MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2009

MedAustria News von Juli 2009

Assoziation zwischen Schlafdauer und Nykturie-Risiko (31.7.09)
Längerer Schlaf ist mit einem höheren Risiko für Nykturie assoziiert, wie aus einem Artikel in der Juli-Ausgabe von BJU International hervorgeht.

Eine Abkürzung für die Essigsäure (30.7.09)
Neuer Stoffwechselweg in tropischem Erreger gefunden

Harninkontinenz: Erst Physiotherapie, dann Operation (29.7.09)
Die Inkontinenzchirurgie hat in letzter Zeit große Fortschritte gemacht. Aber auch konservativ lassen sich heutzutage gute Erfolge erzielen.

Neue Luftröhre aus menschlichem Gewebe (28.7.09)
Ein Ärzteteam an der Klinik Schillerhöhe, Standort des Robert-Bosch-Krankenhauses Stuttgart, hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB ein Verfahren entwickelt, Patienten mit schweren Luftröhrenverletzungen künstlich hergestelltes körpereigenes Gewebe zu implantieren.

MS-Therapie: Tabletten statt Injektion (27.7.09)
Das Pharmaunternehmen Merck hat bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMEA den Antrag auf Zulassung für Cladribin-Tabletten zur Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (MS) eingereicht.

Erster Praxisleitfaden für familienfreundliche und geschlechtergerechte Krankenhäuser veröffentlicht (26.7.09)
Zum Modellprojekt "Exemplarische Einführung von Gender Mainstreaming in zwei sächsischen Krankenhäusern" hat das Sächsische Staatsministerium für Soziales (SMS) eine Handreichung veröffentlicht.

Osteoporose wird Problem der Zukunft (25.7.09)
Prof. Anita Ignatius: Forschung und Management vereinen

Keine Reduktion des kardiovaskulären Risikos durch HDL-Erhöhung ohne LDL-Senkung (24.7.09)
Die Autoren eines im BMJ publizierten systematischen Reviews und Metaanalyse untersuchten den Einfluss der HDL-Erhöhung auf die Gesamt- und koronare Mortalität sowie auf koronare Ereignisse.

Wechselwirkung zweier Signalwege bei Haarfollikelentwicklung (23.7.09)
Vor der Geburt bilden sich beim Menschen etwa fünf Millionen Haarfollikel in der Haut.

Lebenserwartung HIV-Positiver steigt bei früherer Initiierung einer HAART (22.7.09)
In einer groß angelegten Studie mit kanadischen und US-amerikanischen HIV-Patienten haben Forscher jetzt bestätigt, dass ein Beginn der antiretroviralen Kombinationstherapie bei einer CD4-Zellzahl oberhalb von 500 CD4-Zellen pro µl Blut die Lebenserwartung der Betroffenen erhöhen kann.

Glioblastome nutzen Immunzellen des Gehirns zum Wuchern (21.7.09)
Neurochirurgen haben gezeigt, dass Glioblastomzellen die Immunzellen des Gehirns, die Mikrogliazellen, für ihre Ausbreitung nutzen. . Zugleich klärten sie den molekularen Mechanismus dafür auf

Höhere Inzidenz postpartaler Depressionen nach Mehrlingsgeburten (20.7.09)
Im Vergleich zu Müttern einzeln geborener Kinder haben die Mütter von Mehrlingen eine um 43 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, 9 Monate nach der Niederkunft an mäßig ausgeprägten oder schweren Symptomen einer Depression zu leiden.

Messbar besser: Kalte Flammen helfen der Haut (19.7.09)
Positive medizinische Wirkung der Mikrowellen-Plasmaquelle aus dem FBH an Hautzellen nachgewiesen.

Forscher trommeln für einen Paradigmenwechsel in der Medizin (18.7.09)
Die medizinische Forschung richtet ihr Augenmerk inzwischen verstärkt auf Faktoren, die das Risiko für bestimmte Erkrankungen erhöhen.

Psoriasis durch Fettleibigkeit begünstigt (17.7.09)
Psoriasis ist eine multifaktorielle Erkrankung, die sowohl von genetischen wie auch von umweltbedingten Faktoren abhängt. Amerikanische Forscher fanden nun heraus, dass Fettleibigkeit besonders bei Frauen die Wahrscheinlichkeit erhöht, an Psoriasis zu erkranken.

Gesteigerte Selbsttötungs- und Mordrate zu Zeiten der Wirtschaftskrise (16.7.09)
Steigende Arbeitslosenzahlen wie während der derzeitigen Wirtschaftskrise lassen die Zahlen von Selbsttötungen und Morden in der Bevölkerung zunehmen. Die Zahl der Verkehrsunfälle geht dagegen zurück.

Wirksamer Schutz des HPV-Impfstoffs bei entsprechender Zielgruppe (15.7.09)
Die endgültige Auswertung der PATRICIA-Studie zeigt, dass der HPV-16/18 AS04-adjuvierte Impfstoff effektiv gegen präkanzeröse Zervixläsionen wirkt, die zu Gebärmutterhalskrebs führen können.

Ketamin geeignetes Sedativum beim Intubieren von Notfall-Patienten (14.7.09)
Notfall-Patienten müssen häufig intubiert werden, um ihre Atmung während der Behandlung kontrollieren zu können. Ketamin ist eine sichere und wertvolle Alternative zu Etomidat, das herkömmlich als Sedativum während des Intubierens eingesetzt wird.

Gemobbte Kinder haben später häufiger psychotische Symptome (13.7.09)
Menschen, die als Kinder gemobbt wurden, leiden in der frühen Jugend doppelt so häufig an psychotischen Symptomen wie diejenigen, die nicht gemobbt wurden.

Neue Medikamente gegen Krebs in Sicht (12.7.09)
Viele Krebsmedikamente wirken mit Metallatomen. Wissenschaftler forschen daher vermehrt an metallhaltigen Verbindungen, um neue Mittel gegen Krebs zu finden.

Pflegeroboter Rhoni soll ein menschliches Gesicht bekommen (11.7.09)
Um einen Roboter so menschenähnlich zu machen, dass er zum Beispiel von pflegebedürftigen Seniorinnen und Senioren als Ansprechpartner akzeptiert wird, bedarf es noch viel Forscher- und Entwicklerarbeit.

Sicherheit von Metoclopramid im ersten Trimenon (10.7.09)
Resultate einer im „New England Journal of Medicine“ publizierten Studie lassen vermuten, dass das Antiemetikum Metoclopramid im ersten Schwangerschaftsdrittel sicher angewendet werden kann.

Primäre Obstruktion tiefer Beckenvenen (9.7.09)
Iliacale Venensegmente sind häufig Lokalisationen primärer oder postthrombotischer Obstruktionen.

Effektivität von Statinen in der kardiovaskulären Primärprävention (8.7.09)
Auch bei Patienten ohne manifeste kardiovaskuläre Erkrankung, jedoch mit kardiovaskulären Risikofaktoren, reduzieren Statine das kardiovaskuläre sowie das Todesrisiko deutlich.

Langzeit-Sicherheit von Methotrexat bei Rheumatoider Arthritis (7.7.09)
Eine in „Annals of the Rheumatic Diseases“ publizierte Meta-Analyse aus 88 Studien beschreibt die Sicherheit einer mindestens zweijährigen Methotrexat-Therapie bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis.

Keine verbesserten Überlebenschancen für IPF-Patienten durch Interferon gamma-1b (6.7.09)
Idiopathische pulmonale Fibrose (IPF) ist eine schwere Erkrankung, für die es keine wirksame Behandlung gibt. In der INSPIRE-Studie zeigt sich nun, dass Interferon gamma-1b (IFN-gamma 1b) das Überleben der Patienten im Vergleich zu einem Placebo nicht verlängert.

Dickdarmkrebs - MDC-Forscher identifizieren genetischen Fingerabdruck für Metastasenbildung (5.7.09)
Bei Dickdarmkrebs standen bisher nur einzelne Gene im Verdacht, die Bildung von Tochtergeschwülsten (Metastasen) zu begünstigen.

Gebärmutterhalskrebs vorbeugen (4.7.09)
Uniklinikum Jena startet Studie zur Verhütung des Zervixkarzinoms

Schnellere Schmerzlinderung bei Migräne mit Rizatriptan vs. Almotriptan (3.7.09)
Die Zeiten bis zur Schmerzlinderung und bis zur Schmerzfreiheit sind laut Resultaten einer in „Headache“ publizierten Studie nach Einnahme von Rizatriptan signifikant kürzer als nach Einnahme von Almotriptan.

Bariatrische Eingriffe reduzieren Krebsinzidenz bei Frauen (2.7.09)
Chirurgische Eingriffe zur Verringerung des Gewichts (Bariatrie) könnten helfen, das Krebsrisiko bei Frauen zu verringern.

Zunahme der Inzidenz nicht-AIDS definierender Erkrankungen in der Ära der kombinierten antiretroviralen Therapie (1.7.09)
Nicht-AIDS definierende Erkrankungen treten seit Einführung der antiretroviralen Kombinationstherapie häufiger auf als AIDS-definierende Erkrankungen.

Kryokonservierung - wenn Zellen bei minus 196 (18.7.09)
C eingefroren werden