MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

transplantation

Kombinationstherapie wirkt gegen aggressive Leukämie
ForscherInnen des Uniklinikums Freiburg haben eine neue, sehr wirksame Therapie für die häufigste Leukämie bei Erwachsenen gefunden, die Akut Myeloische Leukämie (AML).

Forschungspreis für Kardiovaskuläre Medizin verliehen
Die wissenschaftliche Fachgesellschaft Deutscher Herzchirurgen verleiht in Kooperation mit der Ulrich Karsten-Stiftung den wissenschaftlichen Forschungspreis für Kardiovaskuläre Medizin.

Charité hat in Deutschland die meisten Organspender
Rund 10.000 Patienten hoffen in Deutschland auf ein Spenderorgan. Für sie ist eine Transplantation die einzige Möglichkeit zu überleben oder ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern. Hierfür braucht es Menschen, die ihre Organe nach dem Tod zur Verfügung stellen.

Hirnstimulation verbessert Therapieerfolg bei Dystonie
WissenschaftlerInnen der Charité Berlin haben erstmals nachgewiesen, dass ein bestimmtes Hirnaktivitätsmuster mit der Schwere der Bewegungsstörung Dystonie sowie dem Behandlungserfolg der Tiefen Hirnstimulation zusammenhängt. Die Ergebnisse der Studie, die in Annals of Neurology* erschienen ist, können helfen, das Therapieverfahren noch bedarfsgerechter anzupassen und damit die Lebensqualität der PatientInnen entscheidend zu verbessern.

Bio-Stents erhöhen Herzinfarkt-Risiko
Biologisch abbaubare Stents galten als Ideal-Lösung bei verengten Herzkranzgefäßen, haben aber negative Nebenwirkungen

Stammzellen führen nur Regie
Eine neue Studie zeigt, dass Stammzellen nicht direkte Akteure der Knorpelregeneration sind, sondern 'nur' als Regisseure agieren

Bald Schweinezellen für DiabetikerInnen?
Einem ForscherInnenteam gelingt im Tiermodell erstmals die erfolgreiche und sichere Transplantation von Inselzellen eines Schweins mittels einer künstlichen Bauchspeicheldrüse und ohne Immunsuppression

Blutgefäße 'erziehen' Entzündungszellen
MHH-Wissenschaftler entdecken, wie Arterien und Fresszellen Durchblutungsstörungen gemeinsam heilen

Stammzellen für das Herz
Eine neue Methoden zur Regeneration von Herzmuskelgewebe wurde auf den DGK-Herztagen in Berlin vorgestellt

Überlebensprädiktor für DialysepatientInnen
Bayerische ForscherInnen konnten zeigen, dass ein Entzündungsmarker namens YKL-40 im Blut das Überleben von Dialysepatienten voraussagen kann.

Wie wir mit Pilzsporen fertig werden
Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen hat herausgefunden, wie sich der menschliche Körper gegen Pilzinfektionen schützt, indem ein Selbstmordprogramm initiiert wird

Neuen Weg verbessert Stammzelltransplantation
Eine zeitweise Hemmung des natürlichen Zelltods der Spenderzellen verbessert deren Anwachsen beim Empfänger, dadurch wird eine höhere Erfolgsrate bei geringeren Nebenwirkungen möglich

Neue Therapie für fehlerhafte Immunreaktion nach HSCT
WissenschaftlerInnen am Marburger Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie berichten über einen möglichen neuen Therapieansatz für einer der am meisten gefürchteten Komplikationen nach einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation (HSCT).

Neuer Fresszellenrezeptor entdeckt
Freiburger WissenschaftlerInnen konnten zeigen, wie das Adenovirus mittels des neuentdeckten Rezeptors MARCO in das Immunsystem von Mäusen eindringt

Asbest ist nicht umzubringen
Asbestfasern sind in der menschlichen Lunge über fast 40 Jahre in derselben Menge nachweisbar, so neue Erkenntnisse von RUB-ForscherInnen.

Zehn Lungentransplantierte bezwingen Kilimandscharo
Im Juni 2017 bestiegen 10 Lungentransplantierte aus mehreren Nationen gemeinsam mit ihren ÄrztInnen und BetreuerInnen der MedUni Wien und des AKH Wien den Kilimandscharo (5.895m). Sie wollten damit zeigen, welche Leistungsfähigkeit und Lebensqualität sie durch die Transplantation wieder erlangt haben.

Diagnostik Tools sollen Transplantationerfolg steigern
Eine Transplantation ist bei vielen Erkrankungen die einzige Möglichkeit zur Heilung. Abstoßungsreaktionen zwischen Spender- und Empfängergewebe sind jedoch häufig und mindern die Überlebenschance sowie die Lebensqualität des Empfängers erheblich.

Hirntod-Diskussion: Fallstricke und Tücken der neuen Richtlinien zur Diagnostik
Welche Fallstricke und Tücken nach den neuen Richtlinien bei der Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls im klinischen Alltag auftreten, ist ein wichtiges Tagungsthema bei der ANIM 2017.

Herzinsuffizienz: Immer mehr Betroffene
Herzschwäche ist in Deutschland bereits die häufigste Ursache für stationäre Krankenhausaufenthalte – bessere Therapien senken indes die Sterblichkeit

Neugeborenen-Screening auf SCID wichtig
Frühe Diagnose und früher Start mit Infektionsprophylaxe und anschließender Stammzelltransplantation vermeiden schwere Infektionen, wie das IQWiG in seinem aktuellen Bericht hervorhebt.

Verfahren zur Leberunterstützung bei alkoholkranken Patienten mit Organversagen
Pilot-Projekt zeigt, dass sich mit Hilfe von ELAD®, also durch leberzellbasierte Unterstützung, nicht nur das Überleben sichern sichern lässt, sondern eine Chance auf Erholung der Leber durch Dialyse-ähnliche Methode gegeben ist.

Vav-Proteine bei der Abwehr von Pilzinfektionen
Neben CARD9 und C-Typ Lektin-Rezeptoren sind Vav-Proteine ein dritter wichtiger Bestandteil der Immunabwehr gegen Pilze, die Entdeckung erklärt unter anderem, warum Menschen mit bestimmten Genvarianten anfälliger für Pilzinfektionen sind.

Funktioneller humaner Darm aus Stammzellen
Amerikanischen und Französischen ForscherInnen ist es gelungen, einen funktionellen menschlichen Darm durch die Nutzung pluripotenter menschlicher Stammzellen zu schaffen

Verkürzte Gabe von Steroiden nach Nierentransplantation senkt Diabetesrisiko
Die ersten Ergebnisse einer klinischen Studie zur verkürzten Gabe von Steroiden nach einer Nierentransplantation sorgen weltweit für große Aufmerksamkeit.

Nierenzellen aus dem Reagenzglas
Mit einem Cocktail aus nur vier Genen ist es Forschern des Universitätsklinikums Freiburg und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gelungen, Hautzellen in Nierenzellen umzuwandeln.

Sonderforschungsprojekt für Kampf gegen Leukämie
Bei der Behandlung von akuten und chronischen Leukämien sowie bei allen Formen des Knochenmarkversagens ist heute die allogene Stammzelltransplantation (SZT) eine wichtige Säule im Kampf gegen die Erkrankung.

Toxoplasmose: Parasit beeinflusst Gedächtnisleistung
Studien am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) zeigen, dass eine Infektion auch das Arbeitsgedächtnis im Alter beeinträchtigen kann.

WWTF vergibt 4,7 Mio. Euro für Präszisionsmedizin
Insgesamt wurden vom Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds(WWTF)fünf erfolgreiche Projekte des "Life Science Calls 2016" für personalisierte Präzisionsmedizin mit 4,7 Mio. gefördert.

IPF-Kampagne soll mehr Aufmerksamkeit schaffen
Mit der laufenden Kampagne "Schau auf die Lunge", die von Roche unterstützt wird, sollen bis Oktober Unterschriften für IPF-Patienten gesammelt werden, um für die seltene Erkrankung ein Zeichen zu setzen.

Neue Behandlungsmöglichkeit gegen tödliche Candida-Infektion
Wiener ForscherInnen des IMBA und der Max F. Perutz Laboratories (MFPL) haben einen völlig neuen Mechanismus entdeckt, der es ermöglichen könnte, lebensbedrohliche Pilzinfektionen zu therapieren.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Insgesamt 306 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.