MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2014

MedAustria News von Dezember 2014

Daumenfertigkeit am Smartphone das Gehirn (31.12.14)
Der Cortex passt sich diesen wiederholenden Fingerbewegungen schnell an und beweist damit einmal mehr, wie plastisch unser Gehirn ist.

Triumeq: beträchtlicher Zusatznutzen für therapienaive Erwachsene mit HIV (30.12.14)
Dies bestätigt deine Dossierbewertung des deutschen Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) - ein Zusatznutzen für Jugendliche und vorbehandelte Erwachsene erscheint hingegen nicht belegt.

Herzkreislaufstillstand im 24. Jahrhundert (29.12.14)
Herzkreislaufstillstand bleibt auch im "Star Trek Universum" ein tödliches Problem - wennauch aus anderen Gründen als heute

Blutbildungsstörung mit Nabelschnurblut behandelt (28.12.14)
Anfang Dezember fand die nunmehr 28. Transplantation eines Vita 34-Präparates statt.

Kontrollierte Studie unterstützt zielgerichtete AML-Therapie (27.12.14)
In einer Plazebo-kontrollierten Studie der Studienallianz Leukämie (SAL) konnte erstmals die Wirksamkeit eines zielgerichteten Wirkstoffs bei jüngeren Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) belegt werden.

Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen? (26.12.14)
Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist es erstmals gelungen, die physiologischen Prozesse während der tiefen Hirnstimulation bei Patienten mit Dystonie zu beschreiben.

Das Frühstück zu Hause hält das Herz von Kindern gesund (25.12.14)
Wie wichtig das tägliche Frühstück für ein gesundes Herz bei Kindern ist, zeigt eine neue Studie zum Zusammenhang zwischen dem Frühstück zu Hause und Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Kindheit.

Antikörper gegen Krebs (24.12.14)
Neue Wege verbessern Wirksamkeit von Antikörpertherapien

Mangelhafte Arzneimittelstudien aus Indien (23.12.14)
Ein aktueller Fall unzureichender Medikamentenstudien bestätigt sich jetzt auch für Präparate gegen Bluthochdruck.

Berufliche PAK Exposition kann zu Kehlkopf-Ca führen (22.12.14)
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt in ihrer neuen Studie einen kausalen Zusammenhang zwischen der beruflichen Exposition mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und der Entstehung von Kehlkopfkrebs.

Fettes Essen kann die Leber schädigen (21.12.14)
Schlemmen an den Festtagen ist erlaubt – bei gesundem Lebensstil, denn fettes Essen kann wie Alkoholabusus krankhafte Veränderungen in der Leber auslösen!

1 Mai am unfallträchtigsten (20.12.14)
Zumindest in Deutschland ist weder Weihnachten, noch Silvester der gefährlichste Tag im Jahr - am 'Tag der Arbeit' geschehen laut TraumaRegister DGU® die meisten schweren Unfälle

Vogelgrippe-Antikörper bei Hunden in Ostasien nachgewiesen (19.12.14)
H5N8 stellt nach derzeitiger Einschätzung keine Bedrohung für Menschen dar - zumindest derzeit

DGIM fördert angehende Wissenschaftler (18.12.14)
Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) baut die Unterstützung junger Internisten mit bis zu fünf Promotionsstipendien weiter aus

Raucherberatungswochen in den Apotheken (17.12.14)
Die Apothekerkammer unterstützt Initiative „Don’t smoke“

PET sagt Therapieerfolg bei Lymphom besser voraus (16.12.14)
Wie ForscherInnen im Fachjournal Lancet Haematology berichten, kann die PET frühzeitig erkennen, ob die Standardtherapie anschlägt.

Neurone im Gehirn hören auf Gliazellen (15.12.14)
Eine veränderte Informationsübertragung zwischen Neuronen wurde nachgewiesen - Ausgangspunkt für diese wichtige Funktion für Lernvorgänge und Empfindungsverarbeitung ist eine bestimmte Gruppe der Gliazellen

Das 'beste' Krankenhaus aus Patientensicht (14.12.14)
Deutsches Gesundheitsportal bietet individuellen Wegweiser durch den Krankenhaus-Dschungel

Wiener Vollversammlung solidarisiert sich mit den Spitalsärzten (13.12.14)
Erhöhung der Grundgehälter um 30 Prozent gefordert - Heranführung an westeuropäische Standards „seit Langem überfällig“

Buchrezension: High performance im Krankenhausmanagement (12.12.14)
Mit Management Know-how erleichtern Sie Ihren Arbeitsalltag und steigern die Effizienz Ihres Teams.

Gendefekt löst Diabetes und Degeneration des Nervensystems aus (11.12.14)
Diabetes mellitus und degenerative Erkrankungen des Nervensystems können, unter bestimmten Umständen, ein und dieselbe Ursache haben.

Deutscher Streit um TAVI-Positionspapier (10.12.14)
Fachgesellschaft der Herzchirurgen kritisiert monodisziplinäres Positionspapier der DGK: International konsentierte Empfehlungen sind zwingend einzuhalten

Indikator der Bösartigkeit von Prostata-Ca entdeckt (9.12.14)
BAZ2A ist ein Protein, das die epigenetischen Merkmale der Tumorzellen beeinflusst, und steht in direktem Zusammenhang mit der Malignität von Prostatakrebs.

Netzhaut ändert 'Sprache' mit wechselnder Helligkeit (8.12.14)
Eine aktuelle Studie zeigt, wie differenziert Sehinformationen ans Gehirn geleitet werden

Immer weniger Ärzte wollen forschen (7.12.14)
Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften fordert: Medizinstudium muss Wissenschaft stärker betonen!

Apotheken-Bereitschaftsdienste gefragter denn je (6.12.14)
Versorgung während Erkältungszeit und anstehender Feiertage

Fragwürdiger Wirbel um Saccharin & Co (5.12.14)
Ergebnisse der Mäuse-Studie nur bedingt relevant - nach aktuellem Stand der Forschung erscheint ein maßvoller Konsum von Süßstoff unbedenklich

Klein, (ultra)fein und gemein (4.12.14)
UFIREG untersuchte Auswirkung ultrafeiner Partikel auf die Gesundheit.

Pfizer schließt Übernahme von Baxters zugelassenen Impfstoffen ab (3.12.14)
Die übernommene Produktpalette umfasst die Impfstoffe NeisVac-C® und FSME-IMMUN®. Wie zuvor angekündigt, übernahm Pfizer auch einen Teil des Baxter-Produktionsstandorts in Orth an der Donau (Österreich), wo diese Impfstoffe hergestellt werden.

Schnupfen-bedingte Asthma-Anfälle durch neuen Test vorhersagbar (2.12.14)
Menschen, die unter Asthma leiden, spüren generell eine durch den Rhinovirus hervorgerufene Schnupfenerkrankung heftiger als andere.

Gene versus Lebenswandel (1.12.14)
Enthaltsame Bettwanzen zeigen, wie Umwelteinflüsse die Spermien und damit die Fortpflanzung beeinflussen.