MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2010

MedAustria News von Juli 2010

22. FOBI ein voller Erfolg (31.7.10)
Über Rekordteilnehmerzahlen konnten die Organisatoren der 22. Dermatologischen Fortbildungswoche in München jubeln.

Erreger der Legionärskrankheit zapfen Materialtransport von Immunzellen an (30.7.10)
Der Erreger der Legionärskrankheit, Legionella pneumophila geht besonders raffiniert vor: Er dringt gezielt in Zellen des menschlichen Immunsystems ein und injiziert eine Fülle von Proteinen, die in die normalen zellulären Prozesse eingreifen.

Neues Röntgenverfahren unterscheidet, was bisher gleich aussah (29.7.10)
Neue Methode bildet Grundlage für grossflächige Nutzung eines Röntgenverfahrens, mit dem Gewebe unterschieden werden kann, das in herkömmlichen Röntgenbildern gleich aussieht.

Hauterkrankungen im Kindes- und Jugendalter (28.7.10)
Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Internationales Lungenkrebs-Meeting in Essen (27.7.10)
Internationale Fachexperten aus den USA, Frankreich, England, Polen, Belgien und Österreich sowie nationale Vertreter aus den großen deutschen Lungenkrebszentren diskutierten die aktuellsten Ergebnisse und Fragestellungen zur modernen Lungenkrebsbehandlung.

Zu Kindeszeiten strahlentherapeutisch behandelte Frauen erleiden häufiger Fehlgeburten (26.7.10)
Fortschritte in der Medizin erlauben heute, dass viele Kinder und Heranwachsende, die Jahre zuvor eine Krebsdiagnose erhalten hatten, das Erwachsenenalter erreichen und nun selbst eine Familie gründen wollen.

Keine Zunahme von angeborenen Fehlbildungen bei Kindern in der Nähe von Kernkraftwerken (25.7.10)
KuK-Studie der Universitätsmedizin Mainz veröffentlicht

Jede dritte Studie scheitert mangels Probanden (24.7.10)
IT-Projekt soll klinische Forschung und Patientenversorgung enger vernetzen

Wie Schrittmacherzellen im Takt bleiben (23.7.10)
UKJ-Physiologen klären die Steuerung von Schrittmacher-Ionenkanälen auf

Aktualisiertes Deutsches Merkblatt Mammographie-Screening (22.7.10)
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) und die Kooperationsgemeinschaft Mammographie (KoopG) haben vor Kurzem in Berlin das aktualisierte Merkblatt für das Mammographie-Screening vorgestellt.

Österreichs Gebietskrankenkassen haben 940 Millionen Schulden (21.7.10)
Knapp 10.000 Mitarbeiter allein in 9 Gebietskrankenkassen von 21 Sozialversicherungsträgern - BZÖ fordert Zusammenlegung

Neue Medikamente gegen Gicht (20.7.10)
Stoffwechselstörung aktiviert Immunsystem und führt zu schmerzhafter Gelenkentzündung

Bill Gates: Die Welt hat historische Möglichkeit "das Gesicht von AIDS zu verändern" (19.7.10)
In seiner heutigen Ansprache bei der 18. Internationalen AIDS Konferenz appellierte Bill Gates an alle Länder, den Kampf gegen HIV/AIDS weiter aufrecht zu erhalten.

Besondere Bodenbakterien (18.7.10)
Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland und Universität des Saarlandes richten internationale Konferenz über Myxobakterien aus.

Neuer Therapieansatz für Herzkranke (17.7.10)
Mediziner von der Universität Würzburg haben herausgefunden, wie sich die Aktivität kleiner RNA-Moleküle beeinflussen lässt.

Buchrezension: Herzrhythmusstörungen (16.7.10)
Das deutschsprachige Standardwerk zum Thema in der 6. Auflage, komplett überarbeitet und übersichtlicher strukturiert

Winzige Moleküle im Blut zeigen Herzinfarkt an (15.7.10)
Heidelberger Wissenschaftler mit Wilhelm P. Winterstein-Preis der Deutschen Herzstiftung ausgezeichnet

Stillprobleme bei zu kurzem Zungenbändchen (14.7.10)
Wenn Babys beim Trinken an der Mutterbrust Probleme haben, kann die Ursache dafür auch ein verkürztes Frenulum linguae sein.

Reduzierte MS-Schubrate mit oralem Cladribin (13.7.10)
Cladribin-Tabletten können bei rezidivirerend-remittierender Multipler Sklerose die Schubrate, die Progression einer Behinderung sowie die im MRI gemessene Krankheitsaktivität reduzieren der Benefit muss aber gegen potentielle Risiken abgewogen werden.

Forscher des Uniklinikums Jena findet neue Genmutation in Leukämien (12.7.10)
In einer Studie zu den genetischen Ursachen von Blutkrebserkrankungen ist es einem Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena gelungen, eine neue Genmutation zu identifizieren, die in direktem Zusammenhang mit der Entstehung von Leukämien steht.

Kann man sich gesund trommeln? (11.7.10)
Interdisziplinäres Team der TU Chemnitz erforscht im Projekt "The Drum Beat" verschiedene Arten des Trommelns - Kooperationen beim Einsatz in Schulen sowie in der Depressions- und Krebstherapie

Symposium zur Vermeidung von Tierversuchen (10.7.10)
Experten diskutieren neue Forschungsmethoden

Wiener Patientenanwalt für Ärztehaftpflichtversicherung (9.7.10)
Brustbauer tritt für eine angemessene Ärztehaftpflichtversicherung zugunsten der PatientInnen ein

Neue Methode zur Aufklärung X-chromosomaler genetischer Krankheitsursachen entwickelt (8.7.10)
Einem internationalen Wissenschaftler-Konsortium von Helmholtz Zentrum München und Universität Toronto ist es gelungen, bislang unbekannte, potentielle Krankheitsgene zu identifizieren.

Mukoviszidose: Möglicher Ansatzpunkt für neue Wirkstoffe (7.7.10)
Ursache der Erkrankung ist eine Genmutation, durch die bestimmte Eiweißbausteine auf der Zelloberfläche nicht mehr richtig arbeiten. Die körpereigene Qualitätskontrolle zerstört diese Bausteine daher leider voreilig

Erfolgreiche Behandlung der therapieresistenten chronischen Leukämie mit allogener Stammzelltransplantation (6.7.10)
Fast 50 Prozent der Patienten bleiben ohne minimale Resterkrankung

Neuer Fluoreszenzmarker macht Grenzen von Hirntumoren sichtbar (5.7.10)
Etwa 30 Prozent aller Hirntumoren bei Erwachsenen sind sogenannte Gliome.

Wenn Buchstaben farbig werden (4.7.10)
Nur bei sehr wenigen Menschen löst ein Buchstabe oder eine Zahl ein Farberlebnis aus.

Gentest zur besseren Vorsorge bei Gebärmutterhalskrebs (3.7.10)
Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena arbeiten an der Entwicklung eines molekularbiologischen Tests, der Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs erkennen kann.

Gesundheitsausschuss macht Weg für Ärztegesellschaften frei (2.7.10)
Kauf von Medikamenten im Internet künftig ausdrücklich verboten

Altersblindheit: Frühdiagnostik dank optischer Technologien (1.7.10)
Eine empfindliche und schnell durchführbare Messung soll künftig helfen, das Fortschreiten der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) frühzeitig zu erkennen.