MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

Radiologie/Strahlentherapie

Großhirnrinde lernt schneller als angenommen
An der Speicherung von Informationen im Gehirn ist die Großhirnrinde offenbar deutlich früher und stärker beteiligt als von der Wissenschaft bislang angenommen.

Kehlkopf trotz Krebs erhalten
Ein von Leipziger ForscherInnen entwickelter neuer Therapieansatz hilft dank verbesserter Therapiekontrolle und einer schonenderen Behandlung, den Kehlkopf, und damit auch Schlucken und Stimme, häufiger als bisher zu erhalten

7 Tesla immer wichtiger bei Therapie-Monitoring
Die MedUni Wien bzw. das AKH Wien haben bereits vor zehn Jahren auf die 7-Tesla-Ultra-Hochfeld-Magnetresonanztomographie gesetzt und damit die Entwicklung im klinischen Bereich entscheidend beeinflusst.

Nutzen der LDR-Brachytherapie bei Prostatakrebs im Frühstadium unklar
Wie das IQWiG betont ist die Datenlage auch über ein Jahrzehnt nach der ersten Bewertung unzureichend, eine geplante große deutsche Studie scheiterte an mangelndem Interesse

Kindergehirne reorganisieren nach Läsionen ihre Sprachzentren
Kinder mit Gehirnverletzungen sind in der Lage, ihre sprachrelevanten Areale in andere, gesunde Hirnbereiche zu reorganisieren und so die Sprachfähigkeit zu erhalten. Das gelingt aber nur bis zu einem gewissen Grad, sie haben im Vergleich zu gesunden Kindern trotzdem häufig verschlechterte Sprachfähigkeiten. Für das Sprechen zuständige Hirnareale werden offenbar schon in der embryonalen Entwicklung festgelegt.

Nervenverletzungen für chronische Schmerzen nach Knie-OP darstellbar
Nach Knieoperationen leiden PatientInnen immer wieder an heftigen chronischen Schmerzen. Deren Ursache wird zwar in der Schädigung von kleinen Nerven vermutet, jedoch war dies bist jetzt nicht bildgebend nachweisbar.

Neues radiologisches Verfahren für die Leberdiagnostik entwickelt
WissenschaftlerInnen der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben erfolgreich eine neue Technik zur Untersuchung von übergewichtigen Jugendlichen mit Lebererkrankungen getestet. Die Time-harmonic Elastography (THE) ermöglicht es, den Schweregrad der Erkrankung zu bestimmen, ohne dass den Patienten Lebergewebe entnommen werden muss. Im Fachjournal Radiology* wurden die Ergebnisse jetzt veröffentlicht.

Medical Imaging präsentiert am 14.6. neueste Entwicklungen auf dem Bildgebungs-Sektor
Die "personalisierte Medizin" bzw. Präzisionsmedizin steht im Fokus des ersten "Festivals" des Forschungsclusters für Medizinische Bildgebung (Medicial Imaging Cluster) der MedUni Wien. Diese ab sofort regelmäßig geplante Veranstaltungsreihe findet am 14. Juni 2018 im Van-Swieten-Saal der MedUni Wien (1090, Van Swieten-Gasse 1a; 8:45-17:00 Uhr) statt und steht bei freiem Eintritt auch dem interessierten Publikum offen.

Schnelltests für genauere Diagnose von Meningeomen
Die Entwicklung eines neuen molekularen Klassifizierungssystem für Meningeome am Universitätsklinikum Heidelberg erhält 300.000 Euro Förderung von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung

Troponin T Werten bei Skelettmuskelerkrankungen chronisch erhöht
WissenschafterInnen an der Med Uni Graz zeigen, dass eine kardiale Erkrankung bei erhöhtem Troponin T Werten bei PatientInnen mit Skelettmuskelerkrankungen oft ausgeschlossen werden kann.

Mit gebündelten Schallwellen gegen essentiellem Tremor
Das Uniklinikum Bonn hat ein System zur Anwendung von Magnetresonanz(MR)-gesteuertem, hoch fokussiertem Ultraschall (MRgFUS) innerhalb des Schädels in Betrieb genommen. Mit diesem neuen Verfahren lässt sich essentieller Tremor gezielt und nicht-invasiv behandeln.

Detailgetreue Bilder des Tumor versorgenden Gefäßsystems
Eine neue Art der Auswertung von Ultraschallbildern macht es möglich, mit herkömmlichen Geräten hochauflösende Bilder von Blutgefäßen in Tumoren zu erzeugen.

Moderner PET/CT-Scanner kann Tumoren früher aufspüren
Ein PET/CT-Gerät der neusten Generation wird seit wenigen Tagen in der Patientenversorgung der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin des UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) eingesetzt. Mit dem neuen, in Norddeutschland einzigartigen Scanner werden vor allem Krebspatienten untersucht.

'Narben' im Gehirn
Ein wichtiges Thema der 62. wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN) befasst sich damit, warum traumatisierte Kinder im Erwachsenenalter häufiger krank werden.

Neue Forschungsergebnisse zur Tiefenhyperthermie
Kombination aus Überwärmung von Tumoren und Chemotherapie verbessert Behandlungserfolg bei Patienten mit Weichteilsarkomen, ein neuartiges MRT-Tiefenhyperthermie-Hybridsystem ermöglicht eine nicht-invasive Temperaturmessung bei der Therapie

Tumoren mit Licht einheizen
Chinesische ForscherInnen finden einen neuen Ansatz für wirksamere photothermische Tumortherapie mit Infrarot-Licht

Neue Software ermöglicht frühe Diagnose von Arteriosklerose
Wenig Bewegung, fettes Essen, viele Zigaretten – Faktoren wie diese begünstigen eine Arterienverkalkung, auch Arteriosklerose genannt.

Neue Erkenntnisse in der Onkologie
Chemotherapeutika und Strahlentherapie verändern nicht nur die Größe von Tumoren, sondern auch die Geometrie der Blutgefäße, wie eine neue Studie zeigen konnte

Expertenempfehlung zur Lungenembolie-Diagnose
In einer jüngst erschienen internationalen Studie haben ExpertInnen analysiert, wann eine Lungenszintigrapfie zum Einsatz kommen sollte.

Auf dem Weg zur personalisierten Brustkrebs-Früherkennung
Viele unnötige Mammografien und damit viele falsch positive Befunde ließen sich vermeiden, wenn Frauen mit geringem Brustkrebsrisiko in größeren Abständen zur Mammographie eingeladen würden

Onkologie: Enorme Innovationsschübe. große Herausforderungen
Seit gestern läuft die Jahrestagung 2017 von DGHO, OeGHO, SGMO und SGH+SSH noch bis 3. Oktober 2017 im Internationalen Congresscenter Stuttgart

Magnetisch gegen Angst
Ängste verlernen ist möglich - und noch besser geht es, wie Würzburger ForscherInnen gezeigt haben, wenn eine bestimmte Hirnregion zuvor magnetisch stimuliert wird

'Unkraut' im Gehirn
Alzheimer, Parkinson und Huntington – neurodegenerative Krankheiten haben eine Gemeinsamkeit: In den Nervenzellen der Patienten sammeln sich Proteinablagerungen an.

Ultraschall statt Röntgen?
Baucherkrankungen, Knochenbrüche, Rheuma: Sonografie wäre oft ein durch Evidenz gut abgesicherte Mittel der ersten Wahl - ohne Strahlenbelastung

Sport wirksam zur Infarktprophyllaxe
Zur Vorbeugung muss man sich mehr anstrengen als bisher angenommen: Mindestens drei Mal pro Woche eine Stunde Ausdauersport sind nach neuen Erkenntnissen notwendig.

Herzmuskelentzündung: MRT-Screening sinnvoll
Ein konsequentes MRT-Screening auf Herzmuskelentzündung erscheint opportun, hat doch eine auf dem ESC 2017 vorgestellte Studie sechsfach höhere Fallzahlen in Risikogruppen ergeben

Innsbrucker Tumorboard wird zertifiziert
Ein gesetzlich vorgeschriebenes Tumorboard sichert die bestmögliche Behandlung von Krebspatienten. Nun verleiht der Dachverband onkologisch tätiger Fachgesellschaften Österreichs (DONKO) erstmals ein Zertifikat für die Qualität und Nachhaltigkeit von Tumorboards. Nach Abschluss der Pilotphase sollen weitere Zertifizierungen folgen.

MRT: Zucker als/statt Kontrastmittel?
DKFZ-WissenschaftlerInnenn konnten mit Heidelberger KollegInnen Gehirntumoren mit einem neuen MRT-Verfahren sichtbar machen, bei dem statt belastender konventioneller Kontrastmittel eine einfach Zuckerlösung benutzt wird

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

Ambulante Sonderklassen - für und wider
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit