MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

onkologie

Enzym, das Krebs wachsen lässt, steuert auch Immunsystem
Vier Formen des Enzyms PI3K werden in für die Tumorabwehr wichtigen Zellen des Immunsystems hergestellt.

Schützen die richtigen Lipide in der Membran vor Krebs?
Forscher der Universität Jena entdecken neuen Regulationsmechanismus des Zellwachstums

Leberkrebs-Webportal jetzt auch für Österreich und die Schweiz
Netzwerk der Expertengruppe Selektive Interne Radiotherapie nun im gesamten deutschsprachigen Raum verfügbar

Leben mit der Diagnose Hautkrebs
Patiententag zum Thema Hautkrebs/ 4. Essener Hauttumorsymposium

Terbium: ein neues "Schweizer Armeemesser" für die Nuklearmedizin
ISOLDE verspricht neue Radiopharmaka für die Onkologie

Buchrezension: Integrative Pediatric Oncology
Erstes Lehrbuch über integrative Kinderonkologie - Autoren sind Wissenschaftler und Ärzte aus Herdecke und Witten

Nach der Brustkrebs-OP: Ästhetik beeinflusst Lebensqualität
Fragebogen und Software erfassen ästhetisches Ergebnis der Operation - Beide Messinstrumente unterstützen Vergleich verschiedener Operationsverfahren

Genveränderung macht Melanome 'unsterblich'
Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und von der Universität Duisburg-Essen entdeckten eine bislang unbekannte genetische Ursache für den bösartigen schwarzen Hautkrebs

Strategien gegen den 'Krebs des Mannes' auf dem Prüfstand
Über 60.000 Prostatakrebs-Diagnosen stellen Ärzte in Deutschland Jahr für Jahr.

Schneller zu hochwirksamen onkologischen Medikamenten
Projekt PREDICT: Auf dem Weg zur vorhersagbaren Krebstherapie

Ultraschall bei Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleber
Gesundheits-Check mit Ultraschall ist zuverlässig und kostengünstig

Erstmals onkolytische Viren zum gezielten Angriff auf Krebsstammzellen erzeugt
Forschern des Paul-Ehrlich-Instituts ist es gelungen, erstmals onkolytisch wirksame Viren zu erzeugen, die gezielt CD133-positive Krebsstammzellen infizieren und abtöten.

Wie stabilisierte Zellfasern Krebszellen am Teilen hindern
Detaillierte Strukturinformation soll die Grundlage für neue Medikamente liefern

'Schutzschild' gegen Krebs
Methyl-Markierung des Erbguts bremst Tumorwachstum

Gift für Krebszellen
Eine neue Methode identifiziert Wirkstoffe in Mischungen hunderter Substanzen

Molekularer Mechanismus in der Tumorentstehung aufgeklärt
Wissenschaftler der Universität Leipzig haben die molekulare Erklärung gefunden, wie das Protein p53 die Teilung einer geschädigten Zelle und somit eine Tumorentstehung verhindert.

'MIA'-Protein als Angriffspunkt für neuartige Melanom Therapie
Warum schwarzer Hautkrebs so aggressiv ist und nur geringe Heilungschancen bestehen, ist bislang nicht geklärt. Ein Regensburger Expertenteam um Prof. Dr. Anja Bosserhoff will Licht ins Dunkel bringen.

Wie wirksam ist die Misteltherapie?
Metaanalyse in "The Science of Christmas" - Wissenschaftliches rund um Weihnachten seit 18. Dezember online

Akute Myeloische Leukämie: Neuer Wirkstoffträger könnte Chemotherapie verbessern
Anthrazykline sind „Schlüsselbestandteile“ in der Behandlung der „Akuten Myeloischen Leukämie“ (AML), einer lebensbedrohlichen Blutkrebserkrankung.

Nebennierentumor: neue molekulare Untersuchungen sollen Entstehung klären
Im Laufe des Lebens entwickeln fast fünf Prozent der Bevölkerung einen Nebennierentumor, der in der Regel gutartig ist, aber durch ungesteuerte Hormonproduktion erhebliche Störungen wie erhöhten Blutdruck oder Osteoporose hervorrufen kann.

Sicherheitsverwahrung für Oxidantien?
Oxidativer Stress muss neu bewertet werden

Alte Antipsychotika mit neuer vielversprechender Wirkung in der Krebstherapie
In bösartigen Lymphomen hemmen diese Antipsychotika das Enzym MALT1 und führen dadurch zum Absterben der Krebszellen.

DGVS: Schmerztherapie zunehmend wichtiger
Zahl der Analgetika-Verordnungen steigt auch im deutschen Sprachraum signifikant

Chemotherapie mit Bestrahlung verbessert Ergebnisse und verkürzt Behandlungszeit
Das Krebsgeschwür abtöten und gestreute, „unsichtbare“ Krebszellen vernichten: Kombinierte Strahlen- und Chemotherapie gegen Krebs erweist sich zunehmend als erfolgreich.

Neue Rolle für Gallensäure in der Krebsabwehr?
Wissenschaftler der Universität Tübingen und des MRC Laboratory of Molecular Biology in Cambridge/UK entdecken neuen Zusammenhang zwischen der Gallensäure LCA und der Auslösung des programmierten Zelltodes.

Schonende Medizin gegen aggressiven Tumor des Rippenfells und der Lunge
Das Klinikum der J.W. Goethe-Universität konnte in einer Studie zeigen, dass eine lokale Chemotherapie die Lebenserwartung von Menschen mit einem Pleuramesotheliom ohne größere Nebenwirkungen deutlich erhöhen kann.

Basis für gezielte Therapie bei akuter myeloischer Leukämie
Heidelberger Krebsforscher haben einen Ansatzpunkt für eine breit anwendbare Behandlung der akuten myeloischen Leukämie (AML), einer aggressiven Blutkrebserkrankung, gefunden.

Frühdiagnose von Lungenkrankheiten im Atem
Siemens erforscht eine Methode, um anhand der Atemluft eine frühe Diagnose von Tuberkulose und Lungenkrebs zu stellen.

Zahl von Krebspatienten mit psychischen Begleiterkrankungen geringer als bisher angenommen
Jeder zweite Krebspatient berichtet über eine hohe psychische Belastung durch die Krankheit, doch die Zahl der Patienten mit psychischen Begleiterkrankungen ist geringer als bisher angenommen.

Warum sind Teetrinker gesünder?
Zahlreiche epidemiologische Studien haben gezeigt, dass Menschen die regelmäßig Tee trinken seltener an Osteoporose, Krebs- oder Herz-Kreislauf-Leiden erkranken als solche, die kaum oder nie Tee trinken.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51
Insgesamt 1807 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.