MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

onkologie

Prophylaktische Chemo bei Brustkrebs oft unnötig
Genexpressionstests ermöglichen eine präzise Bestimmung des Rückfallrisikos nach Brustkrebsoperationen

Spieltheorie erklärt Zusammenleben von Krebszellen
Forschern der Universität Basel und der britischen University of East Anglia ist es gelungen, anhand von spieltheoretischen Ansätzen das Zusammenleben von Krebszellen nachzustellen

Gezielte Immunantwort gegen Tumore
Ein neuartiges Impfverfahren soll Metastasen verhindern und so zukünftig die Heilungschancen von Patienten mit einem Augentumor verbessern.

Darmkrebs: Aktivierte Immunzellen prognostisch günstig
Aktivierte zytotoxische T-Zellen produzieren den Immunbotenstoff Tumornekrosefaktor alpha, der bei hohem Spiegel im Tumorgewebe einen günstigen Verlauf signalisiert.

RNA-Interferenz - die Therapie von morgen?
Wirkstoffe, die auf Ribonukleinsäure (RNA) basieren, haben das Potenzial, Krebs und andere Erkrankungen zu heilen.

Antikörper + Virusprotein = bessere Krebstherapie?
Deutsche ForscherInnen entwickelten ein neues Verfahren, das dem Immunsystem eine Virusinfektion der Krebszellen vortäuscht.

Lungen-Ca erstmals vor Mamma-Ca
Epidemiologen hatten es lange schon vorhergesagt, dieses Jahr wird erstmalig Brustkrebs als wichtigste Krebstodesursache bei Frauen abgelöst – durch Lungenkrebs.

Molekulare Prinzipien verlängern Leben nach Krebs
Zum heutigen Weltkrebstag wird im Rahmen einer Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) präsentiert, wie Tumore in Zukunft noch effektiver behandelt werden können

MUW Forscher entwickeln optimiertes PSA-Screening
Das von einem ForscherInnenteam am Comprehensive Cancer Center entwickelte Programm nutzt die Methoden der personalisierten Medizin um Schwächen des PSA-Screenings auszugleichen

Therapie im Fokus des heurigen Weltkrebstages
Der Weltkrebstag am 4. Februar macht jedes Jahr sichtbar, was im Kampf gegen Krebs bereits erreicht werden konnte und wo noch Handlungsbedarf besteht.

Neue Diagnostik für invasive Pilzinfektionen
Die vielversprechende neue Methode nutzt die Analyse körpereigener pilzreaktiver T-Zellen und wurde im American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine publiziert

Dramatische Preissteigerung bei wichtigem Krebsmedikament
Anfang des Jahres ist der Preis für Carmustin, einem unersetzbaren Medikament bei der Vorbereitung von Patienten für eine Stammzelltransplantation, unangekündigt auf mehr als das Dreifache gestiegen

Enddarm- oder Gebärmutter-Ca und Zweittumore
Niederländische Studie zeigt: Strahlentherapie erhöht das Risiko nicht, nach Enddarm- oder Gebärmutterkrebs an Zweittumoren zu erkranken

Verhindert CDK6 Hemmung Leukämierückfälle?
Trotz enormer Fortschritte in der Therapie von Leukämieerkrankungen erleiden viele PatientInnen Rückfälle.

Oberflächenmolekül macht Pankreas-Ca aggressiv
Das Oberflächenprotein CD95 fördert die Metastasierung und die Fähigkeit, neue Tumoren zu initiieren.

Prostatakarzinom- und Glioblastomzellen sichtbar gemacht
Bei der Kontrastmittel-Darstellung von Tumoren gelang es bisher nicht, die Tumorzellen selbst spezifisch anzufärben - dies haben nun Tübinger ForscherInnen um Prof. Hackl geschafft.

Wnt: Krebs und Organversagen im Alter
Wnt-Aktivität reguliert das Überleben von Stammzellen bei DNA-Schäden

Apotheker: Aktionsplan Klinische Pharmazie gefordert
Expertentreffen bei den Onkologischen Wintergesprächen in Graz

Inaktivierung des Onkogens Ras schädlich
Ras-Proteine sind wichtige intrazelluläre Signalverarbeiter, die Zellwachstum, Differenzierung und weitere zelluläre Prozesse regulieren.

Schlüssel-Faktor für Melanom Metastasen
Zürcher ForscherInnen können zeigen, dass beim Metastasieren von Melanomen epigenetische Faktoren eine wichtige Rolle spielen

Radikal neuer Weg der Krebbekämpfung
Schweizer VorscherInnen fördern mittels eines weltweit erstmals eingesetzen Medikamen die Sauerstoffzufuhr zum Tumor, statt sie zu verhindern

Alternative Zuckerverwertung sichert Überleben der Zelle
Oxidativer Stress in der Zelle blockiert den normalen Zuckerstoffwechse, doch es gibt Alternativen für das Überleben der Zelle, die auch Tumore nutzen

Ruxolitinib bei Myelofibrose mit niedrigen Blutplättchenzahlen wirksam
Mit entsprechender Anpassung der Ruxolitinib Dosis profitierten die Patienten sowohl von Seiten der Symptome als auch mit einem Rückgang der krankheitsbedingten Milzvergrößerung.

Tumorwachstum effektiv bremsen
Besonders schnell wachsende Tumore nutzen besondere Tricks, um die notwendigen Nährstoffe aus ihrer Umgebung zu gewinnen

Eiben-Wirkstoff bei Gallengangskarzinom wirksam
Gallengangskarzinome zählen zu den aggressivsten Tumorerkrankungen - Nab-Paclitaxel, ein biochemisch veränderter Wirkstoff aus der Rinde pazifischer Eiben könnte hochwirksam sein

Endothelzellen regulieren Metastasenbildung
Die Metastasierung ist nach wie vor ein wichtiges Problem für Krebsüberlebende, ein neuer Therapieansatz könnte hier entscheidend helfen und das bei schwächerer Chemotherapie.

Bessere Impfstoffe und Tumordiagnosen möglich
Internationales WissenschaftlerInnenteam analysiert zuckerspezifische Antikörper des Menschen - Ergebnisse könnten Verbesserungen bei Tumordiagnose, Impfstoffen und Infektionen ermöglichen.

Neue Funktion für Krebsmedikament
Die Onkologie ist stets um eine Ausweitung der Behandlungsoptionen bemüht, nun haben FAU-MedizinerInnen entdeckt, dass Sunitinib umorzellen im Gehirn gezielt angreift

Ist Krebs vor allem schicksalhaft?
Eine in Science veröffentlichte Studie legt nahe, dass der Zufall, salopp interpretiert Pech, mehr Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung haben als genetische Disposition oder der Lebensstil.

Treg-Zellen in der Immuntherapie
Regulatorische T-Zellen spielen eine wichtige Rolle in der Unterdrückung unerwünschter Immunprozesse, werden aber auch von Tumorzellen benutzt, um dem Immunsystem zu entkommen

IQWiG: Zusatznutzen von Idelalisib nicht belegt
Laut dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen enthält das Dossier weder für CLL noch für das follikuläre Lymphom geeignete Daten

Sipuleucel-T: Zusatznutzen bei Prostata-Ca nicht belegt
Laut dem IQWiG sind Daten zur Sterblichkeit nicht sinnvoll interpretierbar, darüberhinaus treten bestimmte Nebenwirkungen häufiger auf

Neue Immuntherapie wirksam und verträglich bei
Bei der diesjährigen ASH Jahrestagung wurde eine Arbeit zur Immuntherapie der akuten lymphatischen Leukämie (ALL), die maßgeblich von Wissenschaftlern der deutschen Studiengruppe für die ALL des Erwachsenen (GMALL) im Kompetenznetz Leukämien mitgestaltet wurde, als 'Best of ASH' ausgewählt.

Kontrollierte Studie unterstützt zielgerichtete AML-Therapie
In einer Plazebo-kontrollierten Studie der Studienallianz Leukämie (SAL) konnte erstmals die Wirksamkeit eines zielgerichteten Wirkstoffs bei jüngeren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) belegt werden.

Antikörper gegen Krebs
Neue Wege verbessern Wirksamkeit von Antikörpertherapien

Berufliche PAK Exposition kann zu Kehlkopf-Ca führen
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt in ihrer neuen Studie einen kausalen Zusammenhang zwischen der beruflichen Exposition mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und der Entstehung von Kehlkopfkrebs.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52
Insgesamt 1820 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.