MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2004

MedAustria News von November 2004

Meningokokken-Infektionen bei Kindern mit späteren kongitiven Einschränkungen assoziiert (30.11.04)
Zehn Jahre nach einer Menigokokken-Infektion bei Kindern können laut einer britischen Studie kognitive und koordinative Einschränkungen sowie Verhaltensstörungen registriert werden.

Komplementär- und Alternativmedizin in der Krebstherapie (29.11.04)
Immer häufiger werden Ärztinnen und Ärzte sowohl im niedergelassenen Bereich als auch im Spitalsalltag mit Fragen zu komplementären oder alternativen Methoden in der Krebsbehandlung konfrontiert.

Cornearekonstruktion aus autologen Epithelzellen der Mundschleimhaut (26.11.04)
Tissue Engineering als Alternative zur Allotransplantation zur Wiederherstellung der Sehfähigkeit

Mögliche Steigerung des Myokardinfarkt-Risikos nach Einnahme von Pseudoephedrin (25.11.04)
Die Einnahme von Pseudoephedrin kann auch bei jungen, gesunden Männern zum akuten Myokardinfarkt führen.

Effektivität einer Co-Trimoxazol Prophylaxe bei HIV-Infizierten Kindern (24.11.04)
Eine Behandlung mit Co-Trimoxazol resultiert laut einer im Lancet publizierten Studie bei HIV-positiven Kindern mit klinischen Zeichen der Infektion in einer Reduktion der Morbidität und Mortalität.

Topische Kortikosteroide effektiv bei schwerem bullösem Pemphigoid (23.11.04)
Bei Patienten mit schwerem bullösem Pemphigoid scheint eine Behandlung mit lokalen Kortikosteroiden der oralen Kortikosteroidtherapie überlegen zu sein.

Beschleunigte Progression der diabetischen Retinopathie bei unzureichender Blutdruckkontrolle (22.11.04)
Die Retinopathie gehört zu den Spätkomplikationen des Diabetes, die durch eine gute Blutzuckereinstellung vermieden werden sollen. Ebenso wichtig ist jedoch die Kontrolle des Blutdrucks.

Erfolg einer Intervention im häuslichen Umfeld von Stadtkindern mit Asthma (19.11.04)
Geringere asthmabedingte Morbidität durch individualisierte umfassende Intervention im häuslichen Umfeld

Prazosin effektiv bei posttraumatischem Stress (18.11.04)
Resultate einer US-amerikanischen Studie zeigen, dass bei Patienten mit posttraumatischem Stresssyndrom eine Therapie mit dem a1-Rezeptorantagonisten Prazosin in einer Linderung der Symptomatik resultiert.

HAART als wirkungsvolle Therapieoption bei gastrointestinalen Sekundärerkrankungen infolge der HIV-Infektion (17.11.04)
Für die Kryptosporidiose und Mikrosporidiose und möglicherweise auch andere AIDS-assoziierte intestinale Krankheitsbilder steht mit der HAART eine wirkungsvolle Therapieoption zur Verfügung.

Höhere Prävalenz der Penicillin-Allergien bei Frauen (16.11.04)
Laut Resultaten einer auf dem jährlichen Meeting des American College of Allergy, Asthma and Immunology präsentierten Studie ist die Prävalenz von Penicillin-Allergien bei Frauen fünfmal höher als bei Männern.

Tamoxifen mit oder ohne Radiatio bei Mammakarzinom im Frühstadium (15.11.04)
Strahlentherapie plus Tamoxifen reduziert das Risiko eines Rezidivs nach Tumorentfernung bei Frauen mit kleinem hormonrezeptorpositivem Mammakarzinom

Beschleunigte Progression der Leberfibrose bei rauchenden Hepatitis-C-Patienten (12.11.04)
Rauchen beschleunigt bei Hepatitis-C-Patienten die Progression der Leberfibrose – unabhängig vom Alkoholkonsum.

Triamcinolon effektiv bei Thyroid-assoziierter Orbitopathie (11.11.04)
Lokale Triamcinolon-Injektionen könnten bei Patienten im Frühstadium der Thyroid-assoziierten endokrinen Orbitopathie die Symptomatik lindern.

Epoetin alle zwei Wochen effektiv bei anämischen HIV-Positiven (10.11.04)
In Folge einer Epoetin-Administration alle zwei Wochen kann bei anämischen HIV-Positiven die Lebensqualität und damit auch die antiretrovirale Adhärenz deutlich erhöht werden.

Besserung der bilateralen Funktion bei M. Parkinson durch einseitige Hirnstimulation (9.11.04)
Einseitige tiefe Hirnstimulation führt zu lang anhaltenden bilateralen Verbesserungen von Bradykinesie, Tremor, Rigidität und Kraftkontrolle bei Patienten mit fortgeschrittenem M. Parkinson.

Adipositas und physische Inaktivität als Risikofaktoren für Endometriumkarzinom (8.11.04)
Ein hoher BMI und sportliche Inaktivität sind unabhängige Risikofaktoren für die Entwicklung eines Endometriumkarzinoms.

Konventionelle Aneurysmachirurgie vs. endovaskuläre Versorgung bei Bauchaortenaneurysma (5.11.04)
Endovaskuläre Versorgung von Bauchaortenaneurysma ab 5cm Durchmesser konventionellem chirurgischen Eingriff vorzuziehen

Ergebnisse der Pars-plana-Lentektomie bei kindlichem Katarakt (4.11.04)
Die Pars-plana-Lentektomie mit anschließender Kontaktlinsenversorgung ist das Standardverfahren zur Behandlung der Katarakt in den ersten beiden Lebensjahren.

Hepatitis A-Impfstoff sicher und effektiv bei HIV-Positiven (3.11.04)
Das inaktivierte Hepatitis A-Vakzin ist auch bei HIV-Positiven sicher und immunologisch effektiv.

Eingeschränkte Fertilität nach Administration von Östrogenpräparaten zur Wachstumshemmung (2.11.04)
Eine im „Lancet“ publizierte Studie beschreibt für große Mädchen, die zur Reduktion des Wachstums mit Östrogen behandelt werden, eine eingeschränkte Fertilität im Erwachsenenalter.