MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2011

MedAustria News von Mai 2011

EHEC-Schnelltest: „Nachweis innerhalb von vier Stunden möglich“ (31.5.11)
In Münster von Wissenschaftler entwickeltes Verfahren bringt schnell Klarheit für Patienten und Mediziner

EHEC-Therapie: Antikörper wird nur zur „Rescue-Therapie“ eingesetzt (30.5.11)
In den Fällen, in denen die Plasmapherese keine Erfolge zeigt, oder wenn bestimmte neurologische Störungen vorliegen, kann der Antikörper Eculizumab als Therapiealternative eingesetzt werden.

Medikamente aus Pflanzen (29.5.11)
Einem Forscherteam ist es gelungen, Biopharmazeutika – etwa einen Antikörper gegen HIV – in Tabakpflanzen zu produzieren.

Erste Bilanz: Apothekenruf 1455 stark nachgefragt (28.5.11)
3.300 Anrufer im April – Apo-App für alle Smartphones verfügbar

Buchrezension: Frauen & Krebs (27.5.11)
Neben den gesundheitlichen und medizinischen Konsequenzen müssen sich Frauen, die an Frauen- Krebserkrankungen leiden, auch den schwierigen psychischen und psychosozialen Folgen der Krankheit stellen.

Positives CHMP-Votum für Tocilizumab bei juveniler idiopathischer Arthritis (26.5.11)
Das Comittee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der europäischen Arzneimittelzulassungsbehörde EMA hat am 20. Mai die erweiterte Zulassung von Tocilizumab (RoACTEMRA®) bei systemischer juveniler idiopathischer Arthritis (sJIA) empfohlen.

Onlineinfo von Alzheimer, Migräne und Parkinson bis Schlaganfall (25.5.11)
Neurophysiologen informieren auf neuer Homepage Ärzte, Studenten und Patienten

WHO: Pockenbestände werden nicht vernichtet (24.5.11)
Die beiden letzten großen und bekannten Bestände an Pockenviren in den USA und in Russland werden zunächst nicht vernichtet.

Gefährliche Darmepidemie in Norddeutschland (23.5.11)
Seit dem Wochenende grassiert eine gefährliche Darminfektion, die durch den Erreger enterohämorraghische Escherichia coli (EHEC) ausgelöst wird.

Buchrezension: Die Intensivmedizin (20.5.11)
Von führenden Intensivmedizinern auf den Fachgebieten Anästhesie, Innere Medizin und Chirurgie geschrieben bietet diese Neuauflage leichten Zugang zu aktuellem Praxiswissen

Interferone als erste Möglichkeit einer wirksamen adjuvanten Therapie beim Melanom (19.5.11)
Mit den Interferonen-alpha2a und -alpha2b konnte erstmals die Wirksamkeit einer adjuvanten Therapie beim malignen Melanom nachgewiesen werden. Sie führten in kontrollierten Studien zu signifikanten Überlebensvorteilen für die Patienten.

Frühe antiretrovirale Therapie vermindert HIV-Transmissionsrisiko (18.5.11)
Eine frühzeitige Behandlung von HIV-Infizierten kann die Übertragung des Virus auf einen Partner um 96 Prozent verringern.

Kein gesundheitliches Risiko durch Bisphenol A (17.5.11)
Seit mehr als zehn Jahren wird kontrovers diskutiert, ob für Verbraucher eine Gesundheitsgefahr durch Bisphenol A (BPA) besteht.

Neue Methode ermöglicht genauere Diagnose beim Papillenkarzinom (16.5.11)
Ein Forscherteam am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat ein Eiweiß entdeckt, das genauere Rückschlüsse auf die Bösartigkeit von Tumoren der Papille zulässt.

Gesunde Eltern haben gesunde Kinder (15.5.11)
Die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten der Eltern überträgt sich schon auf die Gesundheit von Kleinkindern.

Wirkung von Lebensmittelkennzeichnungen auf Kinder (14.5.11)
Weiter steigende Gesundheitsprobleme bei Kindern wie Karies oder Übergewicht sind ein gesellschaftliches Problem.

Buchrezension: Praxis der Psychotherapie (13.5.11)
&mDie Neuauflage des Standardwerkes präsentiert sich wiederum als umfassendes Übersichtswerk und erscheint demnächst.

DGCH will Zahl der chirurgischen Infektionen in fünf Jahren halbieren (12.5.11)
Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) setzt sich dafür ein, die Zahl chirurgisch bedingter Infektionen innerhalb von fünf Jahren um die Hälfte zu senken.

Kühlung und Herzkatheter erhalten Reanimierte am Leben (11.5.11)
Deutsches Reanimationsregister bringt neue Erkenntnisse:

Niedriges neonatales Vitamin D mit RSV-Bronchiolitis assoziiert (10.5.11)
Lässt sich im Nabelschnurblut ein Vitamin-D-Mangel nachweisen, steigt das Risiko von Babys für eine Infektion der unteren Atemwege (LRTI) durch das Respiratory-Synctial-Virus (RSV) beträchtlich.

DAC: Schmerzen im Krankenhaus (9.5.11)
Deutsche Anästhesisten fordern nationale Richtlinien zur Behandlung

45 Jahre Neugeborenen-Screening an der MedUni Wien (8.5.11)
Derzeit werden in Wien Proben von jährlich über 78.000 Neugeborenen aus ganz Österreich untersucht.

Walter Siegenthaler Preis der DMW geht an Münchner Mediziner (7.5.11)
Langfristiger Erfolg der Zweit-Therapie bei HIV durch Wechsel der Medikamentenklasse

Körperliches Training wirksam bei Demenz (6.5.11)
Lebensqualität für Hochbetagte und Demente sicherstellen

26-Jähriger stirbt in München an Masern (5.5.11)
Centrum für Reisemedizin rät auch Erwachsenen dringend zur Schutzimpfung

Effektivität einer Monotherapie bei Depressionen (4.5.11)
Eine Kombination mit zwei Antidepressiva resultiert in keiner Beschleunigung der Genesung.

Ein Internet-Portal verbessert die Sicherheit der Anästhesie (3.5.11)
Anästhesisten und Schmerztherapeuten berichten Fehler und lernen daraus

Essen sich bereits Krabbelkinder ihren späteren Bauch- und Hüftspeck an? (2.5.11)
Präsentation der ersten österreichischen Expertenposition zur Ernährung von 1- bis 3-Jährigen

Neues MedAustria Logo (1.5.11)
Das MedAustria Logo musste in Folge der Anpassung des Rotkreuzgesetzes von 2008 die Farbe verlieren.