MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2007

MedAustria News von November 2007

Sinkende Krebs-Mortalitätsraten in den USA (30.11.07)
Vor allem dank der Erfolge bei der Behandlung von Darmtumoren geht die Anzahl der durch Krebs verursachten Todesfälle zurück. Auch die Zahl der Neuerkrankungen nimmt langsam ab.

Sicherheit und Effektivität von Lisinopril bei post-Insult Hypertonie (29.11.07)
Britische Wissenschafter beschreiben in einer im „American Journal of Hypertension“ publizierten Studie die Sicherheit und Effektivität des ACE-Hemmers Lisinopril bei hypertonen akut-Schlaganfall-Patienten.

Der Kampf gegen die Tuberkulose geht in eine neue Runde (28.11.07)
Koch-Metschnikow-Forum schmiedet Allianz mit Becton Dickinson

Effektivität eines humanen Rotavirus-Vakzins gegen Rotavirus-Gastroenteritis bei Kindern (27.11.07)
Zwei Gaben eines Impfstoff gegen Rotaviren zusammen mit anderen Kinder-Impfungen verleihen hochgradigen Schutz gegen von Rotaviren ausgelöste Magen-Darm-Infekte jeden Schweregrades bei Kindern und reduzieren auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Arztbesuche im Zusammenhang mit solchen Infekten.

Schrittmacher der Psychosomatik im Herzen der deutschen Hauptstadt (26.11.07)
Durch ihren Umzug nach Berlin ist die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) e.V. nun näher an den bundespolitischen Institutionen und neuen Bundesländern.

Kdolsky zum Drogenbericht 2007 (25.11.07)
Kinder und Jugendliche vor Alkohol- und Drogenmissbrauch schützen.

Leitfaden für Tätigkeiten mit Nanomaterialien veröffentlicht (24.11.07)
Einerseits als Lösung für die Probleme des 21. Jahrhunderts gefeiert, andererseits als Problem für Umwelt und Gesundheit gefürchtet, befinden sich Nanopartikel in einer kontroversen Diskussion.

Toxoplasma-Seropositivität verschlechtert Resultate nach Herztransplantation (23.11.07)
Laut Resultaten einer Norwegischen Studie besteht bei Herztransplantat-Empfängern, die vor dem Eingriff positiv auf Toxoplasma gondii getestet werden, ein gesteigertes Mortalitätsrisiko.

Wie Immunzellen aus dem Blut in das Gehirn gelangen und wie sie im Gehirn entstehen (22.11.07)
Ein weiterer Puzzlestein zum Verständnis neurologischer Erkrankungen, wie Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose wurde entdeckt.

Calcium-'Feuerwerk' in Zeitlupe (21.11.07)
Heidelberger Physiologen beobachten mittels Hochgeschwindigkeits-Mikroskopie erstmals Zeitverlauf biologischer "Calcium-Funken" im Bild in Muskelzellen bei Säugetieren.

Vorzüge der Neurostimulation bei neuropathischen Rücken- und Beinschmerzen (20.11.07)
Die bisher größte Studie zur Neurostimulation bei neuropathischen Rücken- und Beinschmerzen (PROCESS) zeigt signifikante Verbesserungen bei Schmerzlinderung und Lebensqualität im Vergleich zur konventionellen Therapie allein. Die Ergebnisse der PROCESS-Studie legen die routinemäßige Erwägung einer Rückenmarkstimulation als Teil des Schmerzmanagements bei geeigneten Patienten nahe.

Gesteigertes kardiovaskuläres Risiko nach Präeklampsie (19.11.07)
Resultate einer Metaanalyse lassen einen Zusammenhang zwischen einer Präeklampsie und dem späteren Risiko der Entwicklung kardiovaskulärer Erkrankungen vermuten.

Multimodale Tumordiagnostik: Die Zusammenschau liefert das genaueste Bild (18.11.07)
Rund 10 Millionen Euro Industrie- und Fördermittel für Forschungsprojekt

Österreichischer Cholesterin-Konsensus „LDL-Cholesterin – Zielwerte und Therapieschema in der Sekundärprävention“ (17.11.07)
Ein neuer österreichischer Cholesterin-Konsensus wurde nun vorgestellt - hier die Kurzstatements der acht involierten Fachgesellschaften.

Once-a-Day Cyclosporin-Regime nach Lebertransplantation (16.11.07)
Eine in „Clinical Transplantation“ publizierte Studie untersucht die Pharmakokinetik von Cyclosporin A (Neoral®) und die Auswirkungen auf den Blutdruck nach einer Konversion von einem zweimal täglichen auf ein einmal tägliches Regime.

Diagnose koronarer Herzerkrankungen mittels Urin-Analyse (15.11.07)
Mosaiques diagnostics und ein internationales Netzwerk renommierter Wissenschaftler der "British Heart Foundation" (UK) und des "Baker Heart Research Institute" (Australien) entwickelten eine innovative Methode, um mittels der Analyse von Urin koronare Herz-Erkrankungen zu erkennen.

Orale Kontrazeptiva erhöhen vorübergehend Zervixkarzinom-Risiko (14.11.07)
Frauen, die mit oralen Kontrazeptiva verhüten, haben ein erhöhtes Risiko, Gebärmutterhalskrebs zu entwickeln. Zehn Jahre nach Absetzen der ’Pille’ verringere sich das Risiko jedoch wieder auf den Wert wie vor Beginn der Einnahme.

Karpaltunnelsyndrom: Bessere Langzeitresultate durch Dekompressions-OP (13.11.07)
Bei der Behandlung des Karpaltunnelsyndroms resultiert eine Dekompressions-OP in besseren Langzeitresultaten als eine lokale Therapie mit Kortikosteroid-Injektionen.

Kardiovaskuläre Faktoren als Prädiktoren der Alzheimer-Progression (12.11.07)
Vorhofflimmern, Hypertonie und Angina könnten die Progression der Alzheimer’schen Erkrankung beschleunigen.

Transportmechanismus von Schlüsselproteinen in der Immunantwort aufgeklärt (11.11.07)
Sebastian Springer (Jacobs University Bremen) konnte in Zusammenarbeit mit Forschern der Royal Holloway University of London erstmals zeigen, wie der Transport von Schlüsselproteinen der Immunantwort an ihren Wirkort an der Zelloberfläche reguliert wird.

Akutbehandlung der TIA verhindert Schlaganfälle (10.11.07)
Akutbehandlung und Nachbetreuung in Stroke Units beugt acht von zehn Schlaganfällen vor!

Morbus Parkinson seltener bei Gicht-Patienten (9.11.07)
Resultaten einer in „Neurology“ publizierten Studie zufolge ist das Risiko der Entwicklung einer Parkinson’schen Erkrankung bei Gicht-Patienten niedriger als in der Normalbevölkerung.

Höhere Psoriasis-Inzidenz bei Raucherinnen (8.11.07)
Auswertungen der Nurses’ Health Study II lassen vermuten, dass das Psoriasis-Risiko bei Raucherinnen höher ist als bei Nicht-Raucherinnen.

Niedrigeres Gliom-Risiko bei Atopikern (7.11.07)
Eine im „Journal of the National Cancer Institute“ publizierte Studie beschreibt eine inverse Assoziation zwischen atopischen Erkrankungen und Gliom-Risiko.

Überleben mit hämatogen metastasierten HNO-Tumoren (6.11.07)
Eine Studie der Universität Regensburg untersucht Parameter, die das Überleben von Patienten mit hämatogen metastasierten HNO-Tumoren beeinflussen.

Medikamente freisetzende Stents nicht bei allen Patienten kostengünstig (5.11.07)
Der routinemäßige Einsatz Medikamente freisetzender Stents (DES) bei allen Patienten wäre auch bei deutlich verringerten Preisen nicht kostengünstig. In der Untergruppe der Hochrisiko-Patienten sind sie jedoch rentabel.

Tabakgesetz: Ärzte weiter für generelles Rauchverbot in Gastronomie (4.11.07)
ÖÄK-Präsident Dorner: „Gesundheitsrisiko bei Regelung mit Ausnahmen ist zu hoch“

Neues Bildgebungsverfahren: Biolumineszenz- Imaging am Fraunhofer IZI (3.11.07)
Das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) ist das jüngste Mitglied des Fraunhofer-Verbund Life Sciences und wurde im April 2005 in Leipzig gegründet.

Überlegenheit einer sequentiellen vs. Standard-Therapie zur H.pylori-Eradikation (2.11.07)
Laut Resultaten einer in „Gut“ publizierten Studie kann bei Patienten mit H. pylori-Infektion mit einem 10tägigen sequentiellen Therapieregime eine höhere Eradikationsrate erzielt werden als mit der Standardtherapie.

Schmerz und Juckreiz: Zwei verschiedene Paar Schuhe (1.11.07)
Bei der Behandlung nicht voneinander zu trennen