MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 
 
 
  Aktuelle MedAustria Nachrichten :
Mesalazin reduziert erblichen Darmkrebs um 50 Prozent
Rund 5.000 sterreicherInnen erkranken jhrlich neu an einem kolorektalen Karzinom, also an Krebs des Dickdarms oder des Mastdarms. Rund fnf Prozent davon sind erblich bedingt und entwickeln das Lynch-Syndrom, die hufigste genetische Tumorerkrankung des Darms, das sind rund 250 Flle im Jahr.
Kernenergie-Ausstieg kann Sicherheit gefhrden
So wie die Abschaltung der Kernkraftwerke in Deutschland geplant ist, kann sie die Sicherheit der Anlagen negativ beeinflussen. Beteiligte knnten zunehmend eigene Interessen in den Vordergrund stellen je nher der Zeitpunkt der Abschaltung rckt. Dabei sttzen sie sich auf das sogenannte "Endgame"-Verhalten der Spieltheorie.
Stress hilft beim Verlernen von Angst
Stress kann positive Effekte auf das Extinktionslernen haben, bei dem zuvor erlernte Assoziationen aufgelst werden. Wie Kognitionspsychologen der Ruhr-Universitt Bochum herausfanden, sorgt Stress dafr, dass das Extinktionslernen unabhngig vom Kontext erfolgt. Das knnte zum Beispiel fr Therapien von Angststrungen ntzlich sein.
Adipositas senkt Mortalitt
PatientInnen, die wegen einer Infektionskrankheit ins Spital eingeliefert werden, berleben rund doppelt so wahrscheinlich, wenn sie bergewichtig oder fettleibig sind. Fr die Studien zum sogenannten Adipositas-Paradoxon haben die Forscher des Aarhus Universitetshospital http://en.auh.dk die Daten von Patienten in Dnemark ausgewertet.
Was TMS im Gehirn bewirkt
Neue Erkenntnisse, wie transkranielle Magnetstimulation (TMS) auf Verschaltungen von Nervenzellen wirkt, haben Forscher der Ruhr-Universitt Bochum gewonnen. Sie nutzten fluoreszierende Farbstoffe, die Auskunft ber die Aktivitt von Nervenzellen geben.
Wie neugeborene Nervenzellen aus dem Dornrschenschlaf erwachen
Auch im erwachsenen Gehirn entstehen lebenslang neue Nervenzellen. Wie sie im Hippocampus, einer Schlsselregion fr das Lernen, aus dem Dornrschenschlaf erwachen, hat eine Forschergruppe unter Leitung der Goethe-Universitt nun in der Fachzeitschrift PNAS publiziert.
Medical Imaging prsentiert am 14.6. neueste Entwicklungen auf dem Bildgebungs-Sektor
Die "personalisierte Medizin" bzw. Przisionsmedizin steht im Fokus des ersten "Festivals" des Forschungsclusters fr Medizinische Bildgebung (Medicial Imaging Cluster) der MedUni Wien. Diese ab sofort regelmig geplante Veranstaltungsreihe findet am 14. Juni 2018 im Van-Swieten-Saal der MedUni Wien (1090, Van Swieten-Gasse 1a; 8:45-17:00 Uhr) statt und steht bei freiem Eintritt auch dem interessierten Publikum offen.
Fussball-WM: Das gesndeste Getrnk ist und bleibt Wasser
Obwohl eine aktuelle Studie zeigen konnte, dass der Zuckergehalt in Getrnken in sterreich in den letzten Jahren gesunken ist raten Public Health Mediziner zu gespritzte Fruchtsften und 'sauren Radlern'

Aktueller Schwerpunkt:
Kongress-App zur DGK-Herbsttagung abrufbereit

RSS 2.0 RSS 2.0