MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2015

MedAustria News von September 2015

DOG 2015: Wenn die Augen nicht mehr mitspielen (30.9.15)
Anlässlich der bevorstehenden Jahrestagung in Berlin, die einen wichtigen Schwerpunkt im geriatrischen Bereich setzt, empfehlen SpezialistInnen, bei Grünem Star auch tagsüber mit Licht Auto zu fahren

Infektiöse Ursachen als neue Erklärung der Leukämieentstehung bei Kindern (29.9.15)
Eine aktuelle Studie sieht ein Zusammenspiel aus genetischer Disposition und Infektionen als Ursache für ALL bei Kindern.

Körpereigene Opiate beeinflussen Empathie (28.9.15)
Wiener ForscherInnen zeigen: Wer weniger Schmerz empfindet, zeigt auch weniger Mitgefühl

DKOU 2015: Patientenaufklärung senkt OP-Zahlen (27.9.15)
Der Sinn und Unsinn medizinischer Leistungen steht immer wieder zur Diskussion., auch beim Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU).

Tausende "Extra"-Meilen für den Kampf gegen Krebs (26.9.15)
Trotz schlechtem Wetter zog es viele zum Benefiz-Lauf durch das Alte AKH.

Amyloidplaques: Neue Leitstrukturen für Hemmstoffe (25.9.15)
WissenschaftlerInnen der TU München unter der Leitung von Professorin Aphrodite Kapurniotu haben Moleküle entwickelt, die die Proteinaggregation unterdrücken.

Analyse der Blutwerte ermöglicht verbesserte Prognoseabschätzung bei Hirnmetastasen (24.9.15)
Eine neue Studie des CCC Vienna belegt, dass bestimmte Laborwerte bei PatientInnen mit neu diagnostizierten Hirnmetastasen helfen können, die Überlebensprognose besser abzuschätzen und die richtige Behandlungsstrategie zu wählen.

Cannabis als Rheuma-Mittel (23.9.15)
Anlässlich des deutschen Schmerzkongress 2015 fordern ExpertInnen mehr Studien und warnen zugleich vor Selbstmedikation

Neues Therapiekonzept bei Pankreas-Ca an der TUM entwickelt (22.9.15)
Das von ForscherInnen am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) entwickelte neue Krebstherapiekonzept basiert auf epigenetischen Mechanismen

Im Körper ticken die Uhren anders (21.9.15)
Neue Erkenntnisse zur Alterung von Gehirn- und Leberzellen hat eine internationale multizentrische Studie am Rattenmodell ergeben

Übergewicht als Risikofaktor für Hirntumore (20.9.15)
Eine aktuelle Metastudie legt nahe: Übergewichtige und Fettleibige haben ein erhöhtes Risiko , an Meningeomen zu erkranken.

Wie (un)gesund sind Hochspannungsleitungen? (19.9.15)
Hochspannungsleitungen wirken sich auf den Hormonspiegel aus – allerdings jahreszeitlich schwankend.

Vorinostat lindert Lern- und Gedächtnisprobleme bei Mäusen (18.9.15)
Laut einer Studie Göttinger ForscherInnen lindert das Krebsmedikament 'Vorinostat' bei Mäusen Gedächtnisprobleme und könnte möglicherweise zur Behandlung von Alzheimer eingesetzt werden.

Biophysiker gehen neue Wege in der Tumorforschung (12.9.15)
WissenschaftlerInnen der Uni Leipzig haben neue Wege in der Tumorforschung beschritten und dabei richtungsweisende Erkenntnisse für das Verständnis von Tumorentwicklung und -ausbreitung gewonnen.

Buchrezension: Abkürzungslexikon medizinischer Begriffe (11.9.15)
Das umfangreichste Abkürzungslexikon medizinischer Bergiffe in deutscher Sprache gibt es als aktuelle Neuerscheinung.

Hilft Lebensstil-Wechsel gegen genetisch bedingten Brustkrebs oder Eierstockkrebs? (10.9.15)
Als Teil der LIBRE-Studie wollen FOrscherInnen am UBZE des UK Essen untersuchen, ob äußere Faktoren wie Ernährung oder Bewegung den Ausbruch der Erkrankung verzögern oder verhindern können.

Diabetiker ist nicht gleich Diabetikerin (9.9.15)
Österreichische ForscherInnen arbeiten an einem genderspezifischem Diabetes-Selbstmanagement

Mit MACC1 Hochrisikopatienten mit Gallenwegskrebs erkennen (8.9.15)
Gallenwegskrebs ist selten und wird meist zu spät erkannt - das 'Krebsgen' MACC1 wird zur Entscheidungshilfe für eine Leber OP

Verfahren zur Beschleunigung der Bewertung von Wirkstoff-Kandidaten (7.9.15)
ForscherInnen der CEA gemeinsam mit KollegInnen an INSA Toulouse, CNR und Universität Paul Sabatier (Toulouse) entwickeln ein Markierungsverfahren zur Beschleunigung der in-vivo-Studien von Wirkstoff-Kandidaten.

Gefahr Multimedikation (6.9.15)
Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) warnt pointiert vor leichtfertigen Verschreibungen: "Der Löschwasserschaden ist oft größer als der Brandschaden“

Hohes Influenza-Risiko für Flüchtlinge in Notunterkünften (5.9.15)
Die GfV ampfiehlt: Ende Oktober gegen Grippe impfen - besonders bei medizinischem Personal, aber auch bei Menschen, die in Notunterkünften nahe beisammen leben.

Buchrezension: Gehirn und Moral (4.9.15)
Ethische Fragen in Neurologie und Hirnforschung vor dem Hintergrund des rasanten Fortschrittes in diesen Fächern stehen in Zentrum dieser Neuerscheinung.

Progression von Herz-Artherosklerose erhöht Sterberisiko signifikant (3.9.15)
Eine Regression der Herz-Artherosklerose hingegen kann Sterblichkeit um 80 Prozent verringern.

Dengue in Südfrankreich (2.9.15)
Das CRM Centrum für Reisemedizin erinnert eindringlich: Auf Reisen Mückenschutz beachten!

Neue Studie zu Liegezeiten mit Diabetes (1.9.15)
Eine im Juni vorgelegte Studie des Scripps Whittier Diabetes Institute belegt, dass Diabetes-Management die Behandlungskosten im Krankenhaus deutlich senkt.