MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

ZMK

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI
Das Potenzial der personalisierten Medizin zeigt sich auch in der Zahnmedizin. Die Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund und Kieferbereich e.V. hat ihren 32. Kongress diesem Thema gewidmet.

Kinder freuen sich über Verlust des ersten Milchzahns
Angst, Scham, Freude oder Stolz: Welche Gefühle zeigen Kinder, wenn sie ihren ersten Milchzahn verlieren? Mehrheitlich positive – zu diesem Schluss kommt eine interdisziplinäre Forschungsgruppe der Uni Zürich. In ihrer Studie konnte sie zeigen, dass frühere Zahnarztbesuche das emotionale Erleben ebenso beeinflussen wie der Bildungsgrad und die Herkunft der Eltern.

Küssen ist gesund und macht glücklich
Zum internationalen Tag des Kusses am 6. Juli 2018 klärt das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) auf, warum Küssen nicht nur glücklich macht, sondern auch gesund. Außerdem hält Küssen fit.

Mit Zungenschrittmacher zu besserem Schlaf
Rund Zwölf Millionen Deutsche leiden nachts unter Atemaussetzern, die ihnen den Schlaf rauben. Auch am "Tag des Schlafes", dem 21. Juni, werden diese Menschen aufgrund ihres gestörten Nachtschlafes erschöpft und müde sein.

Rauchen verursacht 40 Millionen schwere Parodontitisfälle
Wer Parodontitis verhindern will, sollte nicht rauchen. In einer Studie haben Zahnmediziner der Charité Berlin, der Martin-Luther-Uni Halle-Wittenberg und der Christian-Albrechts-Uni zu Kiel die Zahl der Parodontitisfälle weltweit berechnet, die auf Zigaretten zurückzuführen ist. Auffällig dabei sind deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern.

Ursache des AEC-Syndroms entdeckt
Mutationen im Protein p63 führen zu einer Reihe von Krankheits-Syndromen, aber keines ist so schwerwiegend wie das Ankyloblepharon-Ektodermaldysplasie-Clefting Syndrom (AEC-Syndrom). ForscherInnen der Goethe-Universität und der Universität Neapel haben nun entdeckt, dass dieses Syndrom Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder ALS ähnlicher ist als anderen p63-basierten Syndromen. Mit ihrer in der Fachzeitschrift PNAS veröffentlichten Arbeit legen sie einen Grundstein zur Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze.

Bioklebstoff aus Muscheln gegen Knochenbrüche
UniCat-WissenschaftlerInnen der TU Berlin haben Stämme des Darmbakteriums Escherichia Coli so umprogrammiert, dass mithilfe der Bakterien der biologische Unterwasserklebstoff von Miesmuscheln produziert werden kann. Das Besondere an dem neuen biogenen Superklebstoff: Die Klebeeigenschaften können durch Bestrahlen mit Licht angeschaltet werden. Dadurch ergeben sich lang ersehnte Möglichkeiten zum Kleben von gebrochenen Knochen oder Zähnen, die mit diesem Bioklebstoff wieder zusammenwachsen könnten. Die Erkenntnisse sollen nun in eine Ausgründung überführt werden.

Mundgesundheit bei Flüchtlingen
Eine repräsentative Querschnittsstudie zeigt: Orale Erkrankungslast unter Flüchtlingen entspricht der Situation in Deutschland vor 30 Jahren, gezielte Prophylaxe kann vorhandene Präventionslücke schließen

Überlebensstrategie kariogener Keime
Extrazelluläre Polysaccharide spielen eine zentrale Rolle, wenn es um die Überlebensfähigkeit von Bakterien im Zahnbelag geht, die Karies auslösen können.

Moderne Technologien eröffnen neue Wege in der Zahnbehandlung
Moderne Technologien und Innovationen erleichtern PatientInnen zunehmend den Besuch beim Zahnarzt. Dank Laserbehandlungen und 3D-Scan sind viele Behandlungen heute schmerzfrei und komfortabel wie nie. Ein großer Tag der offenen Tür am 20. Oktober gibt der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten einer der modernsten Zahnkliniken Europas.

Rheuma im Kindesalter wird oft zu spät erkannt
Vom 11. bis 14. Oktober findet die 90. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) im „World Congress Center“ in Bonn statt. Zu dieser traditionell wichtigsten Veranstaltung des Faches, an welche auch eine große Industrieausstellung angekoppelt ist, erwartet die Kieferorthopädie des Uniklinikums Bonn über 2.000 Teilnehmer. Nationale und internationale Experten diskutieren unter anderem über Erkrankungen des Kiefergelenkes bei Kindern und Jugendlichen.

Hoher Zuckerkonsum verursacht Zahnbehandlungskosten von 128 Mrd. Euro
Die Menschen essen weltweit deutlich zu viel Zucker. Das hat negative Folgen für ihre Zähne und für ihren Geldbeutel: Global belaufen sich die Zahnbehandlungskosten auf jährlich rund 128 Milliarden Euro. Allein in Deutschland sind es 17,2 Milliarden Euro pro Jahr.

Zwei neue Professoren an der Universität Basel
Die Universität Basel hat eine neue Professorin für Rekonstruktive Zahnmedizin und einen neuen Professor für Anatomie: Prof. Dr. Nicola U. Zitzmann und Prof. Dr. Volker Spindler. Zum Klinischen Professor für Radiologische Physik hat der Universitätsrat Prof. Dr. Oliver Bieri befördert.

Gesundheitsrisiko durch 'Naswar'-Kautabak
Bei uns noch fast unbekannt, aber in Zentralasien ein Renner, bedingt die grüne Naswar-Paste ein 20-fach erhöhtes Krebsrisiko

Genetische Risikofaktoren für Paradontitis entdeckt
In der aktuell weltweit größten Studie zur Genetik der Parodontitis hat ein Forschungsnetzwerk unter der Leitung von Wissenschaftlern der Charité – UniMedizin Berlin unterschiedliche Varianten bestimmter DNA-Sequenzen identifiziert, die eindeutig mit einem erhöhten Risiko für verschiedene Formen der Parodontitis verbunden sind.

Silikon unter Strom
Biegsame Elektronikteile könnten den Einsatz von medizinischen Implantaten stark verbessern. Doch elektrisch leitende Goldatome haften etwa auf Silikon in der Regel sehr schlecht. Forschende der Universität Basel können nun kurze Silikonketten so verändern, dass diese die Goldatome fest an sich binden.

Prof. Dr .Dr. Heiland neuer Klinikdirektor der Charité Berlin
Prof. Dr. Dr. Max Heiland hat am 1. April die Professur für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie der Charité – Universitätsmedizin Berlin übernommen. Damit verbunden ist die Leitung der Klinik. Mit Prof. Heiland gewinnt die Charité einen international ausgewiesenen Experten – speziell für die Behandlung von Tumorerkrankungen im Kopf- und Halsbereich.

So können Nervenschmerzen besser behandelt werden
Die Trigeminusneuralgie verursacht blitzartig auftretende, reißende Schmerzen im Zahn- oder Gesichtsbereich. Die herkömmliche Therapie dieses chronischen Nervenschmerzes ist mit belastenden Nebenwirkungen verbunden. Ein neuartiger Wirkstoff hemmt die Schmerzen wirksam und ist gut verträglich. Dies belegen die ersten Resultate einer internationalen Studie unter Beteiligung des Zentrums für Zahnmedizin der Universität Zürich.

Genetische Zahnschmelz-Deffekte verursachen Karies
Nicht nur Bakterien können Karies auslösen, auch die Widerstandsfähigkeit der Zähne spielt eine wichtige Rolle.

EBM: Systematische Behandlung von Parodontopathien
Der Vorbericht des IQWiG umfasst eine breite Palette von Therapien, aber nur bei zwei Ansätzen zeigen Studien Vorteil - weiterer Forschungsbedarf erscheint nötig

E-Zigaretten ebenso schädlich wie konventionelles Rauchen
Eine Studie der Universität Rochester zeigt, dass E-Zigaretten (Vaporizer) für Mundhöhle und Zähne ebenso gefährlich sind wie normale Glimmstängel.

Mit der App zu gesunden Zähnen
Mit einer Zahnputz-App auf dem Smartphone putzen sich Kinder ihre Zähne deutlich besser - für diese Erkenntnis gab's den Wrigley Prophylaxe Preis

Paradigmenwechsel in der Kariesbehandlung
In Europa sind rund 98 Prozent der Bevölkerung an Karies erkrankt. Damit ist Karies die mit Abstand häufigste Zahnerkrankung in Industrieländern.

Was Zähne so fest macht
Warum Zähne fester sind als alle bekannten künstliche Material liegt an einem Naturphänomen, nämlich den Nanostrukturen des Dentins

Zähne strahlungsfrei im Bild
Ein neues strahlungsfreies und hochpräzises Verfahren führt zu einem Durchbruch in der zahnmedizinischen Bildgebung

Plasmatherapie als Zukunft der Wundbehandlung?
Auf dem 10. Deutschen Wundkongress in Bremen informieren neoplas tools GmbH und Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP Greifswald) über die Behandlung chronisch therapieresistenter Wunden mit Kaltplasma.

Details aus dem Inneren des Zahnes
Ein neues Computertomographieverfahren nutzt Streuung, um Nanostrukturen in kleinen Objekten wie Zähnen darstellen zu können

Mit dem Plasma-Jet gegen den Biofilm
Der Implantatforschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGParo) geht in diesem Jahr an Dr. Kathrin Duske und Lukasz Jablonowski von der Universitätsmedizin Greifswald.

1 2 3 4 5

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

Ambulante Sonderklassen - für und wider
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit