MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2007

MedAustria News von Februar 2007

Kongressvorschau: Mit Gentechnik zu Proteinen (28.2.07)
Nach der Entschlüsselung des menschlichen Genoms und dem vieler anderer relevanter Organismen gilt es nun, die enorme genetische Information zu nutzen.

Kongressvorschau: Wie viel Arzt verdient der Patient? (28.2.07)
Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) lehnt die - auch nur zeitweilige - Betreuung von Patienten während der Narkose durch Medizinische Assistenten für Anästhesiologie (MAfA) strikt ab.

Beschwerden ohne körperlichen Befund (28.2.07)
Aktiver Umgang mit der Erkrankung und gute Kommunikation zwischen Arzt und Patient verbessern Therapie-Ergebnisse bei Funktionellen Störungen.

Grenzwerte für Tabakrauch wissenschaftlich unhaltbar? (28.2.07)
Dringender Appell des Deutschen Krebsforschungszentrums für hundert Prozent rauchfreie öffentlich zugängliche Innenräume.

Europäisches Netzwerk zu neuromuskulären Erkrankungen gegründet (28.2.07)
21 Partner aus elf europäischen Ländern verbünden sich, um die Versorgung von rund 200.000 Patienten in Europa zu verbessern.

Hyper- und Insomnie als Depressions-Prädiktoren bei Kindern (28.2.07)
Fast drei viertel der Kinder mit der Diagnose einer Major Depression leiden auch unter Insomnie oder Hypersomnie oder beidem.

Erhöhtes Risiko für Herz- und Stoffwechselerkrankungen bei Psoriasis (27.2.07)
Retrospektive Studie zeigt eine Vielzahl assoziierter Erkrankungen als Komorbiditäten bei Psoriasis.

Kohlenstoffnanoröhrchen schleusen Gen-Wirkstoff in T-Zellen ein, der das Eindringen von HI-Viren in vitro blockiert (27.2.07)
Ein viel versprechender Ansatz zur Gentherapie sind kurze RNA-Schnipsel ("interferierende RNA"), die spezifisch an bestimmte Gene binden und so deren "Übersetzung" in das entsprechende, mit der Krankheit in Zusammenhang stehende Protein blockieren.

MHH-Chirurgen transplantieren dem selben Patienten mit pulmonaler Hypertonie die vierte Lunge (27.2.07)
Das Transplantationszentrum Hannover führt fast 40% der jährlichen deutschen Lungentransplantationen durch.

UKE-Studie sieht große Vorteile in schonender Operation bei bestimmten Formen des Buchspeicheldrüsenkrebses (27.2.07)
Bei bestimmten neuroendokrinen Pankreastumoren hat eine organschonende Operation gleichwertige Ergebnisse bei besserer Lebensqualität für Patienten gezeigt wie eine radikale Operation.

Müdigkeit im Speichel messbar (27.2.07)
Nach längerem Schlafentzug nimmt beim Menschen die Aktivität des Enzyms Amylase im Speichel zu.

Korrigendum: 'Physiotherapie hilft bei Spannungskopfschmerz' vom 10.1. (26.2.07)
Eine Kollegin vom Institut für PMR am KH Wr. Neustadt machte uns freundlicher Weise auf Fehler im oben angeführten Artikel aufmerksam. Anschliessend finden Sie den korrigierten Artikel sowie einen Link zu dem über Blackwell Publishing nun verfügbaren Originalartikel.

Das Autism Genome Project Consortium entdeckt zwei neue Genbereiche als mögliche Ursache für Autismus (26.2.07)
Die internationale Forschergruppe hat auf der Suche nach den Ursachen für Autismus zwei neue Genabschnitte entdeckt, die bei der Entstehung der Krankheit eine wichtige Rolle spielen.

CT: Doppelt so schnell und weniger belastend (26.2.07)
euer Computertomograph in der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg liefert Bilder mit sehr hoher Auflösung.

Heidelberger Forscher entdecken Überlebensprogramme von Nervenzellen (26.2.07)
Aktuelle Experimente ermöglichen tiefere Einblicke in die komplexe Funktion des Gehirns und befassen sich mit der zentralen Rolle des NMDA Rezeptors im Gehirn.

Orthokin-Studie bei amerikanischen Orthopädenkongress vorgestellt (26.2.07)
Die Studie hat gezeigt, dass der Behandlungserfolg der Orthokin-Therapie bei Kniearthrose deutlich höher als in den Vergleichsgruppen war.

Kein Effekt der Statin-Einnahme auf das Krebsrisiko (26.2.07)
Die Einnahme von Statinen hat weder einen positiven noch negativen Effekt auf die Krebs-Inzidenz.

Schlaganfall: Aktuelles zur Vorsorge und Akuttherapie (26.2.07)
Auf der 10. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Schlaganfall-Forschung (26. bis 27. Jänner 2007 in Innsbruck)wurden die aktuellsten Erkenntnisse zur Prävention und Akutbetreuung des Schlaganfalls präsentiert.

Veranstaltungshinweis: 2. Wiener Schmerztag mit Fortbildung 'Schmerz interdisziplinär' (25.2.07)
Am Freitag den 2. März findet der 2. Wiener Schmerztag statt - als Begleitveranstaltung gibt es auch eine spezielle <a href="http://www.medevent.cc/Aerztetagung.pdf" target="_blank">Fortbildungsveranstaltung für MedizinerInnen.</a>.

International Journal of Cancer, Band 120 (4), erschienen (25.2.07)
Gleich zwei Studien der aktuellen Ausgabe des "International Journal of Cancer" entwickeln neue therapeutische Ansätze - gegen Bauchspeicheldrüsen- und Nierenkrebs.

Vor der Einschulung zum Blutdruck-Check? (25.2.07)
Im Rahmen einer bundesweit einmalige deutschen Studie des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg soll bei 10.000 Kindern ein Blutdruck-Screening im Vorschulalter durchgeführt werden.

Gemeinsames Statement ASKÖ, SPORTUNION und Fit für Österreich (24.2.07)
Die Bewegungsräume für Kinder werden immer kleiner, Bewe-gungszeiten in Schulen verkürzt und somit auch der natürliche Bewegungsdrang der Kinder ausgelöscht. "Fit für Österreich" als Dachmarke für gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme hat sich gemeinsam mit den Sportvereinen der Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION zum Ziel gesetzt, mehr Menschen für Bewegung und Sport zu motivieren und damit aktiv etwas für ihr Wohlbefinden zu tun.

Rechtsanwaltskammer Wien warnt vor Anlassgesetzgebung (24.2.07)
Zusätzliche psychologische Beistände verhindern laut Rechtsanwaltskammer Wien nicht tragische Einzelfälle.

Laborwerte und klinische Untersuchungen verschlüsseln mit dem neuen LOINC-System beim DIMDI (24.2.07)
Logical Observation Identifiers Names and Codes (LOINC) dienen der eindeutigen Verschlüsselung von Untersuchungen, insbesondere im Laborbereich, und damit dem effektiven Datenaustausch zwischen EDV-Systemen in Klinik, Arztpraxis und Labor.

Erstmals Gendefekt bei Neurodermitis entdeckt (23.2.07)
Nach einer neuen Studie ist eine gestörte Hautbarriere ist angeboren – jeder dritte Patient sei betroffen.

SportwissenschafterInnengeleitete Bewegungsprogramm (23.2.007)
Das von SportwissenschafterInnengeleitete Bewegungsprogramm stellt die Entwicklung der gesundheitsbezogenen körperlichen Fitness in den Vordergrund und wird damit diesem Paradigma "Health at any Weight" gerecht. Inhaltlich wird eine Verbesserung der motorischen Fähigkeiten in den Bewegungsprogrammen angestrebt. Durch die Erhöhung des Niveaus des Gleichgewichts, der Kraft, der Schnelligkeit und der Ausdauer auf spielerische

'Health at any weight' als neuer Ansatz (23.2.07)
Die Fähigkeit Fett zu speichern war für die Menschheit überlebensnotwendig. In Hungersnöten, strengen Wintern, auf der Flucht oder trotz langer Märsche konnte man so überleben. Sieht man sich die heutigen Studien an, dann ist diese ererbte „Fähigkeit“ nicht bei allen gleich verteilt. Bis zu 20kg schwanken die Gewichtszunahmen bei gleicher Überernährung und unter strenger Bewegungskontrolle. Gewichtsabnahmen erreichen auch bei hoher Motivation oft nicht das erwünschte Ausmaß.

Buchrezension: Handbuch der Fettstoffwechselstörungen (23.2.07)
Fettstoffwechselstörungen sind der wichtigste Risikofaktor für die Entstehung von Atherosklerose und damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kongressvorschau: DKPM 2007 (23.2.07)
Zum ersten Mal findet die 58. Jahrestagung des Deutschen Kollegiums für

Weltweit größte Studie zu Schlaganfall und Morbus Fabry (23.2.07)
Neueste Studien sehen in der erblichen Stoffwechselkrankheit Morbus Fabry einen ausschlaggebenden Verursacher für Schlaganfälle bei jungen Menschen - nach WHO-Definition Betroffene zwischen 18 und 55 Jahren.

HSV-2 Therapie zur Reduktion der HIV-1-RNA-Spiegel (23.2.07)
Eine HSV-Suppressionstherapie verringert laut Resultaten einer im „New England Journal of Medicine publizierten Studie“ die genitalen und Plasma-HIV-1-RNA-Spiegel bei doppelt infizierten Frauen signifikant.

Diätetische Therapie als Basis einer erfolgreichen Adipositas Therapie (22.2.07)
Im Rahmen eines integrierten Gewichtsmanagementprogrammes ist die diätetische Therapie der Adipositas die Basis für eine erfolgreiche Behandlung. Unter dem Begriff „Diät“ versteht man zurückgehend auf die griechische Definition nicht nur Ernährung, sondern die gesamte Lebenseinstellung, sowohl physisch als auch psychisch.

Massgeschneiderte Fittnessprogramme für übergewichtige Kinder (22.2.07)
"Es ist uns in diesem Projekt wichtig, dass übergewichtige Kinder nicht leichtfertig empfohlen bekommen mit Sport zu beginnen, ohne dass sie zuvor gründlich sportmedizinsch untersucht werden. Hierbei ist es notwendig, die Kinder auf ihre gesundheitliche Eignung für den Sport und ihre gegenwärtige Leistungsfähigkeit zu untersuchen. Genau genommen stellt dies keine Besonderheit dar, sollte doch jeder, der mit regelmäßigem Training beginnt - ob jung oder älter - durch eine sportmedizinische Untersuchung seine Gesundheit, Eignung für den avisierten Sport und gegenwärtige Leistungs-fähigkeit überprüfen lassen.

Bluthochdruck-Medikamente können Diabetes-Risiko erhöhen (22.2.07)
Eine kürzlich erschienene Analyse von 22 Studien ergab, dass Hochdruck-Patienten nach der Verordnung bestimmter Wirkstoffgruppen häufiger an Diabetes Typ 2 erkrankt waren.

DFG-Forschergruppe spürt Herzinfarktverursacher nach (22.2.07)
Sieben Projektgruppen aus fünf assoziierten RWTH-Instituten und Kliniken am Uni-versitätsklinikum erforschen im Rahmen der DFG-Förderung Aspekte der Artherosklerose.

Benutzerfreundliche mobile Gesundheits- und Fitnesskontrolle (22.2.07)
Durch sorgfältige Erfassung und Auswertung von Gesundheits- und Fitnessdaten entsteht eine neue Qualität der Betreuung, Diagnoseunterstützung und Therapiekontrolle.

Längere M. Crohn-Remission mit Adalimumab (22.2.07)
Auswertungen der CHARM-Studie ergaben, dass bei Patienten mit moderatem bis schwerem Morbus Crohn, die initial auf Adalimumab ansprechen, mit dem humanen Antikörper signifikant häufiger eine Remission über 56 Wochen erhalten werden kann als mit Placebo.

Projektleitung In Form – psychologisch geleitete Therapiegruppen: Obesity Academy Austria (21.2.07)
Die Obesity Academy Austria (vormals: Salzburg Obesity Academy) ist ein Zusammenschluß von ExpertInnen der unterschiedlichsten Disziplinen, die sich seit über 10 Jahren dem Thema Übergewicht, Adipositas und morbider Adipositas in Prävention, Therapie und Forschung (Erwachsene, Kinder & Jugendliche) widmet. Das Projekt In-Form baut auf Projekte der Salzburg Obesity Academy auf, die von den Landsesregierungen Salzburg, Oberösterreich und Steiermark sowie dem Fonds Gesundes Österreich unterstützt wurden.

Adipositas – eine gesundheitspolitische Herausforderung (21.2.07)
Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) im Kindes- und Jugendalter ist ein gesellschaftliches Problem ersten Ranges. Die Zunahme der Häufigkeit ist in den letzten Jahren immer wieder dokumentiert worden. Je nach Region und Alter sind bis zu einem Drittel der Kinder und Jugendlichen betroffen. Eine grundlegende Lösung des Problemes bedarf einer koordinierten Strategie auf gesellschaftspolitischer Ebene und muss neben präventiven Massnahmen umfassende Therapieprogramme beinhalten. Die Poltik als Gestalter gesellschaftlicher Rahmenbedingungen, Schulen, Vereine, Vertreter des Gesundheitswesens, vor allem aber die Familien als Keimzelle von Gesundheit müssen gemeinsam an einem Strang ziehen.

Kongressvorschau: Was tun bei psychischen Störungen im Kleinkindalter? (21.2.07)
DGKJP diskutiert bei ihrer Jahrestagung im März in Aachen neueste Forschungsergebnisse.

Protein schützt vor Hepatitis und Leberkrebs (21.2.07)
Der NEMO/NF-kappaB Signalweg scheint Leberzellen vor Krebserkrankung zu schützen.

Erfolgreiche Gentherapie für tödliche Erbkrankheit im Mausmodell (21.2.07)
Göttinger Forscher finden ein Verfahren zur Behandlung der Molybdän-Cofaktor Defizienz, einer erblich bedingten, tödlichen Stoffwechselkrankheit.

Auch minimale in utero-Alkoholexposition resultiert in neurologischen Defekten (21.2.07)
Während des ersten Schwangerschafts-Trimesters kann bereits ein alkoholisches Getränk pro Woche in physischen und neurologischen Entwicklungsstörungen beim Nachwuchs resultierten.

Einer Lifestyle-Erkrankung den Kampf ansagen – mit Kompetenz gegen Übergewicht von Kindern und Jugendlichen (20.2.07)
Das erste österreichisches multidisziplinäres und langfristiges Therapieprogramm für übergewichtige Kinder und Jugendliche startete Anfang Februar in Salzburg.

Pharmig fordert 'Mehr Ehrlichkeit und Transparenz in der Gesundheitsfinanzierung' (20.2.07)
Pharmig: 'Wir brauchen eine Entflechtung von Sozial- und Gesundheitsausgaben'

Mutationen gezielt aufspüren (20.2.07)
Wissenschaftler entwickeln schnelle und genaue Methode, um mutierte Krebszellen zu entdecken.

Neuer Nutzen für eine alte Arznei (20.2.07)
Nifedipin mobilisiert Eisen in der Leber und erhöht dessen Ausscheidung.

Homburger Forscher finden neuen Therapieansatz für Allergien (20.2.07)
Wissenschaftler des Homburger Instituts für Pharmakologie haben zusammen mit Kollegen des Instituts für Physiologie der Universität Leuven in Belgien einen bisher unbekannten Mechanismus identifiziert, der bei der Auslösung von Allergien und allergischen Reaktionen eine entscheidende Rolle spielt.

Vorteile der endoskopischen vs. der chirurgischen Drainage bei chronischer Pankreatitis mit Obstruktion des Ductus pankreatikus (20.2.07)
Die chirurgische Drainage des Pankreasgangs scheint wirksamer als die endoskopische Behandlung bei Patienten mit Obstruktion des Ductus pancreaticus infolge chronischer Pankreatitis zu sein.

Direkter Draht zwischen Gehirn und Immunsystem (19.2.07)
Forscher fanden Verknüpfungen zwischen Nerven- und Abwehrzellen bei Mäusen.

MHH-Forscher entdecken Mechanismen des schwangerschaftsbedingten Herzversagens (19.2.07)
Nach aktuellen Forschungsergebnissen ist ein Spaltprodukt eines Stilhormons als Ursache, eine Therapie scheint in Sicht.

Warten auf den 'Reparaturdienst' der Zelle - Wie gefährliche DNA-Schäden gefunden werden (19.2.07)
Wissenschaftler konnten nun aufklären, wie DNA-Schäden mit der Transkription interferieren.

Fisch und Meeresfrüchte in Schwangerschaft positiv für kindliche Entwicklung (19.2.07)
Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft mehr Fisch und Meeresfrüchte essen, zeigen bessere neurologische Fähigkeiten als Altersgenossen, deren Mütter stärker oder ganz darauf verzichteten.

Deutsche Medizintechnik-Allianz erweitert um starken IT-Partner (18.2.07)
OFFIS ist 7. offizielles Mitglied in der German Medical Technology Alliance (GMTA) geworden und ergänzt diese Allianz als strategischer Partner im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen.

Chemotherapie mit magnetischen Nanopartikeln (18.2.07)
Ein neues Verfahren, bei dem mit magnetischen Nanopartikeln Zytostatika in hoher Dosierung zielgerichtet im Tumor angereichert werden, konnte an der HNO Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt werden.

Pneumokokken-Impfstoffe für die Dritte Welt (17.2.07)
G7-Staaten und Gates-Stiftung starten Intensivprogramm zur Bekämpfung tödlicher Krankheiten: 1,5 Milliarden US-Dollar für die Rettung von 5,4 Millionen Kinderleben.

"Out of Africa" - auch für Bakterien (17.2.07)
Homo sapiens und Helicobacter pylori verbreiteten sich gemeinsam über die Erde - dies fanden Forscher rund um das Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin heraus.

Buchrezension: Psychosoziale Beratung im Kontext von Pränataldiagnostik (16.2.07)
Im Zuge einer drei jährigen Studie wurde die Wirksamkeit einer psychosozialen Beratung bei den Entscheidungsprozessen, die durch problematische Ergebnisse einer Pränataldiagnostik ausgelöst werden, erprobt.

Ärztekammer Kärnten fordert günstigen Meningokokken Impfstoff (16.2.07)
Dr. Gert Wiegele fordert günstigen Meningokokken-Impfstoff für alle Haus-und Kinderärzte nach dem Motto 'Machen wir Impf-Vorsorge zu 100 Prozent und nicht nur als halbe Lösung!'

Vildagliptin effektiv bei Typ 2-Diabetikern (16.2.07)
Neben der gleichwertigen Effektivität mit Rosiglitazon zur Blutzuckerkontrolle bei Typ 2-Diabetikern scheint bei Therapie mit Vildagliptin die Wahrscheinlichkeit einer Gewichtszunahme niedriger zu sein.

Deutsches Umweltbundesamtes empfiehlt schrittweisen Ersatz von Phtalaten als Weichmacher (16.2.07)
Phtalate machen Kunststoffe weich und geschmeidig, einige haben allerdings fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften oder reichern sich in der Umwelt an.

Möglichen neuen Ansatz für Behandlung von Herzmuskelerkrankungen entdeckt (16.2.07)
Genetische Veränderungen im größten Protein des Menschen, dem Titin, führen zu schweren Herzmuskelerkrankungen.

Immuntoxin zerstört Prostatakrebszellen (15.2.07)
Um die Behandlung bei fortgeschrittenen Tumoren zu verbessern, arbeiten Wissenschaftler an neuen Therapien. Ein Ansatz ist es, die Krebszellen immunologisch durch ein bakterielles Zellgift zu zerstören.

Kongressvorschau: Gentest erkennt tödliche Herzerkrankung junger Menschen (15.2.07)
Ein Gendefekt auf Chromosom 12 ist häufig Ursache einer seltenen Herzerkrankung, die für plötzliche Todesfälle vor allem bei jüngeren Menschen verantwortlich ist.

Erstmalige Zulassung von Thrombozytenkonzentrate in Deutschland (15.2.07)
as UK S-H erhält - erstmalig in Deutschland - die Zulassung zur Herstellung und Inverkehrbringung von Blutkomponenten, die einem zusätzlichen Pathogeninaktivierungsverfahren unterzogen wurden.

Warnung vor Mobilfunkstrahlen durch Experten neuerlich bestätigt (15.2.07)
Die Ärztekammer sieht ihre Warnung vor möglichen Gefahren durch Mobilfunkstrahlen in der diese Woche veröffentlichten Studien der Umweltanwaltschaften "voll und ganz" bestätigt und fordert Beilegung von Warnhinweisen bei Kauf von Handys.

Deutscher Tag der Gesundheitsforschung am 25. Februar 2007 (14.2.07)
Hunderte Publikums-Veranstaltungen in ganz Deutschland zum Thema Herz-Kreislauf: Vorträge - Beratung - Laborführungen - Mitmachaktionen

Der Mensch lernt im Schlaf (14.2.07)
Ein deutsch-französisches Forscherteam klärt die Zusammenhänge zwischen Tiefschlaf und Langzeitgedächtnis auf.

Siesta vermindert kardiale Mortalitätsrate (14.2.07)
Eine in „Archieves of Internal Medicine“ publizierte Studie beschreibt erneut den positiven Effekt eines regelmäßig gehaltenen Mittagsschlafs auf die kardiale Gesundheit.

Katheter erreicht kleinste Verästelungen am Herzen (14.2.07)
Die Stereotaxie-Anlage am Universitätsklinikum Mannheim zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen gehört zu den modernsten Europas.

Gadd45a weckt Gene aus dem Dornröschenschlaf (14.2.07)
Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum entdecken das Enzym, das epigenetisch stillgelegte Gene wieder aktiviert.

Veranstaltungshinweis: Wo der AIDS-Erreger herkommt (14.2.07)
Den aktuellen Kenntnisstand der Forschung zu dieser und ähnlichen Fragen wird ein international renommierter Fachmann am Donnerstag, 1. März in Braunschweig erläutern: Paul Sharp von der University of Nottingham, Großbritannien.

Ärztekammer zu AMS-Skandal: Warnungen vor Datenmissbrauch sind berechtigt! (13.2.07)
Der KURIER macht heute mit dem Skandal um weitergegebene medizinische Daten durch das AMS auf. Seitens der Wiener Ärztekammer wurde bereits mehrfach vor solchen Szenarien gewarnt, die das Vertrauen der Patienten in die ärztliche Verschwiegenheit nachhaltig erschüttern könnten.

Schmerzgentests sagen bald Therapieerfolg voraus (13.2.07)
Der Zusammenhang zwischen Schmerzgenen und Therapieerfolg wird zur Zeit in einer klinischen Studie bei Kniearthrose in Düsseldorf untersucht.

Schwachstelle bei der Bildung von Blutgefäßen lässt Krebszellen 'verhungern' (13.2.07)
Wissenschaftlern des Deutschen Krebsforschungszentrums ist es kürzlich gelungen, einen neuen Mechanismus aufzuklären, der die Neubildung von Blutgefäßen beeinflusst.

Proteinbiosynthese: Neuer 'Stopp'-Faktor entdeckt (13.2.07)
Ein bislang unbekannter Faktor zur Translationstermination ist nach neuen Forschungsergebnissen essentiell für die korrekte Übersetzung von Proteininformationen.

Ursachen der Herzschwäche auf der Spur (13.2.07)
Eine Schlüsselrolle bei der Füllung des Herzens spielt das elastische Gerüstprotein Titin, dessen elastische Region N2B dafür verantwortlich ist, dass sich die Herzkammern in der Diastole mit Blut füllen.

Niedrigere Inzidenz offener diabetischer Nephropathien unter Telmisartan (13.2.07)
Laut Resultaten einer japanischen Studie beugt der Angiotensin-II-Antagonist Telmisartan bei Typ-2-Diabetikern einer Nephropathie vor.

Mit 40.000 Blutproben gegen Grippe & Co. (12.2.07)
Im Rahmen eines EU-Projektes soll erforscht werden, warum gerade ältere Menschen durch Atemwegserkrankungen und Grippe besonders gefährdet sind.

Kölner Studie identifiziert neues Gen für kombinierte Hör- und Sehstörung (12.2.07)
Einer Arbeitsgruppe um den Humangenetiker Hanno Bolz von der Uniklinik Köln gelang in Zusammenarbeit mit deutschen und spanischen Partnern die Identifizierung eines weiteren Gens, das zu einem neuen Subtyp, Usher-Syndrom Typ 2D (USH2D), führt.

Kongressvorschau: Tropenforscher treffen sich in Bonn (12.2.07)
Vom 21.bis 25. Februar 2007 sind zweihundert Tropenökologen aus Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und Europa am renommierten Forschungsmuseum A. Koenig zu Gast.

Erstes biogenerisches therapeutisches Protein aus Fraunhofer-Labor für den Markt zugelassen (12.2.07)
Ein am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart in Kooperation entwickeltes Interferon-beta wurde nun als erstes therapeutisches Protein aus einem Fraunhofer-Labor als Arzneimittel zugelassen.

Psoriasis: Therapeutische Wirksamkeit eines monoklonalen Interleukin-12/23-Antikörpers (12.2.07)
Eine im „New England Journal of Medicine“ publizierte Studie belegt die therapeutische Wirksamkeit eines monoklonalen Interleukin-12/23-Antikörpers bei Psoriasis und liefert weitere Anhaltspunkte für eine Beteiligung der Interleukin-12/23-p40-Zytokine an der Pathophysiologie der Psoriasis.

Neue Medikamente sorgten 2006 für medizinische Durchbrüche (11.2.07)
Im ganzen haben forschende Pharmaunternehmen im vergangenen Jahr 29 Medikamente mit neuen Wirkstoffen auf den Markt gebracht, dazu noch 19 Präparate, mit denen sich bekannte Wirkstoffe auf neue Art - und damit oft wirkungsvoller - verabreichen lassen.

Meilenstein in der Epilepsie-Chirurgie (11.2.07)
Am Universitätsklinikum Erlangen wurde eine zwölfjährige Schülerin durch die neue Kombination der biomagnetischen Messung der Hirnströme und modernster funktioneller OP-Technik erfolgreich von ihren schweren epileptischen Anfällen befreit.

Trichomonas vaginalis hat mehr Gene als der Mensch (10.2.07)
Dies zeigt eine deutschen Arbeit mit dem Titel 'Draft Genome Sequence of the Sexually-Transmitted Pathogene Trichomonas vaginalis', die in der Januar-Ausgabe des international renommierten Wissenschaftsmagazins SCIENCE veröffentlicht wurde.

Kongressvorschau: 12. Senftenberger Gespräche zum Schlaganfall (10.2.07)
Mediziner und Wissenschaftler anderer Fachgebiete aus weiten Teilen der Bundesrepublik beraten am Samstag, dem 10. März 2007, im Medienzentrum "Konrad Zuse" an der Fachhochschule Lausitz in Senftenberg.

Kongressvorschau: Maßgeschneiderte Medikamente und Molekulare Ernährung (9.2.07)
Als internationale Plattform für neueste Entwicklungen in der Pharma-, Biotech-, Chemie- und Lebensmittelbranche hat sich der Kongress "Forum Life Science" etabliert, der nun zum fünften Mal am 14. und 15. Februar 2007an der Technischen Universität München in Garching stattfindet.

Höhere Effektivität einer antihypertensiven Vierfach-Kombinationstherapie gegenüber einer individuellen Monotherapie (9.2.07)
Eine Kombination vierer niedrig dosierter Antihypertensiva in einer einzelnen Kapsel scheint einer höher dosierten Behandlung mit einem der Wirkstoffe überlegen zu sein.

Multiplizierte Risiken für zweiten Brustkrebs (9.2.07)
Brustkrebspatientinnen, deren direkte Angehörige ebenfalls von der Krankheit betroffen sind, haben ein besonders hohes Risiko, an einem zweiten, unabhängig entstandenen Brustkrebs zu erkranken.

Assoziation zwischen Einsamkeit und gesteigertem Alzheimer-Risiko (8.2.07)
Ältere Menschen, die viel allein sind, erkranken doppelt so häufig an Alzheimer wie andere, die weniger unter Einsamkeit leiden.

Proteinbiosynthese: Neuer 'Stopp'-Faktor entdeckt (8.2.07)
Bislang unbekannter Faktor zur Translationstermination ist essentiell für die korrekte Übersetzung von Proteininformationen.

MRT treffsicherstes Verfahren bei der Diagnose von Brustkrebs (8.2.07)
Insbesondere bei Hochrisikopatientinnen sowie in der Krebsnachsorge - bei der Unterscheidung von Narbengewebe und neuem Tumor - hat sich die MRT zunehmend etabliert.

Medikamenten-Depot im Zahn (8.2.07)
Häufiges Tablettenschlucken ist lästig. Forscher entwickeln daher eine Zahnprothese, die die Dosierung der Medikamente übernimmt.

Steinhart: E-Card-System ist in vielen Teilen patienten- und ärztefeindlich (7.2.07)
Die Ärztekammer fordert adäquate Erweiterung der Nachsteckfristen der E-Card und ersatzlose Streichung der Regelung, bei jedem Arztbesuch die E-Card stecken zu müssen.

Neue Medikamente könnten die Therapie von Diabetes Typ 2 bald verbessern (7.2.07)
Studienergebnisse zeigen, dass der Wirkstoff Rimonabant die gestörte Wirkung des körpereigenen Insulinhormons positiv beeinflusst.

Herz und Atmung im Takt des Schlafs (7.2.07)
Beim Schlafen gibt es verschiedene Phasen der Synchronisation von Herzschlag und Atmung, in denen sich die Schlafstadien wider spiegeln.

Therapieresistenz bei Krebs verhindern (7.2.07)
Pharmakologischer Eingriff in die Zellteilung schont gesunde Zellen und lässt Krebszellen absterben - TransMIT-Zentrum gegründet - Forscher der Philipps-Universität Marburg kooperiert mit Pharmakonzern Altana

Steigerung des Frakturrisikos bei Einnahme von SSRIs (7.2.07)
Resultate einer prospektiven Studie lassen vermuten, dass die langfristige Einnahme von SSRIs bei Frauen ab 50 mit einem gesteigerten Frakturrisiko assoziiert sein könnte.

Veranstaltungshinweis: Wenig Kohlenhydrate für Krebspatienten? (6.2.07)
Könnte man Tumore aushungern, wenn man ihnen Kohlehydrate vorenthält, indem die Patienten eine spezielle Diät einhalten? Mit dieser Frage befasst sich eine Studie und Fortbildungsveranstaltung an der Uni Würzburg.

Fleißiger Schimmelpilz mit böser Verwandtschaft (6.2.07)
Ein europaweites Netzwerk von Forschergruppen hat jetzt das Genom des Schimmelpilzes Aspergillus niger entziffert.

Krebsforscher forschen nach neuer Leukämie-Therapie (6.2.07)
Bei etwa 30-40% aller AML-Patienten läßt sich eine bestimmte Mutation nachweisen, die dazu führt, daß die weißen Blutkörperchen, die diese Mutation tragen, unkontrolliert Wachstumssignale erhalten.

Operationstechnik der neuen Generation (6.2.07)
Urologische Universitätsklinik Heidelberg führte erste minimal-invasive, computer-assistierte Entfernung von Blase und Prostata in Deutschland durch.

Gesteigertes kardiovalskuläres Risikos bei hoher Feinstaubbelastung (6.2.07)
Die Langzeitbelastung mit Feinstaub in der Luft ist laut Resultaten einer im „New England Journal of Medicine“ publizierten Risiko mit der Inzidenz von kardiovaskulären Erkrankungen und dem Sterberisiko bei postmenopausalen Frauen assoziiert.

Kongressvorschau: Gesellschaft für Neurochirurgie tagt in Leipzig (5.2.07)
Die 58. Jahrestagung der Gesellschaft für Neurochirurgie findet 26. April 2007 bis 29. April 2007 in Leipzig statt.

Neues Medikament gegen die Altersblindheit? (5.2.07)
Derzeit startet die weltweit erste große Patientenstudie, in der Fenretinide auf ihre Wirksamkeit gegen die trockene Spätform der AMD getestet wird.

Neue Studie zur Risikoprognose von Multipler Sklerose (5.2.07)
Die BENEFIT-Studie hat die Wirkung von Interferon ß 1b auf die Entwicklung von dem so genannten isolierten klinischen Syndrom (KIS) zur manifesten Multiplen Sklerose untersucht.

'Herzinfarkt-Netzwerk-Tirol' vorgestellt (5.2.07)
Am 1. Februar wurde von namhaften Medizinern der Innsbrucker Universitätsklinik das „Herzinfarkt Netzwerk Tirol“ offiziell vorgestellt.

MRT kann Herzkatheter in vielen Fällen ersetzen (4.2.07)
Wie im Rahmen des Internationalen MRT-Symposium MR 2007 in Garmisch Partenkirchen präsentiert wurde lassen sich Infarktnarben mit keinem Verfahren so präzise erkennen wie die Magnetresonanztomographie.

Nur wer den Feind kennt, kann ihn bekämpfen (3.2.07)
Um neue gezielte Therapien für die verschiedenen Tumorerkrankungen zu entwickeln, muss man wissen welche molekularen Veränderungen bei einem bestimmten Tumortyp ursächlich sind.

Patientenseminar Nierenlebendspende (3.2.07)
Das Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, lädt zum 2. Arzt-Patienten-Seminar "Lebendspende" ein.

Prävention gegen Pilze (3.2.07)
Neue Prophylaxe schützt immungeschwächte (Krebs)Patienten vor gefürchteten Aspergillosen.

Höheres Insult-Risiko bei älteren Patienten unter Lucentis (2.2.07)
Genentech Inc. weist in einer Aussendung auf das möglicherweise gesteigerte Risiko eines Schlaganfalls im Zuge der Behandlung der altersbezogenen Makuladegeneration (AMD) mit Lucentis (Ranibizumab) hin.

Schlafqualität und Hirnfunktionenwerden durch Mobilfunkfelder anscheinend nicht beeinflusst (2.2.07)
Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung zur Schlafqualität und Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns unmittelbar vor und nach dem Schlafen unter Einwirkung von GSM-Mobilfunkfeldern.

Hormonexperten gegen vermeintlich schützende Behandlung des Mädchens Ashley (1.2.07)
Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) hält die medizinische Behandlung des schwerstbehinderten Mädchen Ashley für nicht gerechtfertigt.

Studie birgt Hoffnung für Patienten mit Zystennieren (1.2.07)
In einer deustch-österreichischen multizentrischen Studie wird der Einsatz von Everolimus in der Therapie von Zystennieren erprobt.

Mehrwertsteuer auf Medikamente: BZÖ greift Pharmig-Forderung auf (1.2.07)
Im Wahlkampf noch gegen eine Mehrwertsteuer-Senkung schliesst sich nun auch das BZÖ der Pharmig-Forderung nach einer Mehrwertsteuersenkung für Medikamente an.

Tracheasegmentresektion zur Behandlung trachealer Stenosen (1.2.07)
Resultate einer Studie der HNO-Klinik in Erlangen (M. Weidenbecher jr. et al) beschreiben die Sicherheit und Effektivität der segmentalen Tracheaquerresektion stenotischer Segmente bis zu einer Länge von bis zu 6,0 cm.