MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2009

MedAustria News von Dezember 2009

Kommunikationsprobleme im Gehirn (31.12.09)
Reifungsstörungen von Nervenendigungen lösen möglicherweise Autismus aus

Von der Krebszelle zum Gehirntumor (30.12.09)
Mikroskopie zeigt Bildung von Metastasen in Echtzeit

Unterdrückter Ärger steigert kardiales Risiko (29.12.09)
Eine schwedische Studie beschreibt für Männer eine Assoziation zwischen „unterdrückter Bewältigung“ infolge einer unfair gefühlten Behandlung und gesteigertem kardialem Risiko.

Neue genetische Ursache für Herzfehler und Kleinwuchs (28.12.09)
In einer internationalen Zusammenarbeit unter Leitung des kürzlich berufenen Direktors des Instituts für Humangenetik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Prof. Dr. med. Martin Zenker, ist es gelungen, eine neue genetische Ursache für die Kombination aus Herzfehlern und Kleinwuchs zu entdecken.

Invasion ohne großen Aufruhr (27.12.09)
HZI-Forscher entdecken den Infektionsmechanismus von Salmonellen neu.

Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) bei akuten und chronischen Wunden (26.12.09)
Wassergefiltertes Infrarot A (wIRA) als spezielle Form der Wärmestrahlung mit hohem Eindringvermögen in das Gewebe bei geringer thermischer Oberflächenbelastung kann die Heilung akuter und chronischer Wunden verbessern.

Große Erfolge für die Onkologie an der MedUni Wien (25.12.09)
Michael Gnant und Günther Steger wurden zu einem „Editorial Comment“ im „The Lancet“ eingeladen. Die American Society of Clinical Oncology bewertet eine Studie vom Team Thomas Brodowicz und Christoph Zielinski (ebenfalls im Lancet erschienen) als eine der wichtigsten Publikationen auf dem Gebiet der Onkologie des Jahres 2009 und als wegweisende, den Therapiestandard ändernde Entdeckung bei der Therapie von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs.

Mit Lichtstrahlen das Wachstum von Schimmelpilzen hemmen (24.12.09)
Viele Schimmelpilze, die auf den Oberflächen von Lebensmitteln wachsen, lassen sich auf verblüffende Weise bekämpfen - durch eine Beleuchtung mit den passenden Wellenlängen.

"Klebrige" Bakterien (23.12.09)
Wie entstehen Infektionen?

Assoziation zwischen Inkontinenz in der Schwangerschaft und postpartaler Inkontinenz (22.12.09)
Unabhängig von der Entbindungsmethode scheint eine Inkontinenz während der Schwangerschaft mit einem gesteigerten Risiko der postpartalen Inkontinenz assoziiert zu sein.

Intratympanales Gentamycin effektiv bei therapierefraktärem Schwindel (21.12.09)
Wenn sämtliche medikamentösen und chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, lassen sich Schwindelanfälle von Morbus-Menière-Patienten mit einer intratympanalen Applikation von Gentamycin behandeln.

Mehr als ein Sprung nach links (20.12.09)
Eine Gedächtnisstudie zu Tanzbewegungen entdeckt grundsätzliche interkulturelle Unterschiede.

Nanotechnologie: Neue Anwendungen in lebenden Zellen (19.12.09)
Nanobodies verändern die Form und Funktion von Proteinen

Sinkende Suizidraten seit Einführung der HAART (18.12.09)
Seit der Einführung der hochaktiven antiretroviralen Therapie (HAART) ist die Suizidrate bei HIV-Positiven signifikant zurückgegangen, bleibt jedoch deutlich über jener der Allgemeinbevölkerung.

Stillen könnte SIDS-Risiko reduzieren (17.12.09)
Stillen könnte laut Resultaten einer in „Pediatrics“ publizierten Studie das Risiko des plötzlichen Kindstodes (SIDS) substantiell verringern.

Erforschung virusbedingter Krebserkrankungen (16.12.09)
Dr. Heiko Adler vom Helmholtz Zentrum München wird in einem neuen Forschungsvorhaben den Prozess der Virusvermehrung bei herpesbedingten Krebserkrankungen untersuchen.

Erbinformation von Hirntumoren entschlüsseln (15.12.09)
Deutsche Forscher am internationalen Krebs-Genom-Projekt beteiligt

HZI-Forscher klären wichtige Entwicklungsschritte von Immunzellen auf (14.12.09)
Das Immunsystem schützt unseren Körper vor Krankheitserregern. Es bildet sich aus Stammzellen der Leber während der Fötalentwicklung und dem Knochenmark nach der Geburt.

Arzt und Patient: Gemeinsam durch den Dschungel der Gesundheitsinformationen (13.12.09)
Patienten haben durch Informations- und Kommunikationstechnologien die Möglichkeit, sich immer schneller über Krankheiten und mögliche Behandlungsarten zu informieren - vor allem über das Internet.

Helfen Sie mit, die Ursachen des Typ-1-Diabetes während der Pubertät herauszufinden! (12.12.09)
Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter

Auch Plätzchen können Kopfschmerzen verursachen (11.12.09)
Deutliche Gewichtszunahme kann Kopfschmerz auslösen - Weihnachtszeit besonders kritisch

Montelukast für Kinder mit belastungsinduziertem Asthma vorteilhafter als ein LABA (10.12.09)
Kinder mit Asthma verspüren häufig bei körperlicher Belastung Symptome, auch wenn sie mit einem inhalativen Kortikosteroid ansonsten gut eingestellt sind. Wie eine aktuelle Studie zeigt, kann die zusätzliche Gabe von Montelukast diesen Patienten zuverlässiger helfen als die Behandlung mit einem lang wirksamen Beta2-Agonisten (LABA).

Erhöhtes Inkontinenz-Risiko bei depressiven Frauen (9.12.09)
Laut Resultaten einer US-Amerikanischen Studie stellen Major Depressionen einen Prädiktor für Harninkontinenz dar.

Blutkonserven mit Köpfchen (8.12.09)
Ist die Blutkonserve zu warm geworden? Stimmt sie mit der Blutgruppe des Patienten überein? Solche Fragen beantworten künftig intelligente Funkknoten an den Konserven. Auch das Gerätemanagement in Krankenhäusern erleichtern diese Funkeinheiten.

Dringende Notwendigkeit neuer Antibiotika (7.12.09)
Ein Leitartikel im aktuellen „Lancet“ unterstützt jüngste Rufe nach einer weltweiten Anstrengung, neue Antibiotika zu entwickeln.

HIV/AIDS: Kinder brauchen kindgerechte Versorgung (6.12.09)
RUB-Experte fordert mehr Unterstützung für die Forschung, internationales und nationales Engagement ist nötig

Vorderer Stirnlappen wichtig für Reputation (5.12.09)
Forschende aus Neurowissenschaft und Ökonomie der Universitäten Basel und Zürich haben die Bedeutung des vorderen Stirnlappens beim Aufbau von Reputation identifiziert.

Gesteigertes Risiko einer chronischen Allograft-Nephropathie bei anämischen Transplant-Empfängern (4.12.09)
Eine nach einer Nierentransplantation auftretende Anämie ist laut Ergebnissen einer ägyptischen Studie mit einem schlechteren Transplantatüberleben assoziiert.

Dronedaron in der europäischen Union für Patienten mit Vorhofflimmern zugelassen (3.12.09)
Die europäische Kommission hat Dronedaron-400mg-Tabletten (Multaq®) zur Vermarktung in allen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zugelassen.

Bone Morphogenetic Proteine - neue Therapieoptionen für das Nebennierenkarzinom? (2.12.09)
Geschwulste der Nebenniere können sich als Ursache eines Hormonexzesses oder als bösartige Tumore manifestieren.

Dyslipidämie steigert Herzinsuffizienz-Risiko (1.12.09)
Niedrige HDL- und hohe nicht-HDL-Cholesterinwerte sind laut Resultaten einer in „Circulation“ publizierten Studie unabhängig vom gesteigerten Myokardinfarkt-Risiko mit einer Steigerung des Herzinsuffizienz-Risiko assoziiert.