MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

Wellness

Ärzte sollen mit den Daten von Blutdrucküberwachungs-Apps arbeiten können
Mit der Lockerung des Fernbehandlungsverbots in Deutschland erhalten digitale Behandlungsansätze auch dort immer weiter Einzug in den Praxisalltag.

Laufen hält Zellen jung
In einer aktuellen Studie wurden die Anti-Aging-Effekte von Krafttraining versus Ausdauertraining verglichen, mit deutlich positivem Ergebnis für Ausdauertraining

Erhöht Schlafapnoe Alzheimerrisiko?
Eine Studie zeigt erstmals, dass die obstruktive Schlafapnoe gefährliche Ablagerungen im Gehirn fördert und damit die Entwicklung einer Alzheimer-Demenz verursachen kann.

Intervallfasten wirkt nicht besser als andere Diäten
Intervallfasten hilft beim Abnehmen und fördert die Gesundheit – allerdings nicht besser als herkömmliche Reduktionsdiäten.

Die digitale Zukunft der Diabetestherapie
Realtime-Blutzuckermessung und Kalorien-Analyse per Foto-App, das sind nur zwei innovative Ansätze, die die Digitalisierung für DiabetikerInnen bringt.

Buchrezension: 'Marathon' – Leitfaden für einen erfolgreichen und sicheren Zieleinlauf
Walter Kraus, der Kopf der Laufcommunity „Runtasia“ konnte wieder ein neues Buch veröffentlichen. Diesmal wurde es ein Leitfaden für HobbyläuferInnen, die sich den Marathon als Ziel setzen.

Forschungsteam entdeckt Filterfunktion des Magens
Neue Analysen-Technik der Universität Hohenheim ermöglicht genauere Charakterisierung des Magen-Mikrobioms und zeigt, dass der Magen Mikroorganismen gezielt an- und abreichert.

Allergie-Chip ermöglicht Multiallergentest mit getrocknetem Blut
Mit Hilfe des an der MedUni Wien mitentwickelten Allergie-Chips lassen sich frühzeitig allergische Sensibilisierungen erkennen. Dazu ist normalerweise die Blutabnahme beim Arzt nötig und eine anschließende Analyse in einem mit dem Chip ausgerüsteten Labor.

Unsichtbare Selbstdesinfektion
Ein neues, von Nano-Care Deutschland (Ausgründung des Leibniz-Instituts für Neue Materialien) "wischbares Glas" ermöglicht permanente Hygiene und Infektionsschutz durch antimikrobielle Oberflächen

Meniskusverletzung – was tun?
AGA (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie): Der Meniskuserhalt ist das oberste Ziel, um eine Arthrose zu verhindern und das Kniegelenk langfristig zu erhalten!

Buchrezension: Digitaler Stress in Deutschland
Die bislang umfangreichste repräsentative Befragung von Erwerbstätigen zur Belastung und Beanspruchung durch Arbeit mit digitalen Technologien ist als Forschungsförderung Working Paper, Nr. 101 erschienen

Mikroplastik erstmals im Menschen nachgewiesen
In einer Pilotstudie von Umweltbundesamt und Medizinischer Universität Wien wurde erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt – und das bei allen der acht internationalen TeilnehmerInnen.

Buchrezension: 'fit for Life'
"Fit for Life" möchte helfen, Kraft, Stabilität und Beweglichkeit verbessern. Für alle, die jung und gesund bleiben wollen

Zu viel Abkühlung ist kontraproduktiv
Sommerhitze an sich und vor allem körperliche Aktivitäten bei hohen Temperaturen bedeuten für den Körper Stress. Mit einem Eis, kühlen Cocktails und drei, vier Eiswürfeln im Glas lassen sich hohe Temperaturen gleich viel besser aushalten.

ÖÄK: Während Hitzeperioden Medikamentendosis durch den Arzt überprüfen lassen
Die Arzneimittelwirkung kann den Körper im Sommer zusätzlich belasten, beim Wassertrinken sollten individuelle Grenzen beachtet werden, rät die Ärzteinteressensvertretung in einer Aussendung.

Dringender Aufruf zur Zecken-Impfung
Dass dieses Jahr, bedingt durch den Witterungsverlauf, ein starkes Zeckenjahr ist, war bereits bekannt, nun warnt die ÖÄK angesichts einer überdurchschnittlich hohe Anzahl an FSME-Fällen vor schlechter Impfmoral.

Dr. Google & Co – Fluch oder Segen?
Immer mehr Menschen konsultieren das Internet, wenn es um ihre Gesundheit geht, in Deutschland fast jeder zweite Erwachsene.

Neue Leitlinie 'Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen'
Ein Fokus der aktualisierten S3-Leitlinie ist es, dass eine Magen-OP bei geeigneten DiabetespatientInneen künftig schneller möglich sein soll.

Buchrezension: Obst, Gemüse und Co. WISSEN häppchenweise
Das bei Maudrich neu erschienene Nachschlagewerk für Genusshungrige präsentiert die wichtigsten pflanzlichen Köstlichkeiten der Saison aus dem heimischen Garten und fremden Ländern

2018 wird ein 'Zecken-Jahr'
Ein 'Zecken-Jahr' prognostizieren DZIF-Wissenschaftler in München auf Basis eines von ihnen mitentwickelten Modells, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.

Neues Beratungstool für Brust- und Eierstockkrebs
Frauen mit einer Hochrisikomutation in den Genen BRCA1/2 haben ein erhöhtes Risiko im Laufe ihres Lebens Brust- oder Eierstockkrebs zu entwickeln. Nach dem Ergebnis des Gentests müssen die Betroffenen trotz der Ausnahmesituation komplexe Informationen verstehen und weitreichende Entscheidungen treffen.

Unterschätzte Todesursache Luftverschmutzung
Feinstaub kann Herzinfarkte, Insulte und Lungenkrebs auslösen, Bei Kindern kommen tödliche Atemwegsinfektionen hinzu, besonders in armen Ländern erhöht Feinstaub bei ihnen die Sterblichkeit deutlich.

Spermidin als Jungbrunnen?
Dass Spermidin und andere Poliamine Reparaturmechanismen in Zellen und Zellkernen auslösen ist bereits länger bekannt, nun konnten Innsbrucker ForscherInnen in Tiermodellen die lebensverlängernde Wirkung dieser Mechanismen belegen.

Symposium: Digitale Gesundheit als Empowerment für Patienten
Digitalisierung und Personalisierung sind die Gesundheitsthemen von heute. Am Symposium "Digitale Gesundheit 4.0 aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin und Komplementärmedizin" vom 19.-20.10.2018 an der Donau-Universität Krems diskutieren internationale ExpertInnen über die Bedeutung, Chancen und Gefahren der Digitalisierung.

Alkohol erhöht Leberhormon und reduzert dadurch Alkoholsucht
Das von der Leber ausgeschüttete Hormon FGF21 spielt eine wesentliche Rolle im Energiestoffwechsel und stimuliert während einer verlängerten Fastenperiode die Energieverwertung in der Leber sowie die Energieversorgung des Gehirns. Zudem steuert es das Verlangen nach Süßem und Alkohol.

Blaugrüne Handy-Displays könnten Einschlafen erleichtern
Das von Mobiltelefonen ausgehende blaugrüne Farblicht kann beim Einschlafen stören. Dieses Licht lässt sich nun mittels einer neuen Technologie so verändern, dass wir leichter in den wohlverdienten Schlaf sinken können, wie Forschende der Uni Basel und Manchester im Fachmagazin "Sleep" berichten.

Starke Blutdrucksenkung kann im hohen Alter schaden
Alte und gebrechliche Patientinnen und Patienten haben ein erhöhtes Sterberisiko und Gedächtnisprobleme, wenn ihr Blutdruck mit Medikamenten zu stark gesenkt wird.

Jeder Mensch hat ein eigenes energetisches Profil
Nach der Tibetischen Konstitutionslehre sind alle Lebewesen aus fünf Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum) zusammengesetzt. Im menschlichen Körper manifestieren sich diese Elemente in den drei lebenserhaltenden Energien "Lung", "Beken" und "Tripa" (Wind, Galle und Schleim). Die meisten Menschen sind Mischungen aus diesen Haupttypen.

GendAge-Studie: Welchen Einfluss hat das Geschlecht auf die Entstehung von Krankheiten?
Werden Frauen und Männer unterschiedlich krank? Was liegt dem zugrunde? Und wie kann die Gesundheitsversorgung gendersensibel weiterentwickelt werden? Dies untersucht die Studie GendAge mit dem Ziel, den Einfluss geschlechtsspezifischer Mechanismen bei der Entstehung von Krankheiten besser zu verstehen.

Mit Zungenschrittmacher zu besserem Schlaf
Rund Zwölf Millionen Deutsche leiden nachts unter Atemaussetzern, die ihnen den Schlaf rauben. Auch am "Tag des Schlafes", dem 21. Juni, werden diese Menschen aufgrund ihres gestörten Nachtschlafes erschöpft und müde sein.

Fussball-WM: Das gesündeste Getränk ist und bleibt Wasser
Obwohl eine aktuelle Studie zeigen konnte, dass der Zuckergehalt in Getränken in österreich in den letzten Jahren gesunken ist raten Public Health Mediziner zu gespritzte Fruchtsäften und 'sauren Radlern'

1 2 3 4 5 6

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

Ambulante Sonderklassen - für und wider
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit