MEDAUSTRIA NACHRICHTEN 2002

MedAustria News von Juli 2002

Hohe CD8+ Zellzahl und niedriges Alter als Risikofaktoren für Sulfonamid-assoziierte dermatologische Nebenwirkungen (31.7.02)
Die Frequenz Sulfonamid-assoziierter dermatologischer Nebenwirkungen ist bei unter 36jährigen AIDS-Patienten mit hoher CD8+ Zellzahl deutlich höher als bei älteren mit niedriger CD8+ Zellzahl.

Funktionsweise von Fenfluramin (30.7.02)
Mitte der 1990er-Jahre erlebte das Diätmittel D-Fenfluramin einen kurzen Boom in den USA – bis es dann 1997 von der Food and Drug Administration (FDA) vom Markt genommen wurde, weil es kardiale Komplikationen wie Herzklappenfehler induzierte.

Sonnencremes werden häufig zu niedrig dosiert (29.7.02)
Bei Verwendung von zu wenig Sonnencreme wird der Schutzfaktor nicht erreicht – ein einfaches Dosierschema könnte die korrekte Anwendung erleichtern.

Erstes Anticholinergikum mit 24-Stunden-Wirkung (26.7.02)
Spiriva® ist ein neuartiges Antocholinergikum, das eine lang anhaltende Blockade der pulmonalen M3-Rezeptoren bewirkt.

Zusätzliche Steigerung des KHK-Risikos bei Rauchern mit speziellem APO E-Genotyp (25.7.02)
Laut einem Wissenschafterteam des University College London (UCL) und des Wolfson Institutes of Preventive Medicine weist das Vorhandensein von Apolipoprotein E4 auf das höchste Risiko der Entwicklung koronarer Herzkrankheiten bei Rauchern hin.

Lipodystrophie bei HIV-infizierten Kindern (24.7.02)
Die Risikofaktoren der Entwicklung einer Lipodystrophie scheinen laut einer Studie in Journal of AIDS mit jenen der Erwachsenen vergleichbar zu sein.

Therapieregimes mit Proteaseinhibitoren scheinbar effektiver als mit nicht-nukleosidischen reverse Transkriptase-Inhibitoren (23.7.02)
Eine First-line-Therapie mit einem nicht-nukleosidischen Transkriptase-Inhibitor (NNRTI) resultiert im Vergleich zu einer antiretroviralen Medikation, die eine Proteaseinhibitor inkludiert, häufiger in Therapieversagen.

Moderater Bierkonsum könnte das KHK-Risiko senken (22.7.02)
Eine weitere Studie zum Thema „Alkoholkonsum und KHK-Risiko“ beschreibt auch bei mäßigem Bierkonsum ein reduziertes Risiko der Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit.

Musik gegen Zahnbehandlungsängste bei Kindern (19.7.02)
Positive Effekte von Musik und Hörgeschichten bei zahnärztlichen Routinebehandlungen von Kindern und Jugendlichen.

Keine Veränderung der Blut-Alkohol-Konzentration bei Abacavir (Ziagen®)-Administration (18.7.02)
Eine in ‘Antimicobial Agents and Chemotherapy’ publizierte Studie beschreibt keine signifikante Beeinflussung des Ethanol-Metabolismus bei Administration einer einzelnen hohen Abacavir-Dosis.

Effektive Migräne-Prophylaxe mit Rofecoxib (17.7.02)
Zwei auf dem zehnten Kongress der American Headache Society vorgestellten Studien beschreiben die Administration des COX-2 Inhibitor Rofecoxib (Vioxx®) als effektiv in der Migräne-Prophylaxe.

Sexuelle Dysfunktionen bei Patienten unter HAART (16.7.02)
Eine Proteaseinhibitor beinhaltende hochaktive antiretrovirale Therapie scheint mit einer verminderten Libido und erektiler Dysfunktion assoziiert zu sein.

Begleittherapie bei Kindern mit Morbus Crohn (15.7.02)
Eine Studie in ‘Gastroenterology’ beschreibt die Effektivität von 6-Mercaptopurin zusätzlich zur Kortikosteroid-Therapie bei Kindern mit mäßigem bis schwerem Morbus Crohn.

Neue orale Kausaltherapie gegen Influenza (12.7.02)
Eine orale, kausale Therapie der Influenza-Grippe wird durch die EU-weite Zulassung des Medikamentes Tamiflu® ab kommenden Oktober erst-mals auch in Österreich möglich.

HCV-Infektion hat scheinbar keinen Einfluss auf den Verlauf der HIV-Infektion (11.7.02)
Eine Hepatitis C-Koinfektion scheint laut einer auf der AIDS 2002 in Barcelona präsentierten Studie bei Patienten unter hochaktiver antiretroviraler Therapie keinen negativen Einfluss auf die Entwicklung der HIV-Infektion zu haben.

Transmissionsrate NNRTI-resistenter HIV-Stämme steigt in Westeuropa und Nordamerika (10.7.02)
In Ländern mit weitgehend flächendeckenden antiretroviralen Therapiemöglichkeiten steigt die Zahl der neuinfizierten HIV-Patienten mit NNRTI-Resistenzen deutlich.

Heparin beschleunigt in vitro die Proliferation humaner Osteoblasten (9.7.02)
Überraschenderweise führt Heparin in vitro zu einer Beschleunigung der Proliferation humaner Osteoblasten.

Effektivität von Statinen unabhängig vom initialen Cholesterinspiegel (8.7.02)
Die zusätzliche Gabe von Simvastatin resultiert bei Hochrisikopatienten in einem positiven Effekt – unabhängig vom initialen Cholesterinspiegel.

Stammzelltherapie im Kampf gegen Muskeldystrophie (5.7.02)
Forscher aus Bonn und Pittsburgh bei Mäusen mit Stammzellen erfolgreich

Candesartan senkt Schlaganfall-Risiko (4.7.02)
Laut Resultaten der SCOPE-Studie reduziert der Angiotensin-II-Antagonist Candesartan (Blopress®) das Risiko für nicht-fatale Insulte bei älteren Patienten mit mäßiger Hypertonie signifikant.

HIV-Prävention als zentrales Thema der am 7. Juli beginnenden Welt-AIDS-Konferenz in Barcelona (3.7.02)
Epidemiologen zufolge werden in den kommenden zwei Dekaden bis zu 68 Millionen Menschen weltweit an den Folgen von AIDS sterben.

100%iger Sauerstoff effektiv bei pulmonaler Hypertension (2.7.02)
Eine Studie in ÇChest’ beschreibt die hohe Effektivität einer Therapie mit 100%igem Sauerstoff bei Patienten mit pulmonaler Hypertension.

Tamiflu® erhält Marktzulassung zur Behandlung und Prophylaxe der Grippe in der EU (1.7.02)
Roche und Gilead Sciences, Inc. gaben letzte Woche bekannt, dass Roche die Zulassung der europäischen Behörden zur Vermarktung ihres oralen Grippemedikaments Tamiflu® (Oseltamivir-Phosphat) erhalten hat.