MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2008

MedAustria News von Juni 2008

Buprenorphin zur Rückfall-Prophylaxe bei Heroin-Abhängigen (30.6.08)
Die Behandlung mit Buprenorphin verlängert im Vergleich zu Naltrexon und einem Placebo den Zeitraum, in dem Heroinabhängige abstinent bleiben, wie auch den Zeitraum, bis sie einen Rückfall erleiden.

Depression erkennen und behandeln (29.6.08)
Die Depression gilt als die häufigste psychische Störung

Doping für die Haut, Heilung für die Muskeln (28.6.08)
Zwei junge Rostocker Wissenschaftler haben mit ihren Arbeitsgruppen wichtige europäische Forschungspreise gewonnen.

Statistik Austria: Herz-Kreislauferkrankung häufigste Todesursache im höheren Erwachsenenalter (27.6.08)
Herz-Kreislauferkrankungen sind die mit Abstand häufigste Todesursache, insbesondere im höheren Erwachsenenalter.

Risikofaktoren für postoperative Wundinfektionen nach Lebertransplantation (26.6.08)
Ein spanisches Wissenschafterteam untersuchte Ursachen für nicht selten auftretenden postoperativen Wundinfektionen nach einer Lebertransplantation.

Rauchen verursachte Karl Marx' Eiterbeulen (25.6.08)
Karl Marx löste durch exzessives Rauchen sein schmerzhaftes Hautleiden aus.

Hörstörungen bei Diabetikern (24.6.08)
Laut Resultaten einer in der online-Ausgabe der „Annals of Internal Medicine“ publizierten Studie könnte Diabetes einen unabhängigen Risikofaktor für die Entwicklung von Hörstörungen darstellen.

Orales MS-Medikament Laquinimod sicher, gut verträglich und verringert aktive Entzündungsherde (23.6.08)
Eine neues oral verfügbares Medikament zur Behandlung der Multiplen Sklerose (MS) verringert die per Magnetresonanztomographie (MRT) gemessenen aktiven Läsionen im Gehirn und wird von Patienten mit schubförmig verlaufender MS gut vertragen.

Paul Ehrlichs "Zauberkugeln" in der modernen Krebsforschung (22.6.08)
Chemotherapeutika der Zukunft werden mehrere "Sprengköpfe" haben

Kassenreform: Ärzte loben Gesprächsbereitschaft des Parlaments (21.6.08)
Dorner: „Parlamentarischer Diskussionsprozess vorbildlich“ –Enttäuschung über „dialogische Absenz“ des Ministeriums

Escitalopram zur Depressions-Prävention nach Schlaganfall (20.6.08)
Der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Escitalopram schützt Patienten mit Schlaganfall wirksam vor Depressionen.

Gefährliche Matratzen-Mikroben: Listerien in Betten von Bauerhof-Kindern (19.6.08)
Listerien - von diesen gesundheitsschädlichen Keimen hört der Verbraucher normalerweise nur im Zusammenhang mit Rohmilchkäse, Tatar oder Räucherlachs.

Hodgkin-Lymphom-Zellen: Unterbrechung der Signalwege (18.6.08)
Das Erscheinungsbild der Hodgkin-Lymphom-Zellen hat Pathologen viele Jahre Rätsel aufgegeben.

Effektivität von Carbocystein bei COPD (17.6.08)
Das schleimlösende Medikament Carbocystein kann dabei helfen, die Verschlimmerung der Symptome bei Patienten mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) zu mildern und sollte als Behandlungsmöglichkeit dieser Erkrankung anerkannt werden, folgern die Autoren eines aktuellen Artikels.

Rauchen nach der Herztransplantation (16.6.08)
Ein Artikel im „American Journal of Transplantation“ beschreibt die hohen Risiken des Tabakkonsums nach einer Herztransplantation.

IQWIG Vorbericht zur Zuverlässigkeit von Diagnoseverfahren für Asthma bei Kleinkindern liegt vor (15.6.08)
IQWiG nimmt Stellungnahmen entgegen - Verfügbare Studien weisen kein Verfahren als besonders geeignet aus

Neueste Forschung zu Allergien: Hyposensibilisierung kann helfen (14.6.08)
Die spezifische Immuntherapie wirkt bei vielen Menschen, der Versuch, Hausstaubmilben zu beseitigen, ist jedoch meist nicht hilfreich

Buchrezension: Medizin im 20. Jahrhundert (13.6.08)
Ein neu erschienenes Buch füllt eine Marktlücke und widmet sich dem Thema Fortschritte und Grenzen der Heilkunde seit 1900

Höheres Insultrisiko bei Männern – schlechtere Rehab-Resultate bei Frauen (12.6.08)
Laut Resultaten zweier auf der ENS 2008 in Nizza präsentierter Studien sind Männer schlechter als Frauen über mögliche Insult-Risikofaktoren informiert, Frauen sind hingegen bei der Rehabilitation „benachteiligt“.

Ärzte'streik': Gesundheitszentren der WGKK sichern Versorgung (11.6.08)
Nachdem die niedergelassenen Ärzte der Stadt am 16. Juni ihre Ordinationen geschlossen halten werden ("Ärztestreik"), ist die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) bemüht, die dringende Versorgung der Versicherten an diesem Tag trotzdem möglichst gut

Wenn Menschen mit körperlichen Erkrankungen im Krankenhaus psychisch krank werden (10.6.08)
DGPPN-Arbeitstagung: Brisante Versorgungsfragen an der Schnittstelle zwischen seelischer und körperlicher Gesundheit

Diabetes-bedingte Neuropathie: Hautbiopsie erlaubt bessere Diagnostik, neue Therapievarianten zeigen gute Wirkung (9.6.08)
Eine neue Untersuchungsmethode macht es jetzt möglich, bisher häufig schwer feststellbare Formen der diabetischen Neuropathie zu diagnostizieren,

Fit For Love - Bewegte Männer l(i)eben länger! (8.6.08)
Gemäss einer neuen Studie dürfte sportliche Betätigung auch vor Erektionsstörungen schützen.

Details zur Regierungsvorlage zur Gesundheitsreform (7.6.08)
Nachdem in den letzten Tagen schon diverse Informationen zu lesen waren, hat die Wiener Ärztekammer eine Übersicht über die detaillierten Inhalte der Regierungsvorlage zusammen gestellt.

Moderne Behandlung folgt bewährten "Pfaden" (6.6.08)
Klinische Behandlungspfade - ein abstrakter Begriff, der für Patienten schnell an konkreter Bedeutung gewinnt, wenn es um eine raschere Genesung geht.

Prostatakrebs: Neue Diagnostik bietet Patienten mehr Sicherheit (5.6.08)
Mit der Echtzeit - Elastographie werden Tumorareale in der Prostata genauer sichtbar

Mortalität bei Raucherinnen und Ex-Raucherinnen (4.6.08)
Eine im „JAMA“ publizierte Anlayse der Nurses’ Health Study untersuchte den Einfluss des aktiven Nikotinkonsums und des Rauchstopps auf das Gesamtsterberisiko und das tabakbezogene Sterberisiko.

Gesteigerte Mortalitätsrate bei übergewichtigen Teenagern (3.6.08)
Übergewicht im Teenageralter erhöht einer Studie im „American Journal of Epidemiology“ zufolge die spätere Mortalität an zahlreichen Erkrankungen.

Effektivität von Prednisolon in der Therapie des Gichtanfalls (2.6.08)
Das Kortikosteroid Prednisolon ist in der Behandlung eines Gichtanfalls ebenso wirksam wie das herkömmliche Naproxen.

Signifikante Verbesserung des Überlebens bei Brustkrebs durch TCH-Regime (1.6.08)
Erste Taxan-basierte Anthrazyklin-freie Chemotherapie in Kombination mit Herceptin (TCH) für Patientinnen mit HER2-positivem frühem Brustkrebs erhält FDA-Zulassung