MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

onkologie

Genveränderung als eine Ursache für Brust- und Eierstockkrebs identifiziert
Eine Veränderung am so genannten TERT Gen erhöht das Risiko für Brust- und Eierstockkrebs erheblich.

Mit 'multitalentierten' Stammzellen gegen Blutkrebs
Ziel ist es, Entzündungs- und Abstoßungsreaktionen bei Patienten nach einer Knochenmarktransplantation durch eine neue Stammzelltherapie zu verhindern.

Neue Therapiekonzepte beim Pankreas-Ca
auchspeicheldrüsenkrebs ist derzeit noch unheilbar - ein Grund ist die Vielfalt der genetischen Ursachen für die Erkrankung.

Metastasen-Stammzellen bei Brustkrebs entdeckt
Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom NCT Heidelberg wiesen im Blut von Brustkrebspatientinnen erstmals Krebszellen nach, die Metastasen auslösen können.

HPV-Impfung schützt künftig noch besser vor Infektionen
Derzeit sind über hundert Stämme der humanen Papillomaviren (HPV) bekannt, vierzehn davon können Krebs erregen. Die derzeit eingesetzten HPV-Impfungen schützen vor 70 Prozent dieser Krebserkrankungen.

Moderne Strahlentherapie bei Brustkrebs schädigt das Herz nicht
Radioonkologen betonen: Das Berücksichtigen der Herzdosis ist entscheidend

119. Internistenkongress in Wiesbaden endet heute
8500 Internisten diskutierten über Entzündung und Infektion

Bestrahlungsdauer bei Brustkrebs reduzieren
Neue Techniken ermöglichen kürzere Bestrahlungszeiten

Vielversprechende Stammzelltherapie bei Leukämie
Spezielle Antikörper sollen künftig bei Knochenmarkstransplantation das gesunde Gewebe schützen.

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) in Medizin und Forschung
Am 11. Und 12. April 2013 findet an der Technischen Universität Darmstadt ein zweitägiges englischsprachiges Symposium zu Grundlagen und Anwendungen von wassergefiltertem Infrarot A (wIRA) in der Medizin statt.

Neue Risikofaktoren für Brust- und Eierstockkrebs entdeckt
In einer bisher einzigartigen konzertierten Aktion haben Krebsforscher aus mehr als 70 Institutionen weltweit insgesamt 49 neue genetische Risikofaktoren für Brustkrebs und acht neue genetische Risikofaktoren für Eierstockkrebs identifiziert.

Erheblich bessere Behandlungsergebnisse bei fortgeschrittenem Dickdarmkrebs
Multidisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht bei fortgeschrittenem Dickdarmkrebs erheblich bessere Behandlungsergebnisse

Ganglioside funken Sättigungssignal
Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums haben nun in Nervenzellen dieses Hirnareals einen bisher unbekannten Mechanismus entdeckt, der das Körpergewicht von Mäusen kontrolliert.

Brust-Scan in 3-D
Neues Ultraschallverfahren bemisst Erfolg von Chemotherapie bei Brustkrebs

Neue Therapie-Option bei Hirnmetastasen in Verbindung mit Lungenkrebs
Lungenkrebs ist weltweit die häufigste Ursache für Mortalität bei Krebs. In Österreich erkranken jährlich rund 4.000 Menschen an dieser Tumor-Art.

Schwachpunkte im Genom aufspüren
Wenn der Körper DNA-Strangbrüche nicht repariert, kann Krebs entstehen.

Darmentzündung begünstigt Darmkrebs
Der lange Vermutete Zusammenhang konnte nun von einem internationalen Forscherteam belegt werden.

Wilms-Tumor-Gen WT1 steuert Funktionsfähigkeit der Niere
Unsere Nieren sind für die Reinigung des Blutes und Ausscheidung von Schadstoffen essentiell; schon kleine Schäden beeinträchtigen den gesamten Körper.

Schilddrüse vergrößert: Nicht jeder Knoten bedeutet Krebs
Anlässlich ihres 56. Symposium konstatiert die Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE): Viele Operationen in Deutschland vermeidbar

Brustkrebs-Therapie bremst Knochenmetastasen und schützt gleichzeitig die Knochen
Ein ForscherInnen-Team der MedUni Wien hat zwei weitere positive Effekte des Medikaments Everolimus, das bereits erfolgreich in der Brustkrebs-Hormontherapie eingesetzt wird, entdeckt

Prostatakrebs: Strahlentherapie oder Operation?
Langzeitstudie vergleicht Therapien auf Vorteile für Patienten

Patientennutzen stärker in den Fokus rücken
Bei der Beurteilung neuer Arzneimittel in der Hämatologie und Onkologie darf die Entscheidung über Art und Umfang der Erstattung durch die Gesetzliche Krankenversicherung nicht allein von einer möglichen Verlängerung der Überlebenszeit abhängig gemacht werden.

Buchrezension: Gynäkologische Urologie
Der bewährte Fachband zur interdisziplinären Diagnostik und Therapie ist in der 4. komplett überarbeiteten und aktualisierten Auflage erschienen.

DGS-PraxisLeitlinien für eine bessere Schmerzmedizin
DGS und Schmerzliga präsentieren auf dem 24. Deutschen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt/Main die erste gemeinsam konsentierte 'PraxisLeitlinie' zum Thema 'tumorbedingte Durchbruchschmerzen'.

Tumordiagnostik: Neue Methode macht komplexe biochemische Veränderung in einzelnen Zellen sichtbar
Der neue Ansatz wird künftig noch gezieltere Behandlungen von Krebserkrankungen ermöglichen.

Schimmelpilze in Lebensmitteln - MRI forscht zur Vermeidung
Schimmelpilze produzieren unter bestimmten Umständen giftige Stoffwechselprodukte, die sogenannten Mycotoxine.

Leberkrebs-Therapie kann noch exakter bestimmt werden
Rund 80.000 Menschen in Österreich leiden an Leberkrebs, zwei Drittel davon sind Männer. Auf die Standard-Therapie von inoperablem Leberkrebs mit der Transarteriellen Chemo-Embolisation (TACE) spricht aber rund ein Drittel der Behandelten sehr schlecht an.

Wichtiger Schritt im Kampf gegen Leukämien und Lymphomen
Erstmals ist es einem Konsortium verschiedener internationaler Forschergruppen unter Beteiligung der Universität Duisburg-Essen (UDE) gelungen, die Grundlagen einer neuartigen Therapie von Leukämien und Lymphomen zu entwickeln.

Hilfe für Patienten mit Tuberöser Sklerose
Neue Therapie reduziert Nierentumore

Ursache von Prostatakrebs bei jüngeren Männern identifiziert
Wissenschaftler des UKE konnten einen besonderen genetischen Mechanismus für die frühe Entstehung von Prostatakrebs aufdecken.

Buchrezension: Siegenthalers Differenzialdiagnose
Die 20. vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage des Standardwerks bietet umfassende Anleitung und Hilfe zur internistischen Differenzialdiagnose

Th1-Zellen vermitteln Wachstumsstillstand
Immunkontrolle über Tumoren: Th1-Zellen, wichtige Vertreter des Immunsystems, können Tumoren in eine Art Dauerschlaf versetzen

MALAT-1 macht Lungenkrebszellen mobil
Das RNA-Molekül MALAT1 ist ein Marker für den Verlauf einer Lungenkrebs-Erkrankung. Heidelberger Wissenschaftler fanden nun heraus, dass MALAT1 in Krebszellen Gene aktiviert, die Metastasen begünstigen.

Immunsystem treibt Krebs in Dauerschlaf
Einem Forscherteam um Prof. Dr. Martin Röcken von der Hautklinik des Universitätsklinikums Tübingen gelang es erstmalig zu zeigen, dass Immunantworten Krebs und Krebszellen in einen Dauerschlaf versetzen können

Nanosensoren unterstützen Therapie von Hautkrebs
Das maligne Melanom gilt als die aggressivste Form von Hautkrebs. Bei der Hälfte der Erkrankungen spielt eine spezielle Genmutation eine wichtige Rolle.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51
Insgesamt 1807 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.