzündung war die Diagnose, die den renommierten Arzt und Autor auf die Intensivstation brachte.

Depressionen abbauen, körperliche Aktivität steigern: Herz-Patienten sollten zweigleisig vorgehen
Studien zeigen Zusammenhang zwischen Depression, sozialem Kontakt und körperlicher Tätigkeit bei Patienten, die auf Herztransplantation warten

Vorbeugung von Papillomvirus-induzierten Hauttumoren
Humane Papillomviren sind nicht nur Verursacher des Gebärmutterhalskrebses, sondern auch an der Entstehung von gut- und bösartigen Hauttumoren beteiligt.

Höhere Erfolgsraten bei Knochenmarktransplantationen durch gesteigerte Stammzellwanderung
Forscher der Universität Ulm und des Cincinnati Children’s Hospital Medical Centers, USA haben gezeigt, dass die pharmakologische Hemmung des so genannten Egf-Rezeptors (Epidermal growth factor) die Wanderung blutbildender Stammzellen im Mausmodell steigert.

Erste erwachsene Krebs-Patientin profitiert von Nabelschnurbluttransplantation
Ende Juli übertrugen Ärzte der Medizinischen Klinik 5 – Hämatologie und Internistische Onkologie Erlangen-Nürnberg erstmals die blutbildenden Stammzellen aus dem Nabelschnurblut von zwei Babies in den Körper der 69-jährigen Leukämiekranken.

Erfolgreiche Nierentransplantation trotz Gewebeunverträglichkeit
Vergleichbarer Erfolg zur regulären Transplantation

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Insgesamt 306 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.