MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2007

MedAustria News von März 2007

Überlebenschancen nach schwerem Schlaganfall fast verdreifacht (31.3.07)
Nach einer neuen Studie kann die Entfernung der Schädeldecke Leben retten und vor schweren Behinderungen bewahren.

Max-Planck-Forschern gelingen neue Einblicke in das schlafende Gehirn (30.3.07)
Im Schlaf sind wir sensorisch weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten - es sei denn, der Wecker holt uns unsanft aus unseren Träumen.

'Entscheidungshelfer' für neurale Stammzellen entdeckt (29.3.07)
Einen wichtigen "Entscheidungshelfer", der das Verhalten von Nervenzell-Vorfahren während der Gehirnentwicklung bestimmt, haben Forscher der Projektgruppe "neurale Stammzellen" erforscht, und damit einen wichtigen Schritt zum Verständnis der Entwicklung des Nervensystems gemacht.

Inverse Assoziation zwischen Geburtsgewicht und Infektionsrisiko (28.3.07)
Eine im „Amercan Journal of Epidemiology“ publizierte Studie beschreibt das gesteigerte Infektionsrisiko und die dadurch resultierende höhere Hospitalisierungsrate bei Kindern mit niedrigem Geburtsgewicht.

Vielversprechende Resultate nach allogener Bandscheibentransplantation (27.3.07)
Die Transplantation menschlicher Bandscheiben könnte in der Behandlung degenerativer Bandscheibenerkrankungen Zukunft haben.

Höheres Sekundärtumor-Risiko nach erfolgreich therapierter Leukämie (26.3.07)
Die kumulative Inzidenz eines Sekundärtumors ist laut Resultaten einer im „JAMA“ publizierten Studie bei erfolgreich im Kindesalter therapierter akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL) im einem Zeitraum von 30 Jahren erhöht.

KDA fordert bessere Einstellung auf Patienten mit Demenz (25.3.07)
Immer mehr Menschen mit Demenz landen im Krankenhaus.

Kongressvorschau: Verbesserungsvorschläge in der Behandlung von Krebserkrankungen (24.3.07)
Trotz großer Fortschritte in der Krebsforschung in Deutschland ist die Behandlung der Tumorerkrankung im internationalen Vergleich hierzulande nicht immer die beste, befürchten Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM).

Medikamente aus dem Erdreich: Forscher suchen nach neuen Tumor-Therapeutika (23.3.07)
Bayer Schering Pharma AG und Braunschweiger Wissenschaftler testen Wirkstoffe aus Myxobakterien.

Effektive und kostengünstige Prävention des Diabetes Typ 2 mit gesunder Ernährung (22.3.07)
Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung deutet auf eine starke Korrelation von Diabetes Typ-2 mit bestimmten Ernährungsgewohnheiten hin.

Blasenkatheterisierung ohne spezifische Indikation mit schlechteren Verläufen assoziiert (21.3.07)
Ältere Patienten, denen ein Blasenkatheter gelegt wird, ohne dass eine spezifische medizinische Indikation dafür vorliegt, haben ein erhöhtes Mortalitätsrisiko und einen längeren Klinikaufenthalt.

Analgetika steigern Hypertonie-Risiko auch bei Männern (20.3.07)
Nachdem vorausgegangene Studien bereits die Einnahme nicht-narkotischer Analgetika bei Frauen mit der Entwicklung einer Hypertonie in Zusammenhang gebracht haben beschreibt eine in der Februar-Ausgabe der „Archieves of Internal Medicine“ publizierte Studie nun eine vergleichbare Assoziation bei Männern.

Herzmassage bei Herzstillstand wichtiger als Mund-zu-Mund-Beatmung (19.3.07)
Alleinige Herzdruckmassage ohne Mund-zu-Mund-Beatmung bringt bei manchen Patienten mit Herzstillstand außerhalb eines Krankenhauses bessere Resultate als konventionelle Herz-Lungen-Reanimation (cardiopulmonary resuscitation, CPR).

Darmkrebsfrüherkennung: Start der Screening-Programme bei Männern und Frauen im gleichen Alter ist zu überdenken (18.3.07)
Anhand von US-amerikanischen Daten prüften Wissenschaftler um Professor Dr. Hermann Brenner die Darmkrebs-Neuerkrankungsrate beider Geschlechter in verschiedenen Lebensjahrzehnten.

Gesundheitssystem für alternde Nervenzellen (17.3.07)
Ret-Rezeptor bewahrt Nervenzellen vor einem frühen Tod.

Assoziation zwischen Hyperglykämie und gesteigertem Krebsrisiko (16.3.07)
Resultate einer schwedischen Studie mit über 65.000 Teilnehmern lassen einen Konnex zwischen Nüchtern-Hyperglykämie und gestörter Glukosetoleranz und einem gesteigertem Neoplasie-Risiko vermuten.

Effektivität von Ibuprofen zur Schmerzbehandlung bei Kindern mit akuten muskuloskeletalen Traumata (15.3.07)
Bei akuten Verletzungen des Muskel- oder Skelettapparats scheint bei Kindern eine analgetische Akutbehandlung mit Ibuprofen jener mit Kodein oder Acetaminophen überlegen zu sein.

Efalizumab vielversprechend bei schwerer atopischer Dermatitis (14.3.07)
Resultate einer kleinen Pilotstudie lassen vermuten, dass eine Therapie mit Efalizumab in einer signifikanten klinischen Verbesserung der atopischen Dermatitis resultieren könnte.

Höheres kardiovaskuläres Risiko bei HIV-Positiven (13.3.07)
Eine auf der 14. CROI präsentierte Studie beschreibt ein gesteigertes KHK und Myokardinfarktrisiko für HIV-Positive.

Gesteigertes Frakturrisiko bei Frauen unter Pioglitazon (12.3.07)
Die FDA und Takeda warnen vor einem gesteigerten Frakturrisiko bei Frauen unter dem Insulinsensitizer Pioglitazon (Actos®).

Ernährung von Tumorpatienten: Kombination verschiedener Therapien gezielt einsetzen (11.3.07)
Die Ernährung von Tumorpatienten erfordert eine Kombination verschiedener Ernährungstherapien und eine individuelle Einstellung auf die persönliche Situation des Patienten.

Mainzer Wissenschaftler entschlüsseln Geheimnis um infektiöse Darmerkrankung (10.3.07)
Die neuen Erkenntnisse eröffnen eine Chance auf einen innovativen Therapieansatz.

Das virtuelle Lernsystem virtX kann die Strahlenbelastung bei Operationen reduzieren (9.3.07)
Institut für Medizinische Informatik der TU Braunschweig stellt auf der CeBIT in Hannover ein virtuelles Lernsystem für Röntgenbildverstärker aus.

Rascherer Anstieg der Diabetes-Rate als erwartet (8.3.07)
Im Jahr 2005 hatte die Diabetes-Häufigkeit im kanadischen Ontario bereits den weltweit für 2030 vorhergesagten Wert überschritten. Der von der WHO vorhergesagte 39-prozentige Anstieg der weltweiten Diabetes-Rate zwischen 2000 und 2030 könnte weit unterschätzt sein.

Pharmig fordert: "Unterfinanzierten niedergelassenen Bereich stärken" (7.3.07)
Laut Pharmig soll die geplante Beitragserhöhung ausschließlich Krankenkassen zugute kommen.

Gesteigertes Pankreaskarzinom-Risiko bei Typ I-Diabetikern (6.3.07)
Resultate einer im „British Journal of Cancer“ publizierten Studie lassen ein gesteigertes Pankreaskarzinom-Risiko bei Typ I-Diabetikern vermuten.

Sicherheit und Effektivität eines rekombinanten Hepatits E-Vakzins (5.3.07)
Eine im „New England Journal of Medicine“ publizierte Studie beschreibt die Sicherheit und Effektivität eines rekombinanten Hepatitis E-Impfstoffs zur Prophylaxe der Hepatitis E in einer Hochrisikopopulation.

Auf der Suche nach den molekularen Ursachen der Erbkrankheit Retinitis pigmentosa (4.3.07)
Bei Retinitis pigmentosa Patienten können bestimmte Proteinmoleküle so in ihrer Struktur verändert sein, dass sie nicht mehr zu anderen Proteinen passen und damit wichtige zelluläre Funktionen nicht mehr wahrnehmen können.

Cannabis beeinflusst die Geruchswahrnehmung (3.3.07)
Göttinger Forscher weisen erstmals Wirkung von Cannabinoiden auf Sinneszellen in der Riechschleimhaut nach.

Buchrezension: Das ungenutzte Potential der Medizin (2.3.07)
Das Buch wirft nach den Intentionen der Autoren 'einen kritischen und zugleich konstruktiven Blick auf Medizin, Gesundheitswesen und Gesellschaft.'

Nichtraucher auf Rezept - Verbesserte Chancen für Raucherentwöhnung in Hausarztpraxen (1.3.07)
Ein wissenschaftliches Team am Deutschen Krebsforschungszentrum hat gezeigt, dass sich durch ein verbessertes Fortbildungsangebot für die Ärzte und kostenfreie Medikamente zur Hilfe bei der Entwöhnung die Zahl der Raucher verringern lässt.