MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2003

MedAustria News von Jänner 2003

Ophthalmisches Gel gegen juvenile Myopie (31.1.03)
Pirenzepine in Phase II Studien effektiv in der Behandlung von Kurzsichtigkeit

Nahezu ein Drittel aller Frauen über 18 leiden unter Stressharninkontinenz (30.1.03)
Das Unternehmen Lilly präsentierte die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung zur weiblichen Harninkontinenz in vier europäischen Ländern.

HIV-Infektion verändert Verlauf einer Hepatitis A-Infektion (29.1.03)
Bei HIV-Positiven ist die Hepatitis-A-Virenlast (HAV) höher und die Virämie länger nachweisbar als bei HIV-Seronegativen.

Retinale Vasodilatation nach Einnahme von Sildenafil (28.1.03)
Die Einnahme von Sildenafil resultiert laut einer Studie im ‚British Journal of Ophthalmology’ in einer signifikanten Dilatation der retinalen venösen und arteriellen Gefäße.

ACE-Hemmer verlangsamt Progression der diabetischen Nephropathie (27.1.03)
Der ACE-Hemmer Perindopril erwies sich im Vergleich zu Nifedipin als effektiver hinsichtlich der Progression der diabetischen Nephropathie bei normotensiven Typ I-Diabetikern.

FSME-Impfkampagne 2003 hat begonnen (24.1.03)
Die FSME-Impfkampagne hat am 1.1.2003 begonnen und dauert heuer bis zum 27.7.2003 an.

Ärzte in Wien nehmen sich pro Patient nur vier Minuten Zeit (23.1.03)
Ein praktischer Arzt in Wien hat im Schnitt vier bis fünf Minuten Zeit für jeden Patienten.

Schlechte Compliance bei HIV-infizierten Kindern (22.1.03)
Eine Studie der Uni Frankfurt beschreibt Wirksamkeit, Resistenzentwicklung und Compliance bei HIV-infizierten Kindern unter einer 2-jährigen, primären antiretroviralen 3fach-Therapie

Inverse Assoziation zwischen Vitamin-C-Konzentration im Blut und Schlaganfallrisiko (21.1.03)
Gemäss den Resultaten einer in der Oktoberausgabe von ‘Stroke’ publizierten Langzeitstudie besteht zwischen Vitamin C-Blutpiegel und Schlaganfallinzidenz eine inverse Assoziation.

Aripiprazol als neue Therapie bei Schizophrenie (17.1.03)
Die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) erteilte kürzlich die Zulassung für Aripiprazol (Handelsname: ABILIFY™), ein neues Antipsychotikum, das zur Behandlung der Schizophrenie indiziert ist.

Ayurveda-Boom in Europa (16.1.03)
Traditionelle indische Ärzte sind über den Boom der Ayurveda-Medizin in westlichen Industrieländern. besorgt

Effektivität einer HAART auf die Lebensqualität (15.1.03)
Eine Studie im „Journal of AIDS“ beschreibt Faktoren, die nach einem Jahr nach Initiierung einer hochaktiven antiretroviralen Therapie einen positiven Effekt auf die Lebensqualität von HIV-Positiven haben.

Ab einem Blutdruck von 115/75 mmHg in mittleren Lebensjahren steigt das Mortalitätsrisiko (14.1.03)
Der Blutdruck von Menschen mittleren und höheren Alters ist ein starker Prädiktor für Tod durch vaskuläre Erkrankungen.

Tacrolimus effektiv bei aktinischer Dermatitis (13.1.03)
Laut einer Arbeit im „Journal of the American Academy of Dermatology“ ist eine oberflächliche Therapie der chronischen aktinischen Dermatitis mit Tacrolimus sicher und effektiv.

Elektrische Impedanzmessung zur Abklärung von Brustläsionen (10.1.03)
Elektrische Impedanzmessung liefert wertvolle Zusatzinformationen zu Mammographie und Ultraschall.

Erhöhte Prävalenz des HCV-assoziierten hepatozellulären Karzinoms bei HIV-Positiven (8.1.03)
Aktuelle Studienresultate lassen vermuten, dass bei HIV-Positiven mit HCV-Koinfektion das Risiko der Entwicklung eines Leberkarzinoms deutlich erhöht ist.

Thrombose als frühes Leitsymptom der Heparinallergie (7.1.03)
Die heparininduzierte Thrombozytopenie (HIT) Typ II ist neben der Blutungskomplikation die gefährlichste Arzneimittelnebenwirkung der Heparintherapie.

Zusammenhang von Frakturlokalisation und Sturzätiologie bei Sturztraumata des Gesichtsschädels (3.1.03)
Retrospektive Analyse von Frakturen des Viszerokraniums nach Sturztraumata in einem japanischen Patientenkollektiv

HAART verlängert Überlebenszeit bei HIV-Infizierten mit schwerer PCP (2.1.03)
Die Einnahme einer hochaktiven antiretroviralen Therapie ist laut einer Studie in „AIDS“ ein unabhängiger Prädiktor für die Verlängerung der Überlebenszeit bei HIV-Positiven mit schwerer Pneumozystis carinii Pneumonie.