MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2010

MedAustria News von Oktober 2010

10 Jahre Zentrum für Hirnforschung an der MedUni Wien (31.10.10)
Das menschliche Gehirn stellt aufgrund seiner Komplexität eines der aufwändigsten Forschungsgebiete dar.

Apothekerkongress: Wie wirken Medikamente (30.10.10)
Rund 1000 Apothekerinnen und Apotheker in Salzburg und Wien erwartet

Die Kinderarzneimittel-Verordnung der EU-Status Quo (29.10.10)
Hat sich der Einsatz von Medikamenten bei kleinen Patienten seit 2007 gewandelt?

MedUni Wien Ausgründung Xiber Science erreicht Platz 2 bei Best of Biotech Wettbewerb (28.10.10)
Grosser Erfolg für die MedUni Wien: das aus der MedUni Wien hervorgegangene Unternehmen Xiber Science von Peter Petzelbauer und Sonja Reingruber erreichte beim internationalen Best of Biotech Wettbewerb den 2. Platz hinter einem Team aus Singapur.

Antikörper auf Abwegen: Stiff-Person-Syndrom (27.10.10)
So heißt eine seltene Nervenerkrankung, deren Ursachen der Wissenschaft noch Rätsel aufgeben. Ein Forschungsteam aus der Neurologischen Uniklinik hat jetzt Neues über die Krankheit herausgefunden.

Ferienlager oder „Klapse“? (26.10.10)
Einzigartiger Bilderbuchcomic erklärt Kindern, was in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie passiert

"Innere Sonnenbrille“ schützt die Augen durch Mikronährstoffe (25.10.10)
Das menschliche Auge braucht zum Sehen neben Vitamin A weitere Mikronährstoffe

Wie Placebos wirken (24.10.10)
Der Marburger Psychologie-Professor Dr. Winfried Rief ist Sprecher einer neuen Forschungsgruppe, die Placebo- und Nocebo-Effekte untersucht.

Homburger Mediziner entwickeln mit Partnern weltweit erstes Funkimplantat zur Langzeitmessung des Hirndrucks (23.10.10)
Etwa 60000 Menschen in Deutschland leiden am Hydrocephalus, im Volksmund auch als Wasserkopf bekannt.

Heilen Stammzellen die Querschnittlähmung? (22.10.10)
Neuer Forschungsschwerpunkt an der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg - Fachsymposium zum Amtsantritt des neuen Ärztlichen Direktors Professor Norbert Weidner am 22. und 23. Oktober 2010

Internationaler Zusammenschluss von WissenschaftlerInnen entdeckt 10 neue Risiko-Gene für Psoriasis (21.10.10)
In drei verschiedenen Studien zur Untersuchung der Ursachen der Psoriasis haben WissenschaftlerInnen aus Deutschland, Kanada, den USA und China insgesamt zehn neue Risiko-Gene für Psoriasis entdeckt.

Künstliche Befruchtung: Hoffnung auf bessere Erfolgsquote (20.10.10)
Eine neue Untersuchungsmethode lässt kinderlose Paare auf eine höhere Erfolgsquote bei einer künstlichen Befruchtung hoffen.

Rauchen während der Schwangerschaft reduziert Zahl der embryonalen Keim- und somatischen Zellen (19.10.10)
Laut Resultaten einer in ‚Human Reproduction‘ publizierten Studie hat Rauchen während der frühen Schwangerschaft einen negativen Effekt auf die Zahl der Keim- und somatischen Zellen in männlichen und weiblichen embryonalen Gonaden.

IQWiG fordert: Gesetz muss Publikationspflicht für alle klinischen Studien vorschreiben (18.10.10)
Aktuelle Beiträge im British Medical Journal zu Antidepressivum Reboxetin unterstreichen Reformbedarf - Mehr Transparenz auch bei Medizinprodukten nötig

Alarmierende Veränderungen der Körpergröße bei älteren Menschen (17.10.10)
Zwei Drittel der Seniorenheimbewohner in Österreich sind im Laufe ihres Lebens signifikant kleiner geworden.

Welche Aktivität haben Ionen im Blut? (16.10.10)
Wissenschaftler der PTB entwickeln mit schweizerischen Kollegen eine neue Methode, die die Aktivität der Ionen im Blut zuverlässiger bestimmt.

Vorbeugung von Papillomvirus-induzierten Hauttumoren (15.10.10)
Humane Papillomviren sind nicht nur Verursacher des Gebärmutterhalskrebses, sondern auch an der Entstehung von gut- und bösartigen Hauttumoren beteiligt.

Event-Rekorder unterstützen Diagnose bei Ohnmachts-Anfällen (14.10.10)
Etwa sechs Prozent aller älteren Menschen erleiden jährlich eine plötzlich einsetzende Bewusstlosigkeit aufgrund eines Kreislaufkollapses („Synkope“).

Höhere Erfolgsraten bei Knochenmarktransplantationen durch gesteigerte Stammzellwanderung (13.10.10)
Forscher der Universität Ulm und des Cincinnati Children’s Hospital Medical Centers, USA haben gezeigt, dass die pharmakologische Hemmung des so genannten Egf-Rezeptors (Epidermal growth factor) die Wanderung blutbildender Stammzellen im Mausmodell steigert.

Acanthosis nigricans und Fettstoffwechselstörungen häufiger bei asthmakranken Kindern (12.10.10)
Laut Resultaten einer im „American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine” publizierten Studie können bei asthmatischen Kindern häufiger erhöhte Triglyzeridwerte und eine gesteigerte Inzidenz der Acanthosis nigricans beobachtet werden.

Ursprung der Malaria in Gorillas entdeckt (11.10.10)
Plasmodium falciparum, der Erreger der lebensgefährlichen Malaria tropica, ist vermutlich vom Gorilla auf den Menschen übergesprungen.

Innovative Eingriffe auch für Alte und Schwache (10.10.10)
Schonende Verfahren der Herz-Medizin erobern Deutschland

Neues Programm zur Entwicklung von Medikamenten gegen Denguevirus-Infektionen (9.10.10)
Die Zahl der Ausbrüche neuer Viren oder neuer Varianten bekannter Viren hat in den vergangenen 15 Jahren weltweit stark zugenommen.

Fluglärm erhöht Risiko für Herzinfarkt (8.10.10)
Personen, die Fluglärm ausgesetzt sind, haben gegenüber nicht Betroffenen ein erhöhtes Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben.

Neuer Ansatz zur Brustkrebs-Therapie (7.10.10)
Ein Zusammenhang bestimmter Hormone mit Brustkrebs ist seit Langem bekannt; über welchen Mechanismus diese Botenstoffe die unkontrollierte Zellvermehrung begünstigen, war bisher jedoch unverstanden.

Assoziation zwischen niedrigen HbA1c-Werten und gesteigerter Gesamtmortalität bei Nicht-Diabetikern (6.10.10)
Eine US-Amerikanische Studie beschreibt für Nicht-Diabetiker mit niedrigen HbA1c-Werten eine gesteigerte Gesamt-Mortalitätsrate.

"Tag der Apotheke“ am 5. Oktober 2010 (5.10.10)
Höhepunkt der Informationsoffensive zu Medikamentenfälschungen aus dem Internet

Keine Vorteile einer frühzeitigeren Chemotherapie bei Rezidiv des Ovarialkrebses (4.10.10)
Im Gegensatz zur allgemeinen Auffassung verbessert eine frühzeitig begonnene Chemotherapie bei Frauen mit Ovarialkrebs weder Überlebensrate noch Lebensqualität im Vergleich zu einer solange aufgeschobenen Behandlung, bis klinische Symptome eines Rückfalls auftreten.

Schaltplan der Verführung (3.10.10)
Ein Team von Neurobiologen am Wiener Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) konnte alle am Balzverhalten der Fliege beteiligten Gehirnzellen in Form eines komplexen Schaltplans darstellen.

Suchmaschine aus Greifswald findet neue Enzyme für Pharmaka im Internet (2.10.10)
Biochemiker der Universität Greifswald haben eine Internetsuchmaschine entwickelt, die neue Enzyme in frei zugänglichen Internetdatenbanken aufspürt.

Frauen nehmen Gerüche anders wahr als Männer (1.10.10)
Körpergerüche beeinflussen das Denken, Fühlen und Handeln von Personen, jeder Mensch produziert auf seiner Haut spezielle Botenstoffe.