MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Medizinische Fachbereiche
 

shopify traffic stats

 

 

 

 

Allgemein

Medical Imaging präsentiert am 14.6. neueste Entwicklungen auf dem Bildgebungs-Sektor
Die "personalisierte Medizin" bzw. Präzisionsmedizin steht im Fokus des ersten "Festivals" des Forschungsclusters für Medizinische Bildgebung (Medicial Imaging Cluster) der MedUni Wien. Diese ab sofort regelmäßig geplante Veranstaltungsreihe findet am 14. Juni 2018 im Van-Swieten-Saal der MedUni Wien (1090, Van Swieten-Gasse 1a; 8:45-17:00 Uhr) statt und steht bei freiem Eintritt auch dem interessierten Publikum offen.

Geregelter Medienkonsum schwächt Schulleistungen
Eltern, die ihre Kinder bei der Nutzung neuer Medien einschränken, handeln langfristig gesehen möglicherweise kontraproduktiv – besonders, wenn sie die Hausaufgaben als Argument ins Feld führen. Die schulischen Leistungen ihrer Schützlinge liegen im Teenageralter unter denjenigen von gleichaltrigen Kollegen, wie eine Studie der Universität Zürich zeigt.

Substantive verlangsamen das Sprechen
Meist zögern SprecherInnen oder unterbrechen ihren Redefluss vor Substantiven mit mit "Äh" oder "Ähms". Vor Verben hingegen gibt es weniger Verlangsamungen und Pausen, wie UZH-Forscher zusammen mit internationalen Kollegen am Beispiel von unterschiedlichen Sprachen belegen.

Rauchen verursacht 40 Millionen schwere Parodontitisfälle
Wer Parodontitis verhindern will, sollte nicht rauchen. In einer Studie haben Zahnmediziner der Charité Berlin, der Martin-Luther-Uni Halle-Wittenberg und der Christian-Albrechts-Uni zu Kiel die Zahl der Parodontitisfälle weltweit berechnet, die auf Zigaretten zurückzuführen ist. Auffällig dabei sind deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern.

Händehygiene in Wien liegt über dem internationalen Durchschnitt
Am 1. Juli 2018 jährt sich der Geburtstag von Ignaz Semmelweis zum 200. Mal. Am 21. Juni veranstalten MedUni Wien, AKH Wien und die in Wien ansässige Semmelweis Foundation zu Ehren des Wiener Chirurgen und Geburtshelfers ein Symposium (13 Uhr, Hörsaalzentrum MedUni Wien/AKH Wien, Ebene 8).

Sozialversicherung fördert verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol
Österreich ist ein Land, in dem es zum guten Ton dazugehört, ab und zu ein Glas Bier oder Wein zu trinken. Doch der Weg vom Genuss über die Gewohnheit bis hin zum Problem der Sucht ist kürzer als viele glauben. Wo liegt die Grenze? Und wieso überschreiten viele Menschen diese Grenze, werden abhängig, leiden an körperlichen und psychischen Problemen als Folge des Trinkens?

Substanz-Kombi wirkt gegen Krankenhauskeim MRSA
Forscher um Pierre Stallforth vom Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie in Jena haben zwei von Bakterien gebildete Stoffe identifiziert, die zusammen gegen den gefürchteten multiresistenten Krankenhauskeim MRSA wirksam sind.

Glutenverzicht ist kein Allheilmittel bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Verschiedene Inhaltsstoffe unserer täglichen Nahrung können zu Unverträglichkeiten führen und so unseren Verdauungstrakt belasten und damit die Lebensqualität entschieden beeinträchtigen.

Grazer WissenschafterInnen setzen Photolipide zur Zellkontrolle ein
Heilen mit Licht? Das zunehmend an Aktualität gewinnende Feld der Photopharmakologie nutzt durch Licht schaltbare Moleküle (molekulare Lichtsensoren), um die präzise Kontrolle über biologische/pharmakologische Wirkungen zu erlangen.

Mit Hausärzten gegen Herzinfarkt vorbeugen
An einem Herz-Kreislauf-Leiden stirbt fast jeder Zweite in Deutschland. Da die Risikofaktoren Rauchen, Bewegungsmangel, Übergewicht, erhöhter Cholesterin-Spiegel, Diabetes und Bluthochdruck beeinflussbar sind, kommt Prävention hier eine Schlüsselrolle zu. Aber das Gesamtrisiko wird oft unterschätzt.

Deutschland: 'Klinik-Codex' gegen gesundheitsökonomischen Zwang
In Deutschland lehnen sich die Ärzte respektive ihre Fachorganisationen dagegen auf, dass die Politik sie zunehmend dazu zwingen will, die Behandlungsökonomie vor das Wohl der PatientInnen zu stellen - in Österreich gelebte Realität.

Gewaltspiele bei Erwachsenen nicht agressionssteigernd
WissenschaftlerInnen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben in einer Studie herausgefunden, dass das Spielen von Gewaltspielen am Computer das Aggressionsverhalten der Spieler nicht nachhaltig oder langfristig beeinflusst.

Österreicher schlafen kürzer und schlechter
Die Österreicher schlafen im Schnitt sieben bis acht Stunden. Allerdings leidet knapp die Hälfte an nicht erholsamen Schlaf. Das ergab eine Studie der MedUni Wien zu den heimischen Schlafgewohnheiten. Bemerkenswert: Mehr Menschen halten tagsüber ein Nickerchen als noch vor zehn Jahren.

Ausstellung im Josephinum: Die Wiener Medizinische Fakultät
Aus Anlass des 80-jährigen Jahrestages des Endes der Eigenstaatlichkeit Österreichs ("Anschluss") und der nationalsozialistischen Machtübernahme mit ihren Folgen zeigt das Josephinum, Sammlungen der MedUni Wien, erstmals in einer umfassenden Ausstellung die Auswirkungen auf die Wiener Medizinische Fakultät. Die Ausstellung wird im Rahmen des internationalen Symposiums "Anschluss“ im März 1938: Nachwirkungen auf Medizin und Gesellschaft" eröffnet.

Erholung und Arbeit am Wochenende lassen sich vereinbaren
Arbeit in der Freizeit kann unter bestimmten Umständen förderlich für die Erholung sein. Das hat ein Psychologenteam in einer dreimonatigen Tagebuchstudie herausgefunden. Die ForscherInnen untersuchten, wie sich die Beschäftigung mit unerledigten Aufgaben am Wochenende auf die Erholung von der Arbeit auswirkt. Die Ergebnisse wurden im "International Journal of Environmental Research and Public Health" veröffentlicht.

Die Kerze in der Leber
"Die Kerze in der Leber", Erinnerungen eines Chirurgen ist ein Buch, welches das Berufsleben des Autors Dr. Friedrich Anton Weiser von der heiteren oder zumindest unfreiwillig komischen Seite beleuchtet.

In der Schweiz überwiegen die Wissenschafts-Enthusiasten
Wenn es um Einstellungen zu Wissenschaft und Forschung geht, gibt es vier Typen von Schweizerinnen und Schweizern. Diese reichen von 28 Prozent Wissenschafts-Enthusiasten bis zu 13 Prozent Desinteressierten. Trotz vieler Unterschiede unterstützen alle Typen die Förderung von Wissenschaft und Forschung, wie eine Studie der Universitäten Zürich und Freiburg zeigt.

Makrophagen lassen die Muskeln spielen
Wie funktioniert die Abwehr von Krankheitserregern? Neueste Erkenntnisse zur Wanderung von Immunzellen haben Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) jetzt in dem Fachmagazin "Nature Communications" veröffentlicht.

Folgeerkrankungen von Typ-2-Diabetes verursachen riesige Kosten
WissenschaftlerInnen des Helmholtz Zentrums München haben die Krankenkassen-Daten von über 300.000 Menschen mit Diabetes untersucht. Im Fachjournal "Diabetes Care" schlüsseln sie auf, welche Kosten die verschiedenen Folgeerkrankungen verursachen. Die Helmholtz AutorInnen sind Mitglieder des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD).

Rötelmaus erhöht Infektionsgefahr beim Frühlingsputz
Wer beim Frühjahrsputz Staub einatmet, setzt sich in manchen Gebieten Deutschlands einem erhöhten Infektionsrisiko durch Hanta-Viren aus. Diese finden sich unter anderem in Staub, der mit den Ausscheidungen infizierter Rötelmäuse kontaminiert ist.

Kliniken mit großen OP-Bereichen haben geringere Leistungsfähigkeit
Personalknappheit, schlechte Organisationsstrukturen und Defizite in der Unternehmenskultur bewirken nach ersten Erkenntnissen des OP-Barometers 2017 ein Sinken der Leistungsfähigkeit in deutschen OP-Sälen.

Bereits 117.000 Unterschriften für Anti_rauch Volksbegehren
Präsident Szekeres spricht von „sensationellem Start" - zurecht, denn trotz erheblicher Serverprobleme seit Start der Unterstützungsfrist hat 'DON'T SMOKE' bereits nach 3 Tagen die 100.000 -Marke überschritten!

Österreich zählt bei der Krebsbehandlung zu den Top-Ländern
Eine neue Studie zu den Überlebensraten bei Krebs stellt Österreich ein gutes Zeugnis aus. Was bereits 2014 mit der EUROCARE 5-Studie belegt war, wurde nun im Lancet bestätigt.

Online-Stressmanagement-Programm verbessert Lebensqualität von Krebskranken
Die Diagnose Krebs bringt eine große psychische Belastung mit sich. Doch viele Patienten erhalten keine psychologische Unterstützung. Ein Online-Programm zur Stressbewältigung kann die Lebensqualität merklich verbessern. Dies zeigt eine Studie von Forschenden der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel, die im "Journal of Clinical Oncology" erschienen ist.

Cannabis sativa zur Arzneipflanze 2018 gekürt
Die Hanfpflanze (Cannabis sativa) wurde in Österreich von der Herbal Medicinal Products Platform Austria (HMPPA) aufgrund ihrer aktuellen Bedeutung, der Vielfalt an interessanten pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffen, und der Tatsache, dass sie nun in Österreich zur Arzneistoffgewinnung angebaut wird, zur Arzneipflanze des Jahres 2018 gekürt.

Gedehnte Muskel sind kräftiger als ungedehnte
Sich mit einem schweren Rucksack auf dem Rücken hinzusetzen ist möglich. Aber wie kommt man dann wieder hoch? Zumeist nicht ohne Hilfe. Der Grund: Gedehnte Muskeln können mehr Kraft aufbringen als nicht gedehnte.

Präventives Training senkt Verletzungsrisiko beim Fußball
Ein verletzungsbedingter Ausfall hat vor allem im Profisport weitreichende Konsequenzen für Spieler, Trainer und Mannschaft. Laut aktuellem Sportreport der gesetzlichen Unfallversicherung VBG verletzen sich in einer Saison rund 80 Prozent der Profifußballer der ersten und zweiten Bundesliga. Im Profi- wie im bezahlten Amateurfußball sind Knieverletzungen am häufigsten und schwerwiegendsten.

Emotionen entscheiden wie wir uns umarmen
In emotional aufgeladenen Situationen umarmen wir uns öfter linksseitig als in neutralen Zusammenhängen. Das haben Biopsychologen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Julian Packheiser, Noemi Rook und Privatdozent Dr. Sebastian Ocklenburg herausgefunden, indem sie über 2.500 Umarmungen auswerteten.

26 Prozent der Notfallmediziner wurden Opfer körperlicher Übergriffe
KriminologInnen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben im Vorjahr 4.500 Rettungskräfte in NRW zu ihren Gewalterfahrungen befragt.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

 

 

MedAustria-Bookstore -
 

Zusammmenlegung der Krankenkassen - gut oder schlecht?
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit