MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2019

MedAustria News von September 2019

Das verkannte Sjögren Syndrom (11.9.19)
Kribbeln an den Händen, Taubheitsgefühle in den Füßen und Schmerzen treten auf, wenn Nerven in Armen und Beinen geschädigt sind, die Betroffene langfristig völlig bewegungsunfähig machen können. Ursachen solcher Polyneuropathien sind meist Diabetes oder Alkoholismus.

Mit KI die Kapazitäten der Telemedizin erhöhen (10.9.19)
Die telemedizinische Mitbetreuung von PatientInnen mit chronischer Herzinsuffizienz hat sich bewährt. Doch bisher kann ein einzelnes Telemedizinzentrum nicht mehr als 500 Patienten betreuen.

Einzigartiger Fingerabdruck: Was Nervenzellen unverwechselbar macht (9.9.19)
Die Proteinvariationen, die durch den Vorgang des alternativen Spleissens entstehen, steuern die Identität und Funktion der Nervenzellen im Gehirn. Dies erlaubt es Organismen, mit einer limitierten Anzahl von Genen ein hochkomplexes neuronales Netzwerk aufzubauen.

ERC Starting Grants zum Zusammenhang zwischen Hypertonie und Darmbakterien (8.9.19)
Das Mikrobiom unseres Darmes die Gemeinschaft von Bakterien im Darm hat vielfältige Auswirkungen auf unsere Gesundheit, beispielsweise auf unser Immunsystem. Welchen Einfluss die Darmbakterien auf Bluthochdruck ausüben, untersucht jetzt eine neue Forschungsgruppe an der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Menschliche Zuwendung stärkt Selbstheilungskräfte älterer Patienten (7.9.19)
"Ehrenamtliche Patientenbegleiter zur Delirvermeidung" heißt die Initiative, die kürzlich im Rahmen der 8. Jahrestagung des House of Pharma & Healthcare mit dem Deutschen Patientenpreis 2019 ausgezeichnet wurde.

Buchrezension: Erfolgsdruck macht sauer / The acid taste of success (6.9.19)
"Erfolgsdruck macht sauer" ist ein neuer Der Anti-Sodbrennen-Ratgeber für Manager in deutscher und englischer Sprache in einem Buch.

1,5 Millionen Euro für Atherosklerose-Forscher in Freiburg (6.9.19)
Der Freiburger Kardiologe OA Dr. Dennis Wolf erhält mit dem ERC Starting Grant die höchste Nachwuchsförderung der EU. Erforscht wird die Entzündungsreaktion, die zur Verengung der Blutgefäße führt und einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zur Folge haben kann. Eine Impfung ist ein möglicher Therapieansatz

Nutri-Score senkt Kalorienaufnahme und Herzinfarkt-Inzidenz (6.9.19)
Eine Studie berechnet in Frankreich erstmals den Einfluss der Nutri-Score-Ampel auf Krankheiten und zeigt eine potenzielle Reduktion der Gesamtkalorienaufnahme um 9%

Negativen Empfindungen: Ab auf die Insel (5.9.19)
Inmitten der Großhirnrinde liegt die Inselrinde. Hier treffen akute Sinneseindrücke, körperliche Zustände, Gefühle und Emotionen zusammen.

Das Trojanische Pferd im Molekül (5.9.19)
Die Wiener ForscherInnen um Maulide haben eine Methode entwickelt, mit der man aus einer 4-Ring-Vorstufe in schneller Art den Makrozyklus der Naturstoffe herstellen kann.

DKOU 2019: 'Wissen braucht Werte' (4.9.19)
Ökonomischer Druck, Personalmangel, neue Anforderungen: Wie stellen wir in Orthopädie und Unfallchirurgie das Wohl der Patienten sicher?

TREM2 - Schutzfaktor gegen Alzheimer? (4.9.19)
Wissenschaftler am DZNE und am ISD am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München haben herausgefunden, dass ein Protein namens TREM2 den Verlauf der Alzheimer-Erkrankung positiv beeinflussen könnte.

Erstmals Konsensus-Papier zu T-PLL veröffentlicht (3.9.19)
Wissenschaftliche Geburtsstunde durch internationale Konsensus-Kriterien aus Wien: Erstmals weltweite Standards für Diagnose und Therapie der T-PLL-Leukämie

Bluttransfusionen: drohende Engpässe trotz sparsamerem Einsatz (3.9.19)
In Deutschland sinkt, wie auch in Österreich, die Zahl der Blutspender, im Vorfeld der DGTI-Jahrestagung wird gefordert, dass jüngere Menschen verstärkt für das Blutspenden gewonnen werden sollten

Besser verträgliche Stents verhindern Verschluss von Blutgefäßen (2.9.19)
Durch optimierte Beschichtungen konnten Dresdner Fraunhofer- Forschende gemeinsam mit Projektpartnern die Bioverträglichkeit der Stents deutlich verbessern.

Wem helfen implantierte Defibrillatoren? (2.9.19)
Forschende aus München und Göttingen publizieren im Lancet zu einem EKG-Verfahren, mit dem sich die Erfolgsaussichten von implantierbaren Defibrillatoren vorhersagen lassen.

Dr. Fabian Prasser neuer Professor für Medizininformatik an der Charite (2.9.19)
Am 1. September hat Prof. Dr. Fabian Prasser die neue Professur für Medizininformatik an der Charité Universitätsmedizin Berlin und am Berlin Institute of Health (BIH) angetreten. Der Medizininformatiker wird mit seinem Team die Bereiche Datenintegration sowie Datenschutz in der Patientenversorgung und der medizinischen Forschung verstärken.

Deutsche Umfrage: Diabetes kommt im Medizinstudium zu kurz (1.9.19)
Nationale Diabetes-Strategie soll Ausbildung und Versorgung sicherstellen - ein gemeinsamer Entwurf dazu wird am 11. September im Rahmen einer Pressekonferenz der DDG präsentiert.

PräDiTec erforscht digitalen Stress (1.9.19)
Das seit November 2017 laufende BMBF-Projekt »PräDiTec« hat erste Erkenntnisse über die größten Auslöser von digitalem Stress gewonnen.