MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2015

MedAustria News von Oktober 2015

CRISPR/Cas9-System für Mutationsstudien einsetzbar (30.10.15)
ForscherInnen am Klinikum rechts der Isar der TU München konnten eine neue Hochdurchsatz-Methode für Analyse von Krebsgenen entwickeln.

Zu jung fürs Mamma-Ca-Screening? (29.10.15)
Eine Information der DEGUM weist darauf hin, worauf insbesondere Frauen unter 50 bei der Vorsorge achten sollten

Defekter Proteinabbau aktiviert das Immunsystem (27.10.15)
ForscherInnen der Charité in Kooperation mit dem NIH, Bethesda,konnten zeigen, dass ein Defekt in der Entsorgungsmaschinerie für fehlerhafter Proteine das Immunsystem aktiviert.

Alzheimer-Plaques stören Gedächtnisbildung im Schlaf (26.10.15)
Proteinablagerungen bei Demenz beeinflussen Gehirnaktivitäten beim Schlafen

Pflegeforschung: Was hilft, was nicht? (25.10.15)
Der demografische Wandel verändert nicht nur im deutschsprachigen Raum die Rahmenbedingungen für und Anforderungen an die Pflegebranche

Gesundheitsökonomische Forschung braucht solide Statistiken (24.10.15)
Prof. Dr. Andreas Schmid, Universität Bayreuth, fordert eine möglichst rasche Reform der amtlichen Krankenhausstatistik in Deutschland - Ergebnisse auch für Österreich interessant

Präoperative Therapie verbessert Operationserfolg bei Speiseröhren-Ca (23.10.15)
Eine Kombination aus Bestrahlung und Chemotherapie verbessert die Erfolgsaussichten einer Operation bei Speiseröhrenkrebs.

Der Dresscode im Gehirn (20.10.15)
Im Februar 2015 ging das Foto eines gestreiften Kleides um die Welt und sorgte für Diskussionsstoff – nun sind deutsche ForscherInnen dem Phänomen auf den Grund gegangen

Neuer Test zeigt Potenzial von Alzheimer Wirkstoffkandidaten (19.10.15)
ForscherInnen aus Jülich und Düsseldorf konnten eine präzise Methode entwickeln, mit der sich früh feststellen lässt, bei welchen Wirkstoffkandidaten sich die weitere Entwicklung lohnt.

Mit Strom gegen Glioblastom? (18.10.15)
Ein neuartiges Konzept zur Behandlung bösartiger Hirntumoren ist kürzlich in den USA zugelassen worden und darf gemäß EU-Bestimmungen auch in europäischen Ländern zum Einsatz kommen.

Schonende Augenoperationen mit LEDs (17.10.15)
Mit einem neuen Ansatz zur Augeninnenbeleuchtung mit Leuchtdioden- Technologie (LED) hat ein Forscherteam der Hochschule Ulm, der Alamedics GmbH aus Dornstadt und des Universitätsklinikums Frankfurt den „Euretina Wissenschaft & Medizin Innovation Award 2015“ gewonnen.

Marker zur Bestimmung der Nierenfunktion entdeckt (16.10.15)
WissenschaftlerInnen vom Universitätsklinikum Freiburg publizieren: Bestimmte Marker im Blut könnten mögliche Frühwarner für Nierenerkrankungen sein und eine frühzeitige Therapie ermöglichen

Der Schlüssel zur Proteinbindung (15.10.15)
Ungeordnet, dafür ultraschnell - die Kommunikation zwischen Zellkern und Zellplasma wird durch den dauerhaften Austausch von Tausenden von Signalmolekülen und Proteinen vermittelt.

Gesundheitshotline - Pilotphase startet 2016 (14.10.15)
Eine fachlich betreute telefonische Gesundheitshotline soll eine kostengünstige Anlaufstelle in der österreichischen Erstversorgung bilden, bestehende Angebote aber nur ergänzen.

Hören: molekulare Reinigungsmaschine regeneriert die Synapsen (13.10.15)
Hörforscher entdecken Flaschenhals der Informationsübertragung beim Hören und bahnen Weg zur Gentherapie der Schwerhörigkeit.

Flüchtlings-Traumata rechtzeitig erkennen und behandeln (12.10.15)
Die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin (DGPM) empfiehlt angesichts des signifikanten Flüchtlingszustroms Interkulturelle Kompetenzen zu fördern und Sprachbarrieren zu überwinden.

Welt-Adipositas-Tag: Experten sehen Gesellschaft in der Pflicht (11.10.15)
Anlässlich des Welt-Adipositas-Tages am 11.10.2015 mahnen Ernährungsexperten, unter anderem der Universität Hohenheim, gesellschaftlichen Diskurs zur Prävention ein

Neurowissenschaftler diskutieren in Homburg die Funktionen spezialisierter Hirnzellen (10.10.15)
Gliazellen standen im Fokus einer hochkarätigen Diskussionsrunde die vom 8. bis 10. Oktober im Homburger Centrum für Integrative Physiologie und Molekulare Medizin (CIPMM) stattfand.

Ungesunde Ernährung global größtes Krankheitsrisiko (9.10.15)
Nicht Hunger und Mangelernährung, sondern eine ungesunde Ernährung und Übergewicht gehören weltweit zu den häufigsten vermeidbaren Ursachen für Krankheit und vorzeitigen Tod.

Medikamentöse Herzinfarkt-Vorbeugung forcieren (8.10.15)
KardiologInnen empfehlen aufgrund aktueller Studien: Cholesterin noch weiter senken

Neues Verfahren zur Verbesserung der Expositionstherapie (7.10.15)
Regensburger ForscherInnen haben eine neue Methode zur Verbesserung der Effektivität der Löschung einer spezifischen Angst entwickelt.

Übergewicht kann Operationserfolg bei Glaukom mindern (6.10.15)
Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) verlieh Dr. med. Alexandra Anton und Koautoren für ihre in den „Klinischen Monatsblättern für Augenheilkunde“ veröffentlichte Studie den Theodor-Axenfeld-Preis.

Harnsteine schnell analysieren (5.10.15)
Fraunhofer-ForscherInnen entwickeln ein System, das die direkte Analyse von Harnsteinen unmittelbar nach dem Eingriff erlaubt.

Was kostet Lungenkrebs? (4.10.15)
Lungenkrebs ist mit jährlich respektive über 4.300 bzw. 50.000 Neuerkrankungen eine der häufigsten Krebserkrankungen in Österreich und Deutschland.

Zucker im Windkanal (3.10.15)
Ein neues Verfahren ermöglicht erstmals Sequenzierung komplexer Zuckermoleküle

ForscherInnen entdecken molekularen Marker für Killerzellen (2.10.15)
Einem Team der Technischen Universität München (TUM) gelange es erstmals einen molekularen Steckbrief der Killerzellen zu erstellen

Globale Gesundheit – Was Ebola uns gelehrt hat (1.10.15)
Prävention und Kontrolle übertragbarer Krankheiten wie Ebola, MERS und HIV/AIDS stehen im Zentrum mehrerer Diskussionsforen beim 18. European Health Forum Gastein (EHFG).