MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 

Medizinische Nachrichten für Ärzte und Mediziner

 
 
 
  Aktuelle MedAustria Nachrichten :
Rezension: Handbuch des Epidemierechts
Das Epidemierecht -unter besonderer Bercksichtigung der Regelungen betreffend COVID-19 - besteht aus einer Vielzahl von Gesetzen und wurde in den letzten Jahrzehnten kaum beachtet. Durch die Corona-Krise hat es innerhalb krzester Zeit an erheblicher praktischer Relevanz gewonnen. Zahlreiche Manahmen wurden vom Gesetzgeber - auch auf Grundlage des Epidemiegesetzes - rasch beschlossen. Dabei handelt er in einem brisanten Spannungsfeld zwischen seiner Handlungspflicht und Abwehrrechten des Einzelnen.
Wie sich Millionen von Nervenzellen zu einem przisen Netzwerk zusammenfgen.
Ein internationales Studienteam unter der Leitung des Zentrums fr Hirnforschung der MedUni Wien hat untersucht, wie sich Zelltypen in den neuroendokrinen Kommando-Zentren des Hypothalamus entwickeln, um unter anderem den Krperstoffwechsel whrend der Entwicklung des Gehirns zu kontrollieren.
Rezension: Aromatherapie fr Zuhause
therische le fr Ihre Gesundheit sind ein Universalprogramm fr die unterschiedlichsten medizinischen Anwendungsgebiete.
Fettstoffwechsel-Enzym als mglicher Faktor fr neuen Therapieansatz bei PSC
Die primr sklerosierende Cholangitis (PSC) ist eine seltene, chronisch verlaufende entzndliche Erkrankung der Gallenwege und schwierig zu behandeln.
Biobank sammelt Proben fr Corona-Forschung
Um eine Erkrankung effektiv bekmpfen zu knnen, muss man sie genau kennen. Das gilt auch fr die Behandlung von COVID-19.
Fitte Antikrper knnen SARS-CoV-2 besser bekmpfen
Menschen, die eine Infektion mit SARS-CoV-2 erfolgreich berstanden haben, haben verschiedene schtzende Antikrper im Blut. Manche dieser Stoffe sind besonders effektiv.
SARS-CoV-2 verursacht Thrombosen im Lungenkreislauf
Die vom Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelste Krankheit COVID-19 lst nicht nur schwere Lungenentzndungen aus, sondern kann auch Thrombosen in der Lunge verursachen und in weiterer Folge auch andere Organe wie Niere, Leber und die Bauchspeicheldrse schdigen.
Corona-Virus befllt als Multiorganvirus zahlreiche Organe
SARS-CoV-2 ist kein reines Atemwegsvirus. Es ist neben der Lunge auch in zahlreichen anderen Organen und Organsystemen zu finden so zum Beispiel auch in der Niere, wo es direkt fr die hufigen Schden bei einer COVID-19-Infektion verantwortlich sein knnte.

Aktueller Schwerpunkt:
WHO erklrt Coronavirus-Epidemie zur internationalen Notlage.

RSS 2.0 RSS 2.0