MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

epidemiologie

STD: Ohne Symptome, aber ansteckend
Homosexuelle Männer mit wechselnden Sexualpartnern sind sehr häufig mit sexuell übertragbaren Krankheiten infiziert, doch bei den meisten verlaufen diese Infektionen symptomlos

LMU-Psychiatrie: Innovative Psychotherapieforschung bei Angststörungen und Depression
Der international renommierte Epidemiologe und Angst-Depressionsforscher Prof. Dr. Hans-Ulrich Wittchen wird seine bisherige Forschungstätigkeit in der Psychiatrischen Klinik am LMU-Klinikum fortsetzen

Weniger Kohlehydrate und Krafttraining für's Herz
Übergewicht und Herzgesundheit: Anlässlich der Herbsttagung der DKG haben ExpertInnen mit Mythen vom angeblich 'richtigen' Lebensstil aufgeräumt.

Bessere Abschätzung des Risikos von Virus-Epidemien
Eine am UniversitätsSpital Zürich entwickelte biomathematische Methode hilft, das Risiko dafür abzuschätzen, dass sich sexuell oder durch Blut übertragene Infektionskrankheiten epidemisch ausbreiten.

Tätowierungen noch gefährlicher als bisher angenommen
BfR-Untersuchung zeigt, dass Farbpigmente auch als Nanopartikel im Körper wandern, sie lagern sich langfristig in Lymphknoten ab

Hoher Blutdruck weltweit häufigstes Gesundheitsrisiko
Die Global Burden of Disease-Studie 20916, aktuell im Lancet veröffentlicht, zeigt deutlich den Einfluss von Hypertonie und, zumindest bei Männern immer noch, Tabakkonsum auf die Lebenserwartung

Mit Taxan-basierter Radiochemotherapie gegen Lungen-Tumoren
Taxane hemmen die Zellteilung und machen Krebszellen anfällig für Strahlentherapie. Eine aktuelle Arbeit hat untersucht, wie genau sie das tun – und welche Biomarker sich vielleicht zur Vorhersage des Therapieerfolgs eignen.

Kombination von Fett und Kohlenhydraten ist gesund
Manche Wissenschaftler plädieren dafür, Kohlenhydrate weitestgehend vom Speiseplan zu verbannen. Andere verteufeln Fett. Eine neue internationale Studie mit 135.000 Personen aus 18 Ländern deutet nun darauf hin, dass ein gesunder Mix das Beste für die Gesundheit ist. So trägt eine Ernährung mit Obst, Gemüsen und gemäßigten Mengen an Fett und Kohlenhydraten zu einem langen, gesunden Leben bei.

Passivrauchen ist nicht so gefährlich wie...
Passivraucher haben genau wie Raucher ein erhöhtes Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Doch die Zahl der auf Passivrauchen zurückzuführenden Todesfälle an Lungenkrebs ist in den vergangenen 20 Jahren trotz einer allgemein alternden Bevölkerung gesunken.

Europa im Kampf gegen Alkohol erfolglos
Ein aktueller WHO-Bericht bringt es ans Licht: Europa hat den höchsten Alkoholkonsum und - naja, logisch! - die höchste damit zusammenhängende Krankheitslast in der Welt.

Hände weg von abendlichen Kohlenhydraten
Eine in der Zeitschrift „Nutrients“ veröffentlichte Studie zeigt: Jugendliche, die abends regelmäßig mehr Kohlenhydrate mit einem hohen glykämischen Index zu sich nehmen, haben im jungen Erwachsenenalter höhere Risikomarker für einen Typ-2-Diabetes. Zu dem Schluss kommt eine Studie der Universität Bonn, an der Prof. Dr. Anette Buyken vom Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn als Initiatorin beteiligt ist.

Zöliakie-Risiko durch frühe Infektionen?
Infektionen im frühen Kindesalter fördern das Risiko für eine spätere Zöliakie (Gluten-Unverträglichkeit).

Phthalate erhöhen das Allergierisiko bei Kindern
Leipziger Forscher zeigen dass erhöhte Phthalatbelastung während Schwangerschaft und Stillzeit zu epigenetischen Veränderungen beim Kind führt und das Allergierisiko wesentlich erhöht.

Signalweg schützt vor Atherosklerose
LMU-Forscher um Christian Weber zeigen erstmals, welche Rolle der Chemokinrezeptor CXCR4 für die Widerstandsfähigkeit der Gefäßwände hat und weisen einen wichtigen Mechanismus für den Cholesterinabbau nach

Diabetes ist hoher Risikofaktor für Schlaganfälle
Zum Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai 2017 mahnt die Deutsche Diabetes-Hilfe Betroffene auf eine gute Stoffwechseleinstellung zu achten!

Kürbiskerne zeigen bei Prostatabeschwerden keine Wirkung
Kürbiskerne gelten als Volksmedizin für den Mann. Studien zufolge bessern sie Beschwerden durch eine gutartig vergrößerte Prostata aber wahrscheinlich nicht.

Alzheimer bald besiegt?
Anlässlich einer Veranstaltung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) postulierte Prof. Roger Nitsch: "In der Generation unserer Kinder wird es kein Alzheimer mehr geben"

Alzheimer bald besiegt?
Anlässlich einer Veranstaltung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) postulierte Prof. Roger Nitsch: "In der Generation unserer Kinder wird es kein Alzheimer mehr geben"

Hohe Inzidenz von Diabetes und Bluthochdruck in Indien
Internationales Forscherteam legt erste landesweit repräsentative Studie vor

Herzbericht: deustche Frauen benachteiligt?
Wie der Deutsche Herzbericht 2016 zeigt, sterben in Deutschland deutlich mehr Frauen als Männer sterben an Herzschwäche, Rhythmusstörungen und Klappenerkrankungen.

Herzbericht: Deutschland nur im Mittelfeld
Wie der deutsche Herzbericht 2016 zeigt, weist Deutschland im Europavergleich nur mittelmäßige Werte in der Senkung der Herz-Kreislauf-Sterblichkeit auf

HIV-Eliminierung bis 2030 illusorisch?
Prof. Mark Oette, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin (Krankenhaus der Augustinerinnen, Köln) bezeichnet die Zielvorgaben der UN beim Kamingespräch Gesundheitsökonomie als unrealistisch

Mildes Zika Virus hat erhebliche Spätfolgen
Grazer ForscherInnen begleiteten Schwangere in Rio de Janeiro und stellten fest, dass bereits ein milder Verlauf der ZIKV-Infektion zu schwerwiegenden Schädigungen im Nervensystem der Föten bzw. der Säuglinge führen kann.

Influenzawelle: Höhere Durchimpfungsraten hätte Gangbetten reduziert
Die Durchimpfungsrate in Österreich ist im internationalen Vergleich schlecht - gerade in Wien und besonder bei den besonders gefährdeten Älteren und dem wichtigsten Vektor, den Schulkindern.

Zika-Virus auch in Mitteleuropa übertragbar
WissenschaftlerInnen und des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) konnten in Kooperation mit KollegInnen zeigen, dass eingeschleppte Tigermücke bei warmen Wetter auch in Europa das Virus übertragen können.

Depression schlägt sich aufs Herz
Depressionen bergen für Männer ein ähnlich großes Risiko für Herzkreislauferkrankungen wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit.

Mangel an IgM-Antikörper führt zu Arteriosklerose
Ein aus der Balance geratenes Immunsystem ist eine Ursache für Arteriosklerose.

Österreichischer Impftag am 14.1 2017
Die Frage, die als Motto für den bevorstehenden Impftag am 14. Jänner dient, lautet "Gesunde Gesellschaft – gehört Impfen noch dazu?" ist mit JA zu beatworten.

Große regionale Unterschiede bei deutschen Impfquoten
Zu selten, zu spät, regionale Unterschiede - das sin in Stichworten die Erkenntnisse einer vom Robert Koch Institut durchgeführten Auswertung von Abrechnungsdaten zu Impfungen in Deutschland

Index der Krankheitsursache dank Big Data
MedUni Wien-Forscher können dank eines neu entwickelten mathematischen Modells feststellen, ob eine komplexe Krankheit genetisch oder umweltbedingt ist

1 2 3 4 5 6 7 8
Insgesamt 233 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklärt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.