MedAustria – Das Ärztenetz für Mediziner

In diesem Online-Magazin finden Sie Medizinische Nachrichten für alle Fachbereiche der Medizin, ein ausführlicher medizinischer Kongresskalender , Kongressberichterstattung, Links zu medizinischen Sites im World Wide Web (www) – dies sind seit 1997 einige Standbeine des medizinischen Online-Dienstes MedAustria .

Von Beginn an hat sich die medizinische Redaktion von MedAustria zum Ziel gesetzt, Ärzten und Ärztinnen im deutschsprachigen Raum ein vielfältiges Angebot an Informationen aus der wissenschaftlichen Welt zur Verfügung zu stellen - und hat diese Vorgabe bis zum heutigen Zeitpunkt durchgehalten.

MedAustria
 
Frage der Woche
 

shopify traffic stats

 

 

 

Das Umfrageergebnis zur Frage:

Diese Frage der Woche weiterempfehlen

Weltweit wird in der letzten Zeit vermehrt über medizinische Anwendungen von Cannabis und eine Vereinfachung des Zugangs dazu diskutiert. Wie stehen Sie dazu?

Ich bin für eine generelle Freigabe, auch für den privaten Konsum, denn die Nebenwirkungen sind im Vergleich zu legalen Drogen, etwa Alkohol oder Zigaretten, wesentlich weniger bedrohlich!:  10%
Ich bin generell gegen einen einfacheren Zugang zu Cannabisprodukten, auch bei den medizinische Anwendungen gibt es gute Alternativen und die gesundheitlichen und sozialen Nebenwirkungen sind drastisch.:  36%
Ich sehe das ganz anders, nämlich (Bitte angeben!)::  5%
Ich sehe die Evidenzlage in vielen Anwendungsfällen als ncoh zu unklar an, eine Freigabe kann nur auf klarer Evidenz beruhen!:  5%
Ein einfacher(er) Zugang zu medizinischer Anwendung wäre zu begrüßen, aber ich bin gegen privaten Freizeitkonsum.:  42%


Kommentare

- Ist doch sogar in den prüden USA möglich__

- Freier Zugang nur für Gewerkschafter....

- .

- Ih bin gegen die Freigabe, weil die Gelegenheit zur Verführung werden kann, Und welcher Mensch ist nicht verführbar? Nur ganz gefestigte P ersönlickeiten können dem widerstehen

- Bin für die medizinische Freigabe geprüfter Produkte. Der private Konsum und Erwerb muss entkriminalisiert werden. Die aktuelle Regelung und das Vorhaben der Regierung unterstützt nur die Drogenmafia und deren Gewinne ähnlich der Alkoholprohibition.__


Frühere Umfrageergebnisse