News

 
 News   Nachrichtensuche   Journals   Kongresskalender   Bibliothek   Bücher   e-Mail   Impressum   Sitemap 
 

Nachrichten der letzten zwei Wochen - zuletzt aktualistiert am 6.5.19

Individuelle Ernährung zeigt Nutzen bei Spitalpatienten
Durch eine individualisierte Ernährung nehmen Spitalpatienten nicht nur mehr Proteine und Kalorien zu sich, sondern es verbessern sich auch die klinischen Ergebnisse der Behandlung. Das zeigt eine Studie von Forschenden der Universität Basel und des Kantonsspitals Aarau in "he Lancet".

Personalisierte Prävention von Diabetes
Auf dem 125. Internistenkongress präsentierte das Deutschen Zentrum für Diabetesforschung zur Relevanz der Prädiabetes- und Diabetes-Subgruppen und wie KI helfen kann, die Prävention zu verbessern

Regeneration der Lunge nach Bauplänen der Embryonalentwicklung
Die Lunge enthält mehr als 40 Zelltypen, welche zusammen mit einem miniaturisierten Bindegewebegerüst nach einem hochkomplexen Architekturplan angeordnet sind.

Differenzierung oder Pluripotenz – das ist die Frage
Induzierte, pluripotente Stammzellen können sich in Körperzellen verwandeln oder in ihrer ursprünglichen Form bleiben - Münchner ForscherInnen identifizierten nun wichtige Steuerungsmechanismen

Proteinansammlung schädigt Nervenzellen bei MS
Nervenzellen reagieren auf eine Entzündung mit der Anhäufung von schädlichen Proteinaggregaten im Zellkörper. Dies haben WissenschaftlerInnen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) mit Hilfe von zellspezifischen Genexpressionsanalysen herausgefunden.

Aktuelle Ergebnisse der COSYCONET-Studie
COPD schlägt auf’s Herz und Betroffene nutzen zu selten nichtmedikamentöse Sport- und Therapieangebote

Regelmäßige Blutdruckmessungen könnten pro Jahr über 90.000 Menschen das Leben retten
Der Welt Hypertonie Tag am 17. Mai 2019 steht unter dem Motto „Kenn Deinen Druck“ - eine aktuelle Studie, die auch Gender-Aspekte einbezieht, belegt die Bedeutung regelmässiger Blutdruckmessungen.

Big Data und Digitalisierung in der Medizin
Auf dem 125. Internistenkongress wurde auch diskutiert, warum die forschende Pharmaindustrie mehr positives Potential als Risiken darin sieht

Zum Internationalen Tag der Händehygiene am 5. Mai
Semmelweis Foundation schafft Bewusstsein für Spitalshygiene und hat Lösungen zur Hand

Big Data und Digitalisierung aus Sicht der Patientensicherheit
Die Nutzen, Chancen und Erwartungen von Digitalisierung und Big Data aus Sicht der Patientensicherheit waren ein wichtiges Begleitthema am 125. Internistenkongress, der sich ausführlich dem Leitthema Digitalisierung widmete

125. Internistenkongress: Personalisierte Medizin aus Sicht der Industrie
Präzise Diagnosen und individuelle Behandlungskonzepte: Wo stehen wir aus Sicht der Industrie? Und wo geht die Reise hin?

Alzheimer im Mini-Gehirn
An der Ruhr-Universität Bochum wird mittels Organoiden an den Mechanismen geforscht, die zur Entstehung von Alzheimer Demenz führen

Digitale Krankenakte 4.0: Vernetzter, schneller, effizienter und selbstbestimmt?
Digitale Krankenakte 4.0 - Wie funktioniert das deutsche Modellprojekt der patientenzentrierten Datenplattform DataBox?

DZG am 125. Internistenkongress in Wiesbaden
Die Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) präsentieren beim Internistenkongress ihren Schwerpunkt: Forschen für den Menschen

Seltene Erkrankungen der Haut
Das Forum „Seltene Erkrankungen der Haut“ präsentiert sich auf der 50. Tagung der DDG in Berlin

Diabetes Kongress 2019 in Berlin
Ab 29. Mai findet die 54. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) im City Cube Berlin statt, wichtige Themen sind Diabetesklassifikation, Remission und genderbezogene Aspekte

WGKK baut MRT-Versorgung im 10. Bezirk aus
Vorstand beschließt zweites MRT im Süden von Favoriten

Big Data: Präzisionsmedizin, Stand und Ausblick
Mit der Präzisionsmedizin steht die Medizin zu Beginn eines Paradigmen-Wechsels - Wie Daten und Statistiken dabei helfen, individuell wirksame Medikamente zu finden

mobile Health - smart, evident, sicher!
Im Rahmen de2 125. Internistenkongresses in Wiesbaden gab es auch Neues zur DGIM-Strategie zu Gesundheits-Apps

Den Ursachen chronischer Entzündung auf der Spur
LMU-ForscherInnen um Oliver Söhnlein zeigen, wie bei Atherosklerose die neutrophilen Zellen der Immunantwort den Tod gesunder Zellen initiieren, und haben ein Peptid entwickelt, das den fatalen Prozess stoppt.

Hausärzte in der DGIM
Welche Ziele haben Ärzte aus Forschung, Klinik und Praxis gemeinsam und wie unterstützt die DGIM niedergelassene Ärzte in ihrer Arbeit?

So geht gründliche Händehygiene
Zum Welthändehygienetag am 5. Mai gibt die deutsche Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Tipps, wie man die Hände effektiv reinigt

Steuerungsmoleküle bei Allergien identifiziert
Eines der zentralen Themen auf der 50. DDG-Tagung in Berlin sind Allergien oder die damit assoziierten Erkrankungen wie Neurodermitis.

Hoffnung für Familien mit erblichem Krebsrisiko
Ein Unglück kommt selten allein – diese Erfahrung müssen Menschen machen, deren Körper aufgrund einer genetischen Veränderung Schäden am Erbgut nicht ausreichend reparieren kann. Diese Schäden treten häufig auf und werden normalerweise unbemerkt korrigiert.

Deutschland: 4.000 Fälle berufsbedingter Hautkrebs
Auf der 50. DDG-Tagung in Berlin wird gleichzeitig die hohe Dukelziffer bei berufsbedingtem hellem Hautkrebs moniert.

Wie das Gehirn Sinnesreize kombiniert
Hören, Sehen, Tasten – unser Gehirn erfasst ganz verschiedene Sinnesreize und verknüpft sie miteinander - Bilefelder ForscherInnen konnten nun zeigen, wie dies vor sich geht

Neue Therapiestrategien bei Hautkrebs in Deutschland
Auf der 50. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft werden sowohl für Melanome wie für hellen Hautkrebs neue und vielversprechende Therapieansätze diskutiert

Ein Pflaster für das Herz
125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin - durch 'Gewebeflicken' soll Kontraktionskraft nach Herzinfarkt wieder verbessert werden.

Studienstart zur Palliativmedizinische Frühversorgung von Glioblastom-Patienten
Dass die Einbeziehung einer palliativmedizinischen Versorgung bereits zu einem frühen Zeitpunkt einer Krebserkrankung sinnvoll ist, konnte bereits bei verschiedenen systemischen Tumorerkrankungen nachgewiesen werden.

Prävention neu denken
'Gesundheit passiert nicht, sie muss selbst in die Hand genommen werden' - PROGES zieht Bilanz und gibt einen Ausblick auf zukünftige Schwerpunkte

Neues zu blasenbildenden Autoimmunerkrankungen der Haut
Blasenbildende Autoimmunerkrankungen sind seltene, jedoch lebensbedrohliche Erkrankungen der Haut und Schleimhäute - auf der 50. DDG-Tagung werden neue Erkenntnisse auch dazu präsentiert.

Heilsames Klettergerüst für Nervenzellen
ForscherInnen der UNI Ulm und des MPI für Polymerforschung konnten Peptid-Nanofasern finden, die Wachstum und Regeneration von Neuronen unterstützen.

Doppelangriff auf den Hirntumor
Ein neuer Therapieansatz gegen das häufig auftretende und sehr aggressive Glioblastom wird im LMU Klinikum erforscht.

ÖÄK-Mayer: Weiterer Engpass droht
In der Inneren Medizin wird rund ein Drittel der Ärztinnen und Ärzte in den kommenden zehn Jahren das Pensionsalter erreichen.

Internationaler Tag der Hautgesundheit
Am 1. Mai 2019 beginnt im Berliner CityCube die 50. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG). Bis zum 4. Mai 2019 kommen hier namhafte DermatologInnen zu einem medizinischen Diskurs zusammen.

Erste Frau als Generalsekretärin an der Spitze der DGGG
Ilse Fragale wurde als erste Frau zur Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (DGGG) gewählt.

Entwicklung von Hautinfektionen
Ein wichtiges Thema auf der 50. DDG-Tagung in Berlin, denn Studien zeigen, dass gern verschriebene Breitbandantibiotika das Wachstum resistenter Bakterien begünstigen

50. DDG-Tagung
Die Dermatologie ist ein Fachbereich mit vielfältigen Überlappungen in andere medizinische Bereiche - die Kompetenz von HautärztInnen liegt im Verständnis der Pathogenese, in der Diagnostik und Behandlung der Haut sowie von STDs.

Blood Flow Restriction Training vielversprechend
Patienten mit Arthrose des Hüft- oder Kniegelenkes, können neue Hoffnung schöpfen, denn aktuelle Ergebnisse der Muskelforschung, die auf dem GOTS im Juni vorgestellt werden, sind für diesen neuen Trainingsansatz überaus vielversprechend.

Patienten mit chronischer Entzündung der Gallenwege profitieren von regelmäßiger Endoskopie
Langzeitstudie am Universitätsklinikum Heidelberg zeigt: Jährliche Spiegelung der Gallenwege und Weitung von Engstellen bremst Erkrankung und verlängert Lebenserwartung

Ultraschnelle 3-D Bilder von Nanostrukturen dank neuem Verfahren
Mit dem neuen Bindgebungsverfahren, das auf der linsenlosen Röntgen-Mikroskopie beruht, können etwa Proteinstrukturen von Viren können so deutlich schneller analysiert werden

EDV-System und Biomarker helfen bei nephrologischer Früherkennung
Postoperative Nierenerkrankungen stellen eine nicht unerhebliche Gefahr für Patienten dar. Um dieser Komplikationen Herr zu werden, startet am UKR zum 1. Mai ein innovatives und interdisziplinäres, am UKR entwickeltes, EDV-Frühwarnsystem.

Strukturvarianten im menschlichen Genom systematisch charakterisiert
Ein globales Forschungsteam hat Strukturvarianten durch Verschiebung, Löschung oder Einfügung großer DNA-Segmente analysiert und kategorisiert.

Impfen hilft dem Gesundheitssystem
Eine vom ÖIVH in Auftrag gegebene Analyse österreichischer Daten zeigt, was ausländische Studien bereits nahe legen: Ein in Impfungen investierter Euro erspart der Gesellschaft bis zu 27 Euro!

Digitale Transformation: Zum Vorteil der Patienten
Pharmig-Generalversammlung stellte das Potenzial der Digitalisierung für ein patientenorientiertes Gesundheitswesen in den Fokus. Vorstand und Präsident wurden indes neu bzw. wiedergewählt.

Risikogen beeinflusst Wirkung von Aspirin
ForscherInnen am Deutschen Herzzentrum München (TUM) konnten zeigen, dass das Risikogen GUCY1A3 die blutgerinnungshemmende Wirkung von Aspirin verringert und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Gefäßverschlusses erhöht.

Buchrezension: Reizdarm Diagnose, Therapie, Vorbeugung
Laut aktuellen Meldungen sollen allein im deutschsprachigen Raum über 15 Millionen Menschen an Reizdarm (Colon irritable) leiden.

Bifidobacterium longum 1714 TM beeinflusst Stressverarbeitung bei Gesunden
Probiotika können sowohl die Stressverarbeitung verbessern als auch gesunden Menschen den Umgang mit Stressbelastung erleichtern.

Wie Gehirnzellen des Fisches auf Alzheimer reagieren
Im Gegensatz zum Menschen haben Zebrafische hervorragende regenerative Fähigkeiten: Wenn deren Gehirnzellen durch Krankheit oder Verletzung verloren gehen, können sie aus sogenannten Vorläuferzellen leicht nachwachsen.

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran
Altert ein Organismus nehmen Entzündungen zu und die Stammzellfunktion ab, FLI ForscherInnen identifizierten nun neue Rolle des Proteins Cohesin bei diesen Vorgängen.

Neues Verfahren erhöht Präzision der Dresdner Protonentherapie
Ein neues, weltweit erstmals in die klinische Anwendung eingeführtes Verfahren erhöht Präzision, Sicherheit und wahrscheinlich auch Verträglichkeit der Protonentherapie

Mechanismus eines genetischen Risikotyps bei Alzheimer entschlüsselt
ForscherInnen des Klinikum der Universität München ist es gemeinsam mit US-Partnern gelungen, eine Assoziation zwischen dem Gen BIN1 und TAU-Protein Ablagerungen im Gehirn zu zeigen.

Neue Therapiemöglichkeiten für Marmorknochenkrankheit
Die Marmorknochenkrankheit (Osteopetrose) ist eine meist genetisch bedingte Krankheit, die durch das Fehlen oder die Unterfunktion von knochenabbauenden Zellen (Osteoklasten) verursacht wird.

Nano-3D-Drucken für medizinische Anwendungen
Personalisierte Wirkstoffabgabe oder nanometergroße robotische Systeme könnten ein Schlüsselkonzept für zukünftige medizinische Anwendungen darstellen.

Fluconazol hilft der Niere auf die Sprünge
Bei Fluconazol, einem längst zugelassenen Medikament gegen Pilzbefall, hat ein MDC-Forschungsteam überraschende neue Eigenschaften entdeckt.