MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2016

MedAustria News von Jänner 2016

Clowns für die Kinderchirurgie? (31.1.16)
Eine Berliner Pilotstudie beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit der Einsatz von Klinikclowns in der Kinderchirurgie belegbar positive Auswirkungen hat.

IDEFICS erforscht vorbeugende Maßnahmen gegen kindliches Übergewicht (30.1.16)
Kindliches Übergewicht gilt weltweit als gesellschaftliche Herausforderung, die Ergebnisse der IDEFICS-Studie liefern neue Erkenntnisse zur Effektivität von Präventionsprogrammen.

Jubeljahr: 100 Jahre Physiotherapie in Österreich (29.1.16)
Operationen vorbeugen, Medikamente reduzieren, die Arbeitsfähigkeit im Job erhalten – und das alles ohne nennenswerte Nebenwirkungen und Komplikationen.

Proteinmenge steuert erbliche Netzhautdefekte (28.1.16)
Mutationen des Gens Peripherin-2 sind eine der häufigsten Ursache für erbliche Netzhautkrankheiten, wirken sich aber in Stäbchen und Zapfen ganz unterschiedlich aus.

Neues Analyseverfahren für Proteinmodifikationen (27.1.16)
ForscherInnen vom Helmholtz Zentrums München und der Ludwig-Maximilians-Universität München eine Methode zur umfassenden Analyse von Proteinmodifikationen entwickelt.

MedUNI Wien mit neuem Lehrstuhl für Bioethik (26.1.16)
Mit dem Lehrstuhl für Bioethik haben MedUni Wien und UNESCO gemeinsam die erste derartige akademische Institution an einer österreichischen Universität gegründet.

Neuer Bluttest zur Präeklampsie-Vorhersage (25.1.16)
WissenschafterInnen der MedUni Wien konnten im Rahmen einer internationalen Forschungskooperation einen Biomarker entdecken, mit dem sich das Entstehen dieser schweren Schwangerschaftskomplikation zuverlässig vorhersagen läßt.

Gruppentherapie für autistische Kinder (24.1.16)
Soziale Schwierigkeiten stellen eine der Hauptbeeinträchtigung bei Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) dar.

Neue Erkenntnisse zur Belastungssituation von ExtremsportlerInnen (23.1.16)
Extreme Laufbelastungen wie bei Ultramarathon führen bei durchtrainierten SportlerInnen zu keinen dauerhaften Schädigungen am Hirn und den Gelenken.

Buchrezension: 3 Methoden Heilfasten (22.1.16)
Heilfasten mit Säften, Suppen und veganer Diät

Gap-AF Studie zeigt Überlegenheit lückenlos geschlossener Ablationslinien (21.1.16)
Bei einer Katheterablation von Vorhofflimmern werden die Pulmonalvenen vom Herzvorhof elektrisch isoliert, um das Wiederauftreten von Vorhofflimmern zu verhindern.

Engmaschige Überwachung bei Phase-1-Studien (20.1.16)
StudienteilnehmerInnen werden engmaschig überwacht. Deutlich verschärfte Vorgaben sollen Risiken bei Phase-I-Studien minimieren.

Praxisrelevante Erkenntnisse für Uro-Onkologen (19.1.16)
Aktuellen Erkenntnisse zur Diagnostik und Therapie urologischer Karzinome: Bereits zum achten Mal präsentiert Astellas Pharma vergangenes Wochenende das 'Oncoforum Urology‘

Auch Impfen wird persönlich (18.1.16)
Am österreichischen Impftag 2016 wird unter anderem darüber diskutiert, wie sich Impfstrategien durch bessere Anpassung auf demographisch unterschiedliche Gruppen optimieren lassen.

Streit um BMEL-Ernährungsreport 2016 (17.1.16)
Die DDG wirft dem deutschen Landwirtschaftsminister Schmidt vor, die Ernährungssituation in Deutschland zu beschönigen.

Rote Karte für ungesunde Lebensmittel (16.1.16)
Die Deutsche Diabeteshilfe und der Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) fordern in einer gemeinsamen Botschaft für die Internationale Grüne Woche, die nationale Reduktionsstrategie 2016 als Chance betrachten.

ALCL Ursache identifiziert (15.1.16)
Das Anaplastische großzellige Lymphom (ALCL) ist ein sehr aggressiver Blutkrebs, der vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen vorkommt und als Tumor in Lymphknoten, der Haut, Lunge, Leber und in den Weichteilen auftritt.

Schnell-schneller-Episodisches Gedächtnis (14.1.16)
Die Reaktivierung der Sinnesinformationen während des episodischen Erinnerns dauert nur zwischen 0,1 und 0,2 Sekunden.

LupuzorTM geht in die III. Phase (13.1.16)
LupuzorTM könnte das erste nicht immunsuppressiv wirkende Medikament gegen Lupus sein.

Apotheker erwarten neue Arzneimittel für 2016 (12.1.16)
Medizin im steten Wandel: Rund 50 neue Wirkstoffe für Patienten werden demnächst verfügbar sein.

Gestresste Menschen altern schneller (11.1.16)
Ein bedeutender Risikofaktor für beschleunigte Alterung und altersbedingte Erkrankungen ist exzessiver oder chronischer Stress.

Symposium zu Kontroversen in der Urologie (10.1.16)
Das 4. Interdisziplinäre, uro-onkologische Symposium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg befasst sich kommende Woche mit Kontroversen Themen

Christoph Hitzenberger und Adolf Fercher mit Russ Prize ausgezeichnet (9.1.16)
Zwei Forscher der MedUni Wien wurden mit dem "Nobelpreis für Ingenieurwissenschaften ausgezeichnet.

Virusattacke 'atomisiert' (8.1.16)
ForscherInnen am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung stellen erstmals Strukturen von antiviralen Signalproteinen mit atomarer Auflösung dar

Gefährliche Präeklampsie und ihre Folgen vermeiden (7.1.16)
Ein Durchbruch bei der Früherkennung von Schwangerschaftsvergiftung ist ForscherInnen an der Charité in Berlin im Rahmen einer multizentrischen Studie gelungen

Dengue-Fieber zuverlässig identifizieren (6.1.16)
Tigermücken sind in Afrika und Asien heimisch, sie breiten sich jedoch zunehmend auch im Mittelmeerraum aus – und mit ihnen das Virus des Dengue-Fiebers.

Sport steigert Sehvermögen (5.1.16)
Körperliche Bewegung statt Bewegungslosigkeit kann die Plastizität des Gehirns und damit auch die Leistungsfähigkeit des Auges deutlich verbessern.

Bitte lächeln beim Arztbesuch (4.1.16)
Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es heraus. Unfreundlichkeit beim Arztbesuch führt zu schlechter Behandlung.

Dresdner Smartphone-App unterstützt Eltern von Frühchen (3.1.16)
Ab 1. Januar 2016 können Eltern von früh- oder krankgeborenen Kindern mit ihrem Smartphone die Software „Neo-App#Tagebuch“ nutzen.

Buchrezensionen: Streitgespräche auflösen (2.1.16)
Eine Gebrauchsanweisung für Streitgespräche will diese interessante Neuerscheinung geben und gleichzeitig aufzeigen, wie man diese mit dem LEAP-Konzept auflösen kann

Landesklinik Tamsweg kommt zur SALK Familie (1.1.16)
Mit 1. 1. 2016 wird die Landesklink Tamsweg eine der 4 Kliniken der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken BetriebsGmbH (kurz: SALK)