MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

Infektionen

Neuer Mechanismus der Bakterienabwehr bei Wundinfektionen entdeckt
Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben einen körpereigenen Abwehrmechanismus entdeckt, mit dem die Haut Bakterien aktiv abtötet. Dabei spielt der Botenstoff Interleukin-6 eine zentrale Rolle. Sein Wirkprinzip könnte zukünftig genutzt werden, um Wundinfektionen vorzubeugen.

Überaktive Immunzellen lösen Entzündungen aus
Wissenschaftler beschreiben eine zuvor unerkannte Störung im Immunsystem: Im Stoffwechsel der Immunzellen einer Untergruppe von PatientInnen mit defektem Abwehrsystem ist die Zellatmung stark erhöht. Diese Überaktivität führt zu Entzündungen, wie ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Universität Basel und Universitätsspital Basel in "Nature Immunology" berichtet.

B-Lymphozyten für erfolgreiche Immuntherapie verantwortlich
Die Krebsforschung konzentrierte sich bisher auf die T-Lymphozyten, wenn es um die Weiterentwicklung von modernen Immuntherapien geht. Nun könnten auch B-Zellen eine essentielle Rolle spielen. Dieses Resultat könnte zur Entwicklung deutlich verbesserter Immuntherapien beitragen.

Patient Blood Management spart Blut
Patientensicherheit im Krankenhaus hat viele Komponenten. Eine davon ist der verantwortungsvolle Umgang mit Blut. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) ist Netzwerkpartner des „Patient Blood Management“-Programms.

Ultraschall erleichtert Otitis-Media Diagnose
Mittelohrentzündungen lassen sich künftig schneller und zuverlässiger erkennen – ein neuartiger Ultraschallwandler von Fraunhofer-ForscherInnen macht dies möglich.

Künstliche Intelligenz im Kampf gegen die Flussblindheit
Mehr als 21 Millionen Menschen in Afrika sind mit dem Fadenwurm Onchocerca volvulus, dem Erreger der Flussblindheit, infiziert. Etwa jeder Zehnte der Betroffenen erblindet. Parasitologen am Universitätsklinikum Bonn suchen nach neuen, effektiveren Waffen gegen den heimtückischen Parasiten.

Charité-Forscher entdecken neuen Resistenzmechanismus
Mikroorganismen sind in den unterschiedlichsten Situationen freien Radikalen ausgesetzt, die wichtige Zellbausteine schädigen können.

Körpereigenes Protein löst Entzündungsreaktion aus
FHR1 verschlechtert Gesundheitszustand von Patienten mit chronischen Zellschädigungen

Borrelien werden in der grünen Tonne entsorgt
Das Bakterium Borrelia burgdorferi ist Verursacher der Lyme Borreliose, einer durch Zecken übertragenen Erkrankung, die Haut, Gelenke und Nervensystem betreffen kann. Eine unentdeckte Infektion mit Borrelien kann dabei zu einem chronischen Verlauf führen.

Bakterien mit hoher Antibiotikaresistenz verbreiten sich über Krankenhäuser
Gegen sogenannte extrem resistente Bakterien sind fast alle bekannten Antibiotika wirkungslos. Die Anzahl an Todesfällen, die sich auf eine Infektion mit solchen Erregern zurückführen lassen, hat sich zwischen 2007 und 2015 in Europa mehr als versechsfacht.

Neue Erkenntnisse über die Verursacher der Legionärskrankheit
Das Bakterium Legionella pneumophilia, Verursacher der berüchtigten Legionärskrankheit, setzt Hunderte Enzyme frei, um zelluläre Prozesse zu kontrollieren und das Immunsystem zu unterlaufen.

Erfolgreiches T-Zell-Engineering mit der Genschere CRISPR/Cas9
Die Idee, eigene Immunzellen genetisch zu verändern und sie gegen Infektionen und Tumore einzusetzen, besteht schon seit den 80er Jahren. Aber noch heute sind veränderte T-Zellen nicht so effektiv wie natürliche T-Zellen und werden klinisch nur mit begrenztem Erfolg eingesetzt. Ein Team der Technischen Uni München (TUM) hat nun T-Zellen mit der neuen Genschere CRISPR hergestellt, die natürlichen Immunzellen sehr ähnlich sind.

Uni Bonn untersucht Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen
Was geschieht, wenn sich Antibiotika-resistente Keime in der Umwelt durch Abwasser oder Gülle verbreiten? Diese Problematik betrifft gleichermaßen Menschen und Tiere, da sowohl in Krankenhäusern als auch in Tierställen Antibiotika zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden.

Abteilung für Krankenhaushygiene und Infektiologie am UKR gegründet
Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) beschreitet mit der Gründung der Abteilung für Krankenhaushygiene und Infektiologie neue Wege in Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Ziel ist es, Keimen, Infektionen und Antibiotikaresistenzen noch mehr auf die Spur zu kommen und somit die Patienten- und Mitarbeitersicherheit weiter zu verbessern.

IQ Innovationspreis für neuen Tuberkulose-Wirkstoff
Die Innovation des Jahres 2019 in Mitteldeutschland ist ein neuer Wirkstoff gegen Tuberkulose-Erreger. Er wird von einem Forscherteam des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) in Jena gemeinsam mit Partnern am Klinikum der LMU München und dem Unternehmen HAPILA GmbH Gera zum Medikament entwickelt.

Wie Magen-Stammzellen Helicobacter pylori bekämpfen
Stammzellen dienen nicht nur der Regeneration von Gewebe, sondern können auch, aktiv gegen Bakterien vorzugehen. Das zeigt eine neue Studie der Charité Berlin und des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie am Beispiel einer Infektion des Magens mit Helicobacter pylori.

Transportproteine vom Transport abhalten
Mit einem künstlich hergestellten Antikörperfragment hat ein internationales Forschungsteam den Transportmechanismus eines Membranproteins aus Bakterien untersucht und einen möglichen Ansatz gegen Resistenzen identifiziert.

Warum kein Roboter eine Hygienefachkraft ersetzen kann
Hygiene braucht Fachkräfte, denn Fachkräfte garantieren Patienten-Sicherheit - das Internationale Hagleitner-Hygieneforum 2019 hat dies bewusst gemacht.

Einblick in den Wirkmechanismus von Fibupeptiden
Fibupeptiden, ein Antibiotikum aus dem Mikrobiom, tötet Bakterien durch Störung des Energiestoffwechsels

Impfen über die Haut
Forschenden am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam ist es gelungen Nanopartikel so weiterzuentwickeln, dass sie von speziellen Zellen der menschlichen Haut aufgenommen werden können.

Impfpflicht – individuelle Freiheit vs. kollektiven Schutz?
Die Weis[s]e Wirtschaft ladet am Dienstag, 11. Juni 2019 um 18:30 im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Weis[s]e Salon zum Thema: "Impfpflicht – individuelle Freiheit vs. kollektiven Schutz?" in den Festsaal des Österreichischer Gewerbevereins in der Eschenbachgasse 11, 1010 Wien ein.

Eine frühere Infektion mit Dengue-Viren kann Zika-Viren „entschärfen“
Der Ausbruch des Zika-Virus in Lateinamerika hat inzwischen mehr als 60 Millionen Menschen getroffen. Insbesondere für Schwangere und deren Ungeborene kann die Infektion fatale Folgen haben: Viele Kinder werden mit Fehlbildungen des Gehirns, der sogenannten Mikrozephalie, geboren.

Wenn Fresszellen keine Luft bekommen
Ein Forschungsteam an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat herausgefunden, wie Infektionserreger bei Sauerstoffmangel im Gewebe kontrolliert werden

Legionellose: Symbionten als Lebensretter
Wiener ForscherInnen identifizieren wichtigen neuen Faktor bei der Verbreitung von Legionellen

Wichtiges Wirtsprotein bei Masern-, Mumps- und RSV-Infektionen entdeckt
Ein Ansatz auf dem Weg zu neuen Arzneimitteln gegen Viruserkrankungen ist die Suche nach Zellbestandteilen des Wirts, die die Viren für ihr Eindringen und ihre Vermehrung benötigen.

Neue ÖNORM zur Dekontamination von Personen im Krankenhausbereich
Traumazentrum Wien der AUVA setzt Standards für gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung im Katastrophenfall

Wiener ForscherInnen identifizieren unbekannten Bakterienstamm
ExpertInnen der MedUni Wien und am AKH Wien ist es gelungen, einen bisher unbekannten Bakterienstamm aus der Gattung der Leptospiren identifiziert.

ÖÄK: „Entscheidung gegen Masern-Impfpflicht ist falsch“
Das Konzept von Information und Aufklärung hat seine Grenzen erreicht, es bedarf jetzt regulatorischer Maßnahmen, sagt Rudolf Schmitzberger, Leiter des ÖÄK-Impfreferates.

Deutsches EbM-Netzwerk hinterfragt Impfpflicht
Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. fordert eine differenzierte Bewertung von Impfungen und evidenzbasierte Entscheidungshilfen

Nachhaltige Strategien gegen die Antibiotika-Krise
Kiel Evolution Center veranstaltet internationales Symposium zur Anwendung evolutionsbiologischer Prinzipien gegen Antibiotika-Resistenzen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
Insgesamt 1252 Nachrichten!

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

WahlärztInnen verbieten, attraktiv machen oder voll erstatten?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongresshighlight Radioonkologie auf der DEGRO 2019