MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 
 
 
  Aktuelle MedAustria Nachrichten :
Spitalsrzte - KAV-Chef bezichtigt Kammer der 'Zuchtmeisterei'
Janen ortet Druck von Funktionren auf rztInnen, die fr Vernderung sind und bt Kritik an 'falsch verstandenem Korpsgeist'
sophaguskarzinom hat genetische Ursachen
Ein Internationales Forscherteam unter Beteiligung der Uni Bonn entschlsselte neue Genvarianten bei Barrett-sophagus- und Karzinom
Makrophagen werden erst am Einsatzort scharf
Deutsche ForscherInnen entschlsselten, dass Makrophagen erst einsatzereit sind, wenn sie ihr Zielgebiet erreicht haben.
KAV-Arbeitskampf: Aktions- und Streikkomitee beschlossen
Kammerprsident Szekeres: "Notfallversorgung fr Patienten auch im Falle von Arbeitsniederlegungen sichergestellt"
Fr Favismus ist die Schwere des Enzymmangels entscheidend
Die Erbrankheit Favismus fhrt bei Betroffenen nach dem Genuss von Bohnen zu belkeit bis hin zu Gelbsucht. Schuld ist ein bestimmter Enzymmangel, der die roten Blutkrperchen zerstrt.
rztekammer beschliet Kampfmanahmen bis hin zum Streik
Der Konflikt zwischen KAV und den rztInnen in Wiener Gemeindespitlern ist nun einen Schritt weiter eskaliert, entsprechend dem Umfrageergebnis sollen nun Kampfmassnahmen ergriffen werden.
Wer viel fernsieht, unterliegt fter Alltagsmythen
Medienstudie am Zentrum fr Public Health der MedUni Wien unter der Leitung von Benedikt Till und Thomas Niederkrotenthaler gilt dabei unabhngig von Alter, Bildung und Geschlecht.
MRT schafft 100-ige Sicherheit bei Mammakarzinomprognose
Wenn mittels MRT-Abklrung kein Tumor entdeckt wird, ist ein weiteres Risiko quasi ausgeschlossen.

Aktueller Schwerpunkt:
92,78% der KAV- rztInnen streikbereit

RSS 2.0 RSS 2.0