MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Nachrichten

shopify traffic stats

 

 

 

 

Nachrichten der letzten Wochen

Blutwerte prognostizieren sportliche Leistungssteigerungen
Eine Forschergruppe der Biobank an der MedUni Wien konnte in Kooperation mit dem Gesundheits- und Vorsorgezentrum der KfA der Bediensteten der Stadt Wien im Rahmen einer Studie bei älteren Marathon-LäuferInnen nachweisen, dass diese Labordaten umgekehrt auch sportmedizinische Rückschlüsse auf die künftige Leistungsentwicklung ermöglichen könnten. Diese Information kann dazu verhelfen, das Trainingsprogramm ideal adaptieren zu können.

Wirkt Medikationsmanagement?
Ja, meint die Österreichische Apothekerkammer - und verweist dabei auf ein neues Geschäftsfeld, das in Kooperation mit der UNIQA Versicherung erfolgreich etabliert werden konnte.

Hyposensensibilisierung gegen Bienenstich-Allergie
Die Präparate, die zur Hyposensibilisierung bei Bienenstichallergien eingesetzt werden, enthalten nicht immer alle relevanten Giftbestandteile. Das ergab eine Untersuchung von Allergieexperten am Helmholtz Zentrum München und an der Technischen Universität München (TUM). Wie sie in ‚Human Vaccines and Immunotherapeutics‘ berichten, könnte das möglicherweise einen Einfluss auf den Therapieerfolg haben.

Reisen mit Stent und Bypass?
Eine Nuklearmedizinische Untersuchung, die Myokardszintigraphie, kann eine wertvolle Entscheidungshilfe bieten und gibt im besten Fall grünes Licht für den Urlaub

Dresdner Forscher stellen neue Entwicklungen der Inkontinenz-Therapie vor
Funktionsstörungen im Blasen- und Beckenbodenbereich sind weit verbreitet. Sie reichen von Blasenentleerungsstörungen über ungewollten Urinverlust bis hin zu Schmerzen in Becken und Rücken.

Medizin-Ethik wird unterschiedlich vermittelt
Wie die Voraussetzungen für die Lehre in Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE) an deutschen Fakultäten sind, haben ForscherInnen der Ruhr-Universität Bochum (RUB) gemeinsam mit Berliner Kollegen ermittelt. Sie fanden teils erhebliche Unterschiede vor, die Fragen nach der Vergleichbarkeit des Studiums aufwerfen. Die Ergebnisse wurden im "GMS Journal for Medical Educatio"n veröffentlicht.

Zuckerhaltige Softdrinks erhöhen Diabetesrisiko signifikant
Auch wenn die Politik kaum reagiert, hohe Zuckeraufnahme, etwa durch aufgezuckerte alkoholfreie Getränke, entwickelt sich zu einem signifikanten gesundheitlichen Risikofaktor, auch in Europa

Phthalate erhöhen das Allergierisiko bei Kindern
Leipziger Forscher zeigen dass erhöhte Phthalatbelastung während Schwangerschaft und Stillzeit zu epigenetischen Veränderungen beim Kind führt und das Allergierisiko wesentlich erhöht.

Buchrezension: Grüne Kraft aus dem Glas
Die moderne Ernährungsberatung empfiehlt täglich fünf Portionen Obst und Gemüse. Das ist für Menschen mit einem herausforderndem Alltag schwierig. Smoothies schaffen daher Abhilfe.

19., 20.5. Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen
Am 19. und 20. Mai 2017 treffen sich in Berlin zum ersten Mal die Gesundheitsminister der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Ein Schwerpunkt dieser G20-Konferenz soll der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen sein.

Atheroskleroseforschung durch Nanopartikel
Im EU Projekt „NanoAthero“ fokussieren sich WissenschafterInnen aus 10 Ländern auf die Nanotechnologie zur verbesserten Diagnostik und Therapie bei Herzinfarkt und Schlaganfall. Dabei treiben Grazer ExpertInnen die Atheroskleroseforschung durch Patententwicklung voran.

Neues Werkzeug zur Entschlüsselung der Evolutionsbiologie
Eine Forschungsgruppe der Max F. Perutz Laboratories, einem Joint Venture der Uni Wien, hat gemeinsam mit WissenschafterInnen aus Australien und Kanada ein neues bioinformatisches Werkzeug zum Vergleich von Genomdaten entwickelt. Das Programm "ModelFinder" verwendet einen schnellen Algorithmus, der bisher nicht verfügbare Einsichten in die Evolution gibt.

Neue Bandscheiben mit Stammzellen
Nicht nur Menschen, auch Hunde sind von Bandscheibenvorfällen betroffen. Eine Operation kuriert die schmerzhaften Folgen eines Vorfalls, die Bandscheibe bleibt jedoch degeneriert. Stammzellen könnten dies dereinst ändern, wie Forschende der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich mit einer Studie an Schäferhunden zeigen.

Früher Englischunterricht kann Erwartungen nicht erfüllen
Wenn Kinder in der Schule früh mit einer Sprache in Kontakt kommen, lernen sie sie besonders leicht. So hört man es oft. Anscheinend ist diese Vorstellung aber zu simpel.

Prof. Dr. Salzberger für Infektiologie ausgezeichnet
Professor Dr. Bernd Salzberger wurde von der europäischen Fachgesellschaft für Infektiologie und Klinische Mikrobiologie (ESCMID) als einer der führenden Experten seines Gebiets ausgezeichnet.

'Hefe-Köder' schlägt Alarm
ForscherInnen der Universität des Saarlandes nutzten Hefe um Makrophagen dazu zu bringen, dass sie Alarm schlagen und die körpereigene Abwehr auf Krebszellen-Jagd zu schicken.

Zellabwehr gegen Salmonellen
Bakterien werden mit einem kleinen Protein, dem Ubiquitin, markiert - das leitet den Abbau aggressiver Salmonellen ein und löst zusätzlich eine Entzündungsantwort aus.

Chirurgischer Eingriff ist effektivste Behandlung von Adipositas
Bereits über 671 Millionen Menschen weltweit leiden an Adipositas. Dieses krankhafte Übergewicht führt zu zahlreichen Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes und verkürzt das Leben statistisch gesehen um sieben Jahre.

Cluster-Kopfschmerz per Knopfdruck abstellen
Nervenschrittmacher als neue Therapie ist eines der Fokusthemen bei der 88. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. (DGHNO KHC) in Erfurt

Colonoskopie als sichere, effektive Vorsorge
Eine landesweite Studie im Saarland bestätigt, dass die Darmspiegelung eine erfolgreiche Krebsprävention bei minimaler Komplikationsrate darstellt

Österreichs Sehenswürdigkeiten erstrahlen am Neurofibromatose-Tag
Am internationalen NF-Tag am 17. Mai werden im Rahmen der weltweiten Aktion „Shine a light on NF“ durch die Initiative des Vereines NF Kinder erstmals auch österreichische Gebäude und Sehenswürdigkeiten wie Riesenrad, die Festung Kufstein, Swarowski Kristallwelten, der ORF Tirol und die Grazer Murinsel in den offiziellen Farben der genetischen Erkrankung Neurofibromatose (NF) erstrahlen. Damit soll mehr Bewusstsein für die bislang unheilbare Tumorerkrankung geschaffen werden.

Alexander Biach neuer Hauptverbandschef
Einstimmig gewählt sieht Bieach sein Ziel im Erhalt und Ausbau eines langfristig leistungsfähigen, finanzierbaren und solidarischen öffentlichen Gesundheitssystems

Signalweg schützt vor Atherosklerose
LMU-Forscher um Christian Weber zeigen erstmals, welche Rolle der Chemokinrezeptor CXCR4 für die Widerstandsfähigkeit der Gefäßwände hat und weisen einen wichtigen Mechanismus für den Cholesterinabbau nach

Gentransfer zwischen Bakterien entschlüsselt
ForscherInnen aus Graz und London entschlüsseln einen Mechanismus der Gen-Übertragung zwischen Bakterien, die zur Bildung und Verbreitung von Resistenzen beitragen.

Genderspezifischere Ausbildung bei für Reanimationsmaßnahmen empfehlenswert
Spielt es eine Rolle, ob Wiederbelebungsmaßnahmen von einer Frau oder einem Mann durchgeführt werden? Forschende der Uniklinik Basel konnten zeigen, dass weibliche Reanimationsteams die Herzdruckmassage weniger effizient ausführen als männlichen Testpersonen. Die Studie sieht Handlungsbedarf bei der Ausbildung junger Ärztinnen.

Neue Erkenntnisse zur Entstehung von AML
Wie ForscherInnen aus Ulm und Gießen zeigen konnten, kommt dem 'Krebsprotein' AML1-ETO eine Schlüsselrolle bei der Entstehung der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) zu.

Dendritische Zellen stammen aus mehreren Vorläuferzellen
Dendritische Zellen gelten als Vermittler der Immunität, mit der Eindringlinge und Fremdstoffe im Körper erkannt und ihre Bekämpfung eingeleitet wird. Bislang glaubten Wissenschaftler, dass sich diese Zellen aus einem einzigen gemeinsamen Vorläufer entwickeln.

Diabetes ist hoher Risikofaktor für Schlaganfälle
Zum Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai 2017 mahnt die Deutsche Diabetes-Hilfe Betroffene auf eine gute Stoffwechseleinstellung zu achten!

ESTRO 36 - Neuigkeiten. Erfolge. Herausforderungen
ESTRO 36: Interessante Kongresshighlights und weiterhin Kritik an Versorgungssituation

Cannabis kehrt Alterungsprozesse im Gehirn um
Forscher der Uni Bonn versetzen die Gedächtnisleistung von Methusalem-Mäusen in ein Jugendstadium zurück.

Früherkennungszeichen für Fettleibigkeit
Der Zuckeralkohol Erythrit, der auch als Süßstoff verwendet wird, könnte als Früherkennungszeichen für eine einsetzende Fettleibigkeit genutzt werden.

Stent oder Bypass, das ist hier die Frage
Die Entscheidung, ob bei einer schwerwiegenden Verengung von Herzkranzgefäßen eine Bypass-Operation oder eine Katheter-Intervention mit Implantation eines medikamentenbeschichteten Stents die bessere Therapieoption ist, muss nach der individuellen Patientenkonstellation beurteilt werden.

Blutstammzellen leiden unter Vitamin-A Mangel
Fehlt es dem Körper an Vitamin A, so wird das blutbildende System über Verlust von Stammzellen im Knochenmark in Mitleidenschaft gezogen, dies konnten deutsche ForscherInnen nun nachweisen

Veranstaltungshinweis: Gesundheitsversorgung Neu – Bedrohung oder Chance?
Die Weis[s]e Wirtschaft ladet Sie herzlich zum nächsten Weis[s]en Salon zum Thema:

Neuer Ansatz in der Krebstherapie
Wie ein internationales Forschungsteam aus Deutschland und Australien zeigen konnte, könnte man durch Hemmung des Enzyms RIOK1 sowohl Tumorwachstum als auch die Metastasenbildung stoppen

Knochenmetastasen besser verstehen
Das Forschungsnetzwerk µBone-Initiative sucht Ansätze zur besseren Diagnose und Therapie

Kartierung der Immunzellen beim Nierenkrebs erstellt
Forschende der Universität Zürich haben Millionen von Immunzellen in Tumorproben von

Neuer Mechanismus treibt Lymphome in den Zelltod
Wenngleich die therapeutischen Möglichkeiten stetig weiterentwickelt werden, ist eine Heilung im fortgeschrittenen Stadium von Lymphdrüsenkrebs derzeit in weniger als der Hälfte der Fälle möglich.

Immunsystem von Babys arbeitet auf Sparflamme
Das Immunsystem von Säuglingen arbeitet augenscheinlich im ersten Jahr nach der Geburt absichtlich auf Sparflamme. Dadurch verhindert die Natur vermutlich, dass die Immunabwehr nach der Geburt zu stark auf Bakterien und Fremdstoffe außerhalb des Mutterleibs reagiert.

Zelltherapie nach Herzinfarkt enttäuscht Erwartungen
MHH-Wissenschaftler veröffentlichen die Ergebnisse der BOOST (Bone marrow transfer to enhance ST-elevation infarct regeneration)-2 Studie, in der unbekannte Wachstumsfaktoren gefunden wurden.

Säuglinge verstehen alltägliche Worte nach sechs Monaten
Ungefähr zu ihrem ersten Geburtstag sprechen Kinder das erste Wort. Viele alltägliche Wörter verstehen sie aber bereits ein halbes Jahr früher, wie die Forschung zur Sprachentwicklung belegt.

Ergebnisse der Fachtagung 'Jungenbeschneidung in Deutschland'
Anlässlich des fünften Jahrestags der Verkündung des sogenannten „Kölner Beschneidungsurteils“ fand am 8. Mai an der Heinrich-Heine-Universität die Tagung „Jungenbeschneidung in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme“ statt.

Natürliche Zellteilung als Achillesferse des Hepatitis-B-Virus
Eine Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) ist bislang nicht vollständig heilbar. Ursächlich dafür ist das im Kern infizierter Leberzellen abgelegte Virusgenom, auf das bestehende Therapien keinen Zugriff haben.

Zwischen Telemedizin und Smartphone-App
Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert ist wichtiges Diskussionsthema am 123. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. vom 29. April bis 2. Mai 2017 in Mannheim


ältere MedAustria Nachrichten

MedAustrias RSS Feed

 

 

Diabetesgesellschaft fordert Senkung des Zuckerkonsums
 

Top-Nachrichten
von KollegInnen empfohlen

 

Meistgelesene Nachrichten
der letzten 4 Wochen

 

Suche:


Volltextsuche: ja nein

Aktueller Schwerpunkt:
49. Tagung der Deutschen Dermatologen Gesellschaft (DDG)