MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

Orthopädie/Traumatologie

Passgenaue Knochenimplantate aus dem Drucker
Fraunhofer-Forscher haben jetzt in Zusammenarbeit mit europäischen Partnern ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Knochenimplantate aus einem speziellen Kunststoff mittels 3D-Druck äußerst passgenau, stabil und variabel herstellen lassen.

DEL-1 Protein lässt Entzündungen abebben
Wien eine aktuelle Studie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden zeigt, sorgt ein körpereigenes Eiweiß namens DEL-1 als zentraler Akteur dafür, dass übermäßige Entzündungen abklingen.

Buchrezension: 'Marathon' – Leitfaden für einen erfolgreichen und sicheren Zieleinlauf
Walter Kraus, der Kopf der Laufcommunity „Runtasia“ konnte wieder ein neues Buch veröffentlichen. Diesmal wurde es ein Leitfaden für HobbyläuferInnen, die sich den Marathon als Ziel setzen.

Optimale Hüftprothesen-Implantat nachhaltiger als OP
Für die Implantation ihres künstlichen Hüftgelenks wünschen sich viele Patienten eine minimal-invasive Operation. Tatsächlich belegen bislang vorliegende Studien Vorteile, vor allem in den ersten sechs Wochen nach der OP. Durch das Schonen von Muskeln, Sehnen und nervalen Strukturen leiden die Patienten weniger an Schmerzen und Bewegungseinschränkungen und sind schneller fit.

Meniskusverletzung – was tun?
AGA (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie): Der Meniskuserhalt ist das oberste Ziel, um eine Arthrose zu verhindern und das Kniegelenk langfristig zu erhalten!

Vom Rezeptoraufbau zu neuen Osteoporose-Medikamenten
Forschende der Universität Zürich haben die dreidimensionale Struktur eines Rezeptors

Stiftung Helvetia schenkt rheumakranken Kindern ein Lächeln
Im Rheumalis Verein werden rheumakranke Kinder und Jugendliche und deren Familien kompetent, verständnisvoll und individuell unterstützt. Die jährliche Therapiewoche im Sommer ist eine besonders wichtige Förderung für die jungen Rheumakranken. Die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse leistet einen Beitrag mit einer Finanzierungshilfe von EUR 2.500.

Buchrezension: 'Waving'- Der neue Lifestyle gegen Schmerzen
Es ist ein altes Lied: Wir essen zu viel und bewegen uns zu wenig. Die Folge sind u.a. Rücken- und Nackenschmerzen. Nur wenige beginnen mit regelmäßigem Sport, die meisten gehen zum Arzt und erfahren zunächst Erleichterung oder gar Schmerzbefreiung. Bis alles wieder von vorn beginnt.

80 Prozent der an rheumatoider Arthritis Erkrankten führt ein normales Leben
Die MedUni Wien-ForscherInnen Daniel Aletaha und Josef Smolen wurden in der aktuellen Ausgabe des Top-Journals „JAMA“, und passend zum Welt-Rheumatag am 12. Oktober, zu einem „Review“ zum aktuellen Stand der Rheumatoiden Arthritis eingeladen.

Nervenverletzungen für chronische Schmerzen nach Knie-OP darstellbar
Nach Knieoperationen leiden PatientInnen immer wieder an heftigen chronischen Schmerzen. Deren Ursache wird zwar in der Schädigung von kleinen Nerven vermutet, jedoch war dies bist jetzt nicht bildgebend nachweisbar.

Forschungsprojekt: Neues Gewebe aus Stammzellen
In den Brutschränken der Labore der Experimentellen Unfallchirurgie des Uniklinikums Regensburg (UKR) wachsen aktuell menschliche Stammzellen zu Knochen- und Sehnengewebe heran, um zukünftig Verletzungen besser heilen zu können.

Pflanzenwirkstoff Parthenolid beschleunigt Heilung verletzter Nerven
Schäden an Nerven heilen sehr langsam oder gar nicht, oft bleiben dauerhafte Lähmungen zurück. Bisher gibt es kein wirksames Medikament, das die Heilung verbessert oder beschleunigt.

Buchrezension: 'fit for Life'
"Fit for Life" möchte helfen, Kraft, Stabilität und Beweglichkeit verbessern. Für alle, die jung und gesund bleiben wollen

Wenn Nervenzellen aus dem Gleichgewicht geraten
HirnforscherInnen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben einen Mechanismus identifiziert, wie zelluläre Transportprozesse den Abbau des Prion-Proteins beschleunigen und dadurch seine Anreichung im Gehirn verhindern.

Körpereigenes Protein als Ansatzpunkt für Parkinson-Therapie
Das Protein Nurr1 galt lange als vielversprechender Ansatzpunkt bei der Therapie der Parkinson-Krankheit. Bislang war es aber aussichtslos, es als Medikament einzusetzen.

Buchrezension: 'Stress lass nach'
Mit Psychologie gegen Stress: Dieses Achtsamkeitsbuch hilft ihnen dabei.

Aussicht auf neue Therapie bei rheumatoider Arthritis
Eine internationale Forschergruppe unter Leitung der Charité Berlin hat erfolgreich den Wirkstoff Upadacitinib gegen rheumatoide Arthritis getestet. Der Wirkstoff ist bei PatientInnen mit mittelschwerer bis schwerer Ausprägung der Krankheit wirksam, die bisher unzureichend auf konventionelle Medikamente zur Hemmung von Entzündungen reagieren.

So bereiten sich Muskelzellen auf einen anstrengenden Arbeitstag vor
Wie sich Muskelzellen auf einen anstrengenden Arbeitstag vorbereiten, haben WissenschaftlerInnen des Helmholtz Zentrums München und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) untersucht und die Ergebnisse in "PLOS Biology" publiziert.

THS als Therapiealternative bei Parkinson
WissenschaftlerInnen der Charité Berlin haben motorische und kognitive Effekte der Tiefen Hirnstimulation (THS) bei Patienten mit Parkinson untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass unerwünschte Nebenwirkungen, die die Kognition betreffen, über eine andere Nervenbahn verlaufen als die gewünschte Verbesserung der Beweglichkeit der Patienten.

Wie unser Gehirn mit unerwarteten Ereignissen umgeht
Forscher haben herausgefunden, dass der motorische Kortex für die Ausführung von korrigierenden Bewegungen als Antwort auf unerwartet und plötzlich veränderte Sinneseindrücke wichtig ist, nicht aber für dieselben Bewegungen, die spontan erfolgen.

Buchrezension: 'Vitamin-D-Mangel' - Die unterschätzte Gefahr
Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass der Vitamin-D-Mangel in der Bevölkerung bei den meisten Menschen in den letzten Jahren rasant weiter zugenommen hat, obwohl die Anzahl jener, die Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, deutlich gestiegen ist.

RNA-Modifikation ist wichtiger Faktor bei der Kontraktion glatter Muskulatur
Auf zellulärer Ebene wird genetische Information von DNA in RNA (Ribonukleinsäure) umgeschrieben und in Proteine "übersetzt", welche zelluläre Funktionen übernehmen. Dabei wird die RNA normalerweise modifiziert, damit diese Informationen auch richtig "gelesen" oder entsprechend genutzt werden können.

Buchrezension: Nacken- & Schulterschmerzen
Nacken- und Schulterschmerzen sind oft langwierig und häufig sehr schmerzhaft. Zur erfolgreichen Therapie ist die richtige Diagnose von entscheidender Bedeutung. Nach der erfolgreichen Behandlung kommt regelmäßigen Übungen ein wesentlicher Stellenwert zu, um neuerliche Schmerzen zu vermeiden.

Goldstandard für die Schmerzmessung
Das Universitätsklinikum Jena und die Firma Grünenthal leiten einen internationalen Forschungsverbund zur Verbesserung der Schmerztherapie nach Operationen und bei chronischen Schmerzen.

Küssen ist gesund und macht glücklich
Zum internationalen Tag des Kusses am 6. Juli 2018 klärt das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) auf, warum Küssen nicht nur glücklich macht, sondern auch gesund. Außerdem hält Küssen fit.

Neue Erkenntnisse in der Parkinson-Forschung
Die genauen Ursachen der Morbus Parkinson, einer neurodegenerativen Erkrankung sind nicht geklärt. Ein Forscherteam unter der Leitung von Prof. Henning Stahlberg vom Biozentrum der Universität Basel stellt in einer aktuellen Studie, publiziert in eLife, eine bisher gängige Vorstellung in Frage.

Hämophilie A und Sialorrhö: Zusatznutzen gegen Vergleichstherapien nicht belegt
Auffällige Gemeinsamkeit: IQWiG findet bei zwei aktuellen Dossierbewertungen keinen Zusatznutzen trotz RCTs mangels geeigneter Studiendaten.

High End Gerät setzt Impulse in der Knochenstoffwechselforschung
Eine neue Infrastruktur an der Med Uni Graz ermöglicht ab sofort die dreidimensionale Darstellung von Knochenstruktur und Knochendichte.

Grundlegender Mechanismus neurodegenerativer Erkrankungen entdeckt
Seit Jahren wird nach Möglichkeiten gesucht, um Erkrankungen des Nervensystems, die auf dem fortschreitenden Verlust von Nervenzellen beruhen, zu behandeln.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

Ambulante Sonderklassen - für und wider
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit