MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2014

MedAustria News von Juli 2014

Antibakterielles Nahtmaterial kann Komplikationen kaum verringern (31.7.14)
Zu diesem Fazit kommt eine große, vom Studienzentrum der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (SDGC) durchgeführte Multicenter Studie, deren Ergebnisse vor Kurzem in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht wurden.

Anti-Leukämie-Wirkstoff kurz vor der Markteinführung (30.7.14)
Blinatumomab ist ein neuer Wirkstoff, der dem Immunsystem von Krebspatienten hilft,

Eingehakt: So bewegen Zellen ihren Kern (29.7.14)
ForscherInnen des Universitätsklinikums Heidelberg veröffentlichen in Nature Cell Biology: Ein Proteinanker verbindet den Zellkern mit 'Förderband'

Proteinpaar steuert Informationsfluss in die Schaltzentrale des Gedächtnisses (28.7.14)
Neurowissenschaftlern aus Bonn und Heidelberg sind neue Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns gelungen.

Den Ursachen der Herzschwäche auf der Spur (26.7.14)
Mainzer WissenschafterInnen verwenden 'deep phenotyping' für die Identifikation der multikausalen Ursachen

Wie das Internet die Welt und unser Verständnis von ihr verändert (25.7.14)
Prof. Dr. Birger P. Priddat beschreibt in seinem neuen Buch “Homo Dyctos“ (Netzmensch) den Zusammenhang von Wirtschaft und Denken

Stammzelleigenschaften von T-Zellen erstmals nachgewiesen (24.7.14)
Neue Studie mit Bedeutung für die klinische Zelltherapie

Individualisierte Zahnmedizin und präventionsorientierte Konzepte bestimmen Deutschen Zahnärztetag (19.7.14)
DGZMK-Präsidentin Prof. Kahl-Nieke sieht großes Nutzungspotenzial für die Praxen

Molekulare Mechanismen in der Verhinderung von Autoimmunität durch Roquin aufgeklärt (18.7.14)
Forschern des Helmholtz Zentrums München, der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und der Technischen Universität München (TUM) ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Entstehung von Autoimmunkrankheiten gelungen.

Erhöhte Ausschüttung körpereigener Cannabinoide beeinträchtigt die Gehirnentwicklung von Embryos (17.7.14)
Der menschliche Körper produziert Substanzen, so genannte Endocannabinoide, die ähnlich wie Haschisch wirken.

Krebsmedikament gegen Krampfadern? (16.7.14)
Die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg hat Dr. Larissa Pfisterer für diese Forschungsergebnisse mit dem Friedrich Reutner-Preis ausgezeichnet.

Neue Hoffnung für Schmetterlingskinder (15.7.14)
Ein Salzburger Team unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Johann Bauerkonnte einer Patientin genkorrigierte Haut auf besonders geschädigte Körperstellen transplantieren.

Neue Technologie für die Diagnose von Krebszellen entwickelt (14.7.14)
Eine neu entwickelte Computer-Software hilft dabei, künftig die diagnostische Sicherheit zu verdoppeln.

Wenn die Wespe zum Feind wird (13.7.14)
'Allergie-Impfung' schützt vor lebensbedrohlichen allergischen Reaktionen durch Wespenstiche

Bluttest zur Erkennung von Darmpolypen: Experten raten von Einsatz ab (12.7.14)
Die Zeitschrift "Journal of Translational Medicine" publizierte vor einigen Monaten einen Artikel, an dessen Erstellung auch Wissenschaftler der Universität Leipzig beteiligt waren.

Rituximab: Männer brauchen mehr! (11.7.14)
Höhere Antikörper-Dosierung steigert Heilungschancen bei älteren Männern

Durchfall: Ältere Menschen besonders gefährdet (10.7.14)
DGVS-Studie: Schwer verlaufende Durchfallerkrankungen nehmen zu

Fußball-WM: Zuviel Fernsehen als Gesundheitsrisiko (9.7.14)
Wer alle Spiele bei der Fußball-WM und die dazugehörenden WM-Studios im ORF oder auf anderen TV-Sendern gesehen hat, hat rund 250 Stunden Fußball vor dem Bildschirm sitzend konsumiert.

Neue Diagnostik zur Unterscheidung von Psoriasis und Ekzem (8.7.14)
Bei manchen Patienten lassen sich die chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen Psoriasis und Ekzem nicht ohne weiteres unterscheiden.

Sandelholzduft verbessert Wundheilung (7.7.14)
Riechrezeptoren in der Haut entdeckt!

Zucker schützt Zellen vor Bakterieninvasion (6.7.14)
Freiburger Forscher finden Wirkstoff gegen den Krankenhauskeim Pseudomonas aeruginosa

Vermehrung von Grippeviren stoppen (5.7.14)
HZI-Forscher finden wichtigen Ansatzpunkt zur Verbesserung von Impfstoffen gegen Grippe

Fatale Verknüpfungen von DNA und Proteinen (4.7.14)
Der Träger unserer Erbinformation (DNA) ist ständig Gefahren ausgesetzt, die innerhalb der Zelle entstehen oder von der Umgebung kommen.

Immer mehr Kinder in den USA erkranken an Diabetes (3.7.14)
Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert frühe Prävention in Schule und Kindergarten

Studie bestätigt: Herzkatheterbehandlung bei Risikopatienten (2.7.14)
Katheterbehandlungen bei Herzklappenerkrankungen sind vor allem für ältere, schwer kranke Menschen schonender als eine Operation, zeigt eine aktuelle Studie.