MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 
 
 
  Aktuelle MedAustria Nachrichten :
Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab
Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein hufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum dies haben Forschende am Biozentrum der Universitt Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die krzlich in "Cell Reports" verffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abttet.
Neuer Mechanismus der Ausbreitung des Mesotheliom entdeckt
Das Pleuramesotheliom (Rippenfellkrebs) wird in drei Untergruppen geteilt: Eine davon ist besonders aggressiv. ForscherInnen des Comprehensive Cancer Center (CCC) der MedUni Wien und des AKH Wien konnten nun einen Mechanismus klren, der zu dieser aggressiven Ausprgung beitrgt.
Krpereigener Wirkstoff strkt das Herz
Eine neue Studie der Universitt Bonn zeigt, mit welchen Mitteln sich der Krper gegen Herzerkrankungen wehrt. Mglicherweise lassen sich die Ergebnisse auch fr verbesserte Therapien nutzen. Die Publikation erscheint im renommierten Fachmagazin Circulation Research, ist aber bereits online abrufbar.
Neues Computermodell erlaubt Prognose des Krankheitsverlaufs bei Prostatakrebs
Wie wird eine gesunde Zelle zu einem Tumor? Um diese Frage zu beantworten, hat ein Forschungsteam der Charit Universittsmedizin Berlin zusammen mit internationalen Arbeitsgruppen fast 300 Prostatatumoren untersucht. Die Ergebnisse beschreiben, wie sich die Erbinformation einer Prostatazelle auf dem Weg zur Entartung verndert.
Sportwissenschaftler der RUB kooperieren mit Borussia Dortmund
Die Fakultt fr Sportwissenschaft der Ruhr-Universitt Bochum (RUB) und das Nachwuchsleistungszentrum des Fuballvereins BVB Borussia Dortmund haben im Oktober 2018 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Er knpft an die langjhrige enge Verbindung zwischen dem Nachwuchsleistungszentrum des Vereins und der Fakultt an.
Neue Therapieoption reduziert Rckfallrisiko bei HER2-positivem Brustkrebs
Die Standardtherapie bei HER2-positivem frhem Brustkrebs, der bereits vor der Operation mit einer Antikrpertherapie vorbehandelt wurde (neoadjuvante Therapie) und bei dem ein Resttumor verblieben ist, knnte sich grundstzlich ndern.
Neuronale Aktivitt im Gehirn lsst intuitive Entscheidungen vorhersagen
Volles Risiko oder die Sicherheitsvariante? Anhand der neuronalen Aktivitt im prfrontalen Cortex des Gehirns lsst sich schon vorab zeigen, welche Aktion als nchstes gesetzt wird: Bleibt die Aktivitt spezifischer Neuronen niedrig, wird bei der nchsten Gelegenheit wieder Risiko genommen.
Wie Darmbakterien das Herzinfarktrisiko beeinflussen
Forscher der Charit Universittsmedizin Berlin und dem Berliner Institut fr Gesundheitsforschung / Berlin Institute of Health (BIH) haben gemeinsam mit KollegInnen der Cleveland Clinic in Ohio in den USA gezeigt, dass bestimmte bakterielle Stoffwechselprodukte aus dem Darm das Risiko erhhen, einen Herzinfarkt bzw. Schlaganfall zu erleiden.

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit

RSS 2.0 RSS 2.0